Hilfe mein Kind ist schon Beikostreif?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von snoopy86 12.11.10 - 07:40 Uhr

Hallo.

Meine kleine wird am 16.11. 4 Monate alt.
Sie hat schon Beikostreife gezeigt. Wenn wir essen (ich hab sie auf meinem Schoß) greift sie immer in mein essen und führt die Hand zum Mund! Wir hatten gestern Kartoffeln und hab ein Stücken (gaaaaaanz winzig) gegeben und hat´s nicht ausgespuckt! Auch wenn wir essen, sie schaut ganz interessiert zu!

Ich will aber 6 Monate vollstillen. Aber was mach ich mit der Kleinen?

Sie nimmt seit ca. 1 Monat schon in den Mund.

Glg Kristina mit Simon und Hannah

Beitrag von hardcorezicke 12.11.10 - 08:04 Uhr

hallo

wenn deine maus die brust nicht verweigert dann stille weiter solange du möchtest.. meine maus wird 6 monate.hätte gerne bis ende des jahres voll gestillt-.. haben letzte woche mit beikost angefangen.. da sie meiner meinung nach nicht mehr satt wird.. kommt mittlerweile stündlich bis 2 stündlich

Beitrag von snoopy86 12.11.10 - 08:15 Uhr

Nein, sie verweigert nicht die Brust, gut, hab schon gemeint das man mit Beikost beginnen MUSS wenn sie Beikostreife zeigen. Aber ich finde es mit 4 Monaten verdammt früh! Und trau mich nicht mit Beikost zu beginnen.

Zum trinken kommt sie alle 3 Stunden, manchmal auch 2 STunden

Beitrag von hardcorezicke 12.11.10 - 08:19 Uhr

nein du musst nicht mit beikost starten... man sollte ab dem 7 oder 8 lebensmonat langsam anfangen.. also geniess die zeit noch.

Beitrag von mauz87 12.11.10 - 08:06 Uhr

Da haben wir es doch ;-) die Kinder zeigen der Mami schon wann es soweit ist.

Weiß nicht wo das Problem liegt einem Baby mit 4 Monaten die Beikost langsam herranzu führen.


Unsere Große bekam auch das erste mal Beikost im Alter von 4 Monaten.


lG

Beitrag von snoopy86 12.11.10 - 08:13 Uhr

Ich trau mich nicht, da der Darm noch nicht ganz ausgereift ist. Und meine Kinderärztin gesagt hat 6 Monate vollzustillen.

Beitrag von mauz87 12.11.10 - 08:27 Uhr

Du musst es wissen...Keiner kann Dir sagen was Du zu tun hast und nur Du kennst dein kind am besten genauso wie die Anzeichen die Sie dir gibt.


Wenn Du dir unsicher bist dann lass es .Dein Kind qwird Dir zeigen was es will.

Beitrag von sandmann1234 12.11.10 - 13:12 Uhr

und wenn du garnicht gestillt hättest was hätte deine K.-Ärztin dann gesagt?

Beitrag von berry26 12.11.10 - 10:07 Uhr

Hi,

also Beikostreif heisst ja auch das die Kleinen gestützt sitzen können sollten. Also im Hochstuhl ohne halten... Mit 4 Monaten kann ich mir das nicht vorstellen. Meine Maus ist 5 Monate und kippt nach wie vor noch seitlich weg nach spät. ner Minute. Zudem sollten die Kleinen das Essen "kauen" können. Also wenn du ein handgroßes Stück Banane oder Kartoffel anbietest, sollte sie es nehmen und das dann essen. Ein winziges Stück Kartoffel im Mund das den Weg nach unten findet, hat noch nicht viel mit Beikostreife zu tun. Das konnte meine Kleine auch mit 4,5 Monaten (hat die Oma getestet als ich mit dem Großen zu tun hatte#augen)!

Also an deiner Stelle würde ich noch mind. warten bis sie 5 Monate alt ist.

LG

Judith

Beitrag von kathrincat 12.11.10 - 17:41 Uhr

was du willst ist ja gut, aber es geht nicht nach dir.