CSI - Las Vegas...Geburt Jesus Christus

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von lara2003 12.11.10 - 08:07 Uhr

Guten Morgen alle zusammen!

Hatte gestern die o.g. Serie geschaut und in einem Teil ging es um das Weihnachtsfest.
Es fiel dann der Satz: Ich feiere kein Weihnachtsfest, denn Jesus Christus ist nicht am 24.12 geboren, sondern im März. #kratz
Daraufhin hatte ich vorhin etwas gegoogelt und stellte fest das in einigen versch. Foren tatsächlich behauptet wird das er nicht an "Weihnachten" geboren wäre. Allerdings war hier nicht die Rede von März sondern vom Herbst.

Würde mich interessieren was ihr von der Behauptung haltet und ob da wirklich was wahres dran ist?!

VG und ein schönes WE
Lara

Beitrag von nightwitch 12.11.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

beantworte dir einfach eine ganz normale Frage: wenn die Sache mit den anderen Feiertagen nicht wirklich geklärt ist (Ostern usw fällt jedes Jahr anders), wieso sollte dann also die Geburt von Jesus Christus immer auf den gleichen Tag fallen?

Und wo haben da die Geschichtsschreiber (die teilweise wie mehrfach bekannt wurde, die Geschichte je nach "Auftraggeber" umgeschrieben haben) da also geschlampt?

Ich bin immer noch der Meinung: Weihnachten ist von Cola erfunden worden :-D Zumindest der Weihnachtsmann ;-) Zumindest in der heutigen Form.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von angel2 12.11.10 - 12:24 Uhr

Hi

Zitat: beantworte dir einfach eine ganz normale Frage: wenn die Sache mit den anderen Feiertagen nicht wirklich geklärt ist (Ostern usw fällt jedes Jahr anders), wieso sollte dann also die Geburt von Jesus Christus immer auf den gleichen Tag fallen?

Öhm ein Geburtstag fällt logischerweise immer auf das gleiche Datum oder feierst du deinen Geburtstag jedes jahr in einem anderen Monat?
Welches das genaue Geburtsdatum von Jesus ist weiß ich allerdings auch nicht. Ist auch nicht wichtig finde ich.

Und Ostern fällt jedes Jahr auf einen anderen Tag weil Ostern eigentlich ein Heidnisches Fest ist und Ostern immer auf den ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond fällt und der verändert sich ja jedes jahr.

Gruß Angel

Beitrag von betty_boop 12.11.10 - 09:46 Uhr

Also ohne hier jemandem zu nahe zu treten....ich kann nicht fassen,das es ernsthaft Menschen gibt,die glauben, Jesus Christus wäre am 25.12. im Jahre null geboren.

"Daraufhin hatte ich vorhin etwas gegoogelt und stellte fest das in einigen versch. Foren tatsächlich behauptet wird das er nicht an "Weihnachten" geboren wäre."

Das wird nicht nur in einigen Foren behauptet, da gibt es wissenschaftliche Abhandlungen zu.

bspw.: http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachten

Betty

Beitrag von delfinchen 12.11.10 - 10:53 Uhr

Hallo,

Ja, er wurde nicht an dem Tag geboren, an dem wir Weihnachten feiern.
Meines Wissens wurde der Tag festgelegt, weil da ein wichtiges heidnisches/ Keltisches/ germanisches (?) Fest war und man so hoffte, dass das Christentum leichter auch von bislang Ungläubigen akzeptiert werden konnte, bzw. dass sie dann zum leichter Christentum übertreten, weil die wichtigen Feste "gleich" (im Sinne von: am gleichen Tag) blieben.

Aber genauer hab ich mich damit auch nicht auseinander gesetzt. Aber die kirche lügt in so vielen Dingen, hat die Geschichtsschreibung so oft gefälscht, also warum nicht bei einem "läppischen" Geburtstag?

LG,
delfinchen

Beitrag von lara2003 12.11.10 - 10:57 Uhr

UPS! Es war die Serie BONES, hab mich da ein wenig vertan ;-)

Beitrag von lachris 12.11.10 - 19:14 Uhr

Ja, hab ich gestern auch gesehen und mich gewundert.

Das Jesu Geburt nicht unbedingt am 24. oder 25. Dezember ist, kann ich ja noch nachvollziehen. Schließlich ist man sich ja noch nicht mal über das genaue Jahr einig.

Aber wie die ausgerechnet auf März kommen, war mir auch schleierhaft.

VG lachris