erfahrungen rachenentzündung + hohes fieber

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maxi4188 12.11.10 - 08:07 Uhr

guten morgen mädels

ich habe eine frage kennt sich jemand mit einer rachenentzündung und/oder hohem fieber aus??

kurz zur geschichte


mein kleiner 26M. hatte in der nacht von mittwoche auf donnerstag fieber bekommen noch recht niedrig 39,0 habe ihm dann ein zäpfchen gegeben und dann ging es erstmal in der nacht morgend´s beim aufstehen um halb 7 war er wieder so heiß fieber gemessen da war es bei 39,1 wieder zäpfchen und um halb 8 direkt beim kinderarzt angerufen konnte auch um halb 9 direkt da sein und sind auch sehr schnell dran gekommen

die ärztin hat eine dicke rachenentzündung festgestellt und hat mir nurofen saft gegeben sie meinte ich soll ihm nur den saft geben weil der auch fieber senkend ist und keine zäpfchen (klar wäre ja dann zuviel)

so vor dem schlafen gehen hat er den saft bekommen wie die ärztin sagte das war um 19 uhr um 22 uhr fing er an zu quängeln übers baby phone bin dann direkt rüber da war er am glühen (3 stunden nach dem saft) habe dann gemessen da hatte er 40,1 fieber so zwischen dem saft sollte ja mindestens 6 stunden liegen also habe ich versucht mit wadenwickel das fieber runter zu bekommen was kräftig daneben ging ( nach ca 45-60 min lag das fieber bei 40,4) da habe ich ihm dann direkt ein zäpfchen gegeben damit es runter geht wollte das risiko nicht eingehen noch länger zu warten


so meine eigentliche frage ist das normal das das fieber bei einer rachen entzündung bis auf 40,4 aufwärts steigen kann?? er war eigentlich nie krank und jetzt häng ich gerade ständig beim kinderarzt der arme kleine mann


danke maxi mit maurice 2J. + kira 5M.

Beitrag von hongurai 12.11.10 - 08:22 Uhr

unser sohn hatte im sommer so eine heftige rachennetzündung mit 4.

sehr hohes fieber, auch über 40. 4 tage lang bekam wir das fieber nicht in den griff. bei ihm war noch zusätzlich verdacht auf hirnhautentzündung also lagen wir im KKH. Er hat auch noch zusätzlich AB bekommen. Hilf alles nicht.

Man kann nurofen saft und paracetamol zäpfchen antizyklisch geben. D.h. Nurofen saft, wenn der nicht hilft 3-4 std später paracetamol zäpfchen. Wenn das fieber wieder hochgeht bzw gar nicht runter und er sich schlecht fühlt - nach 3-4 std wieder nurofen.

Ich dachte, es geht gar nicht mehr vorbei. Nach 5 tagen ging es ihm plötzlich schlagartig besser. :) Zum Glück!!!

gute besserung!!!

Beitrag von maxi4188 12.11.10 - 08:59 Uhr

vielen dank werde mal sehen wie es weiter geht und das mit dem saft und zäpfchen anwenden dann hoffe ich mal das es nicht so schlimm wird wie bei deinem kleinen


lg maxi mit maurice 2J + kira 5M.

Beitrag von emchen85 12.11.10 - 21:42 Uhr

Hallo, wir kennen das... als unser Sohn 13 Monate alt war.... er bekam abends fieber um die 39,6.... Zäpfchen gegeben, Nachts um 1 wurde er wach, hat gebrochen und 40,2 fieber.... sind in dieser nacht mit dem Notdienst ins KH und lagen 4 Tage in Klinik....

Im KH selbst hat er am nächsten Tag 41,0 Temperatur bekommen.... Paracetamol Zäpfchen haben bei uns überhaupt nicht angeschlagen.... bei uns war das einzige was half nurofen saft.... ist bis heute so...

War auch eine Rachenentzündung, AB wurde angesetzt und dann wurde es nach einem Tag AB langsam besser..... seit Februar diesen jahres hatte unser sohn schon 3 solche Infekte..... immer mit sehr hohem fieber...

gute besserung!!....