Zahnwurzelabzess

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lassebaby 12.11.10 - 07:37 Uhr

Hallo,

hab mal ne Frage, hatte schon mal jemand einen Zahnwurzelabzess. Ich mache zur Zeit mit einer Kieferhöhlenentzündung rum und da mir auch abartig die Zähne weh tun, meinte der Hano Arzt, es könnte auch ein Zahnwurzelabzess sein. Jetzt nehm ich Antibiotika und die Zähne tun nicht mehr arg weh und es wird allgemein besser. Wäre es auch so, wenn ich tatsächlich einen Abzess hätte oder würden die Zähne dann weiter weh tun? Der Hano meinte bei einem Zahnwurzelabzess würden die Antibiotika nicht anschlagen...
Ich überlege ob ich mir doch einen Termin beim Zahnarzt hole, der wird dann wahrscheinlich röntgen müssen um festzustellen ob ein Abzess da ist oder nicht??

Danke für eure Erfahrungen
lg eva

Beitrag von nudelkatze 12.11.10 - 07:49 Uhr

Hallo Eva,

gestern erst hatte ich eine 2stündige Sitzung wegen so eines Übeltäters !

Hatte in den letzten Jahren auch immer wieder Probleme mit einer KHE, Antibiotika hat akut schon geholfen, aber davon verschwindet das Problem leider nicht ...

Bei meinem Zahnarzt-Besuch vor 3 Wochen ist geröngt worden und da war der Abzess deutlich sichtbar. Ich hab nach anraten des ZA sofort 3 Termine bei einer anderen Zahnärztin bekommen, die sich die letzten 2einhalb Wochen darum bemüht hat, den Zahn zu erhalten.

Jetzt bin ich erstmal fertig, nun heißt es abwarten, wie es sich entwickelt.

LG, die Nudelkatze

Beitrag von lassebaby 12.11.10 - 08:15 Uhr

oh pfui, das klingt aber nicht schön. Dann werd ich wohl doch mal zu meinem ZA gehen. Ich hatte bislang noch nie Probleme mit der Kieferhöhle oder Nasennebenhöhlen... so ein Mist.
Na vielleicht hat sich ja auch gar kein Abzess gebildet.
Danke für Deine Info und ich drück Dir die Daumen für Deinen Zahn!
lg eva

Beitrag von nudelkatze 12.11.10 - 09:14 Uhr

Hallo Eva,

Zahnarzt ist für mich immer ein rotes Tuch, aber die letzten 3 Jahre sprachen dafür, es nun anzugreifen. Zum Glück war die Ärztin super, auch wenn die Termine anstrengend waren (für beide Seiten) ...

Aber lass es erstmal röntgen, weiteres wird sich finden.

Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut geht !

LG, die Nudelkatze
(auch eine Eva ;-)

Beitrag von pieda 14.11.10 - 17:35 Uhr

Hallo Eva,

ich hatte vor kurzem ein Mandelabzess und da haben mir keinerlei Medis oder AB geholfen--im Gegenteil,es wurd Tag für Tag schlimmer mit dem Schmerz...
Deshalb denke ich,hast Du bestimmt Glück und es bestätigt sich nicht mit dem Abzess.
Achso und nein,ein HNO sieht das mit dem blossen Auge,der muss nicht röntgen um ein Abzess festzustellen.

viel Glück,
gute Besserung#klee

Beitrag von pieda 14.11.10 - 17:37 Uhr

Nachtrag;

Sorry,es kann doch sein,das man es röntgen muss,wir reden ja von einem Zahnwurzel-Abzess,da ist das schon was anderes....Sorry.