Trotz ständigen Blutungen Schwangerenschwimmen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sansdouleur 12.11.10 - 08:47 Uhr

Ihr Lieben,

mir fällt die Decke aufs Kopf daheim und ich habe starke Nacken- und Rückenprobleme, weil ich schon so lang liege...es bringt was täglich Migräne und ich kann ja nicht ständig Paracetamol nehmen. Zur Massage gehe ich nun regelmäßig schona ls Selbstzahler.

Nun bin ich hieraus gestoßen:

http://www.aquaphine.de/pageID_6277064.html

Wäre das was für mich? Was sagt ihr?

Frage nächste Woche auch beim Arzt mal nach..aber irgendwas muss ich jetzt machen...

Beitrag von extravagance 12.11.10 - 09:08 Uhr

Kurze Frage...meinst du das ernst????

Du sollst liegen weil du Blutungen hast und nun willst du schwimmen gehen???????NEIN Bewegung ist sicherlich grade das Beste für dich und es besteht auch null Infektionsgefahr....

Kopfschüttel....

Du schreibst es war ein harter Weg schwanger zu werden nun höre auf zu jammern und zieh es durch so wie es für dein Kind am Besten ist...und wenn du bis zum Schluss liegen musst...dann isses eben so!

Susi ET-24

Beitrag von sansdouleur 12.11.10 - 09:17 Uhr

Jeder Arzt sagt was anderes ob liegen ganze zeit oder nur liegen wenn es blutet und und und...wem soll ich da glauben? Und mir gab eine liebe Dame hier aus dem Forum dem Tipp, mich ab und an zu bewegen, da sie in der SS auch nur lag wg. Blutungen und jetzt noch mit den Rückenproblemen zu kämpfen hat...

Meine Überlegung war, da ich jeden Tag Migräne habe und so wie gestern und vorgestern mit Erbrechen und kaum aushaltbar (das ist ca im moment 5 von 7 tagen die woche so) frage ich mich, ist das gut für meine Babys ständig so vor Schmerzen zu leiden? Die im Krankenhaus meinten zu mir, die Babys leiden mir, ich soll Paracetamol nehmen, aber jeden tag mind. eine oder wie?

Ich versuche den besten Weg für mich und meine Zwerge zu finden....was jetzt genau das richtige ist, ist für mich schwer herauszufinden, besonders wenn alle Ärzte was anderes sagen...

Und ich versteh nicht, warum ich mir für diese Überlegungen hier so eine Art mir gegenüber gefallen lassen muss? Weißt du überhaupt wie das ist?? Und wenn ich von Migräne rede, rede ich nicht von Kopfschmerzen...und wenn ich aufgrund meines Rückens diese Migräne habe (scheinbar) und auch wieder ständig erbreche etc. muss ich ja nun einen Weg finden oder?

Und ja ich hatte einen schweren Weg, schwerer als es der Großteil der anderen Frauen hatten, das darf ich wohl auch so anbringen....ich musste für eine Schwangerschaft hart kämpfen und will natürlich nichts riskieren...Aber die Gedanken, schaden diese Schmerzanfälle nicht meinen Krümeln etc. machen mir halt auch zu schaffen und nirgends bekomme ich so richtig Antworten...

Aber danke für deine Antwort, aber wie nen Dummchen lasse ich mich hier ganz sicher nicht anschreiben. Ein einfaches NEIN wg. Infektionsgefahr und Gefahr vor erneuten Blutungen hätten gereicht...