welche medis geeignet gegen babys fieber???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seelking 12.11.10 - 09:00 Uhr

hallo mamas,

frage steht schon oben...

wollen vorsorglich was daheim haben für den fall...

danke euch

lg liss

Beitrag von kula100 12.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo,

da würde ich zum KIA gehen und mir Fieberzäpfchen verschreiben lassen. Normalerweise bekommt man automatisch ein Rezept wenn man die erste Impfung macht.

lg kula100

Beitrag von miau2 12.11.10 - 09:14 Uhr

"Normalerweise bekommt man automatisch ein Rezept wenn man die erste Impfung macht. "

Warum?

Die allerwenigsten Babys brauchen derartiges nach Impfungen. Und mehr und mehr Kinderärzte kennen inzwischen das Risiko der vorschnellen Zäpfchen-Gabe nach Impfungen und raten daher erst recht zur Vorsicht damit.

Wir haben bisher noch bei keiner Impfung ein Rezept bekommen - und auch noch keine derartigen Mittel danach gebraucht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kula100 12.11.10 - 09:47 Uhr

Hallo,

ich kenne nur welche die ein Rezept mitbekommen haben. Ich habe auch noch nie eins gebraucht nach dem Impfen obwohl die Tempi nach oben ging. Ich denke mal das es nicht verkehrt ist zur Not solche Zäpfchen zu hause zu haben denn wenn Dein Kind plötzlich weit über 39 Grad Fieber hat denke ich mal sollte man was geben. Natürlich direkt den KIA aufsuchen bzw. vielelicht auch zum Notarzt aber manchmal wartet man trotzdem ziemlich lange und ich denke mal das kein Kind sich da so megalange rumquälen muss nur weil Mama meint das man so was nicht braucht.

lg kula100

Beitrag von rote-hexe 12.11.10 - 16:58 Uhr

Also,nach unserer ersten Impfung war ich guter Dinge.Sie schlief direkt nach der Impfung im Auto ein,obwohl die zweite Spritze mit mächtig Geschrei gegeben wurde.Man hatt mir auch Fieberzäpfchen gegeben(Benuron).Als sie nach 2h wieder aufwachte,fing sie an zu weinen-nein,richtig zu schreien.Sie wurde blau und schrie immer weiter,wollte keine Flasche,war untröstlich-hatte aber kein Fieber,deshalb gab ich ihr auch kein Zäpfchen.Nach einer halben Stunde war ich am Ende,das kInd auch,ich rief beim Arzt an.Die fragte nur,ob ich denn ein Zäpfchen gegeben hätte,was ich verneinte,sie hatte ja kein Fieber.Ich solle ihr sofort eins geben,das beruhige sie nach der Erfahrung der Spritze und nähme evtl Schmerzen,die der Körper aufgrund der Impfung ausschlagen könnte.Nach dem Zäpfchen war alles gut,sie schlief weitere 3h und alles war ok.Unsere Kleine hatte die erste schlechte Erfahrung gemacht und sich sehr aufgeregt.Das Zäpfchen hat sie runtergeholt,sie schlafen lassen und somit die Impfung gut überstehen lassen...also,nicht nur bei Fieber,sondern auch bei unklaren Schmerzen und innerer Aufruhr.Nur soviel dazu....bei weiteren Impfungen brauchten wir nix mehr,aber man sollte immer was dahaben,find ich völlig richtig!!!!!

Beitrag von schnucky666 12.11.10 - 09:11 Uhr

Also bis zu nem Jahr bin ich eigentlich auch für Fieberzäpfchen, danach heißt unser Wundermittel Nurofen fiebersaft...

Lg
Mone

Beitrag von seelking 12.11.10 - 09:13 Uhr

danke... ja wir müssen bald picksen leider... aber was muss das muss

Beitrag von zwei-erdmaennchen 12.11.10 - 09:23 Uhr

Hallo Liss,

ich hab mir vom KiA sowohl Paracetamol als auch Ibupfrofen-Zäpfchen aufschreiben lassen. Wir haben ben-u-ron und Nurofen, da gibt es aber noch zig andere Präparate. Auch wir haben bei der ersten Impfung vorsichtshalber dieses Rezept bekommen. Man muss es ja nicht geben wenn man's nicht braucht. Aber daheim würde ich es auf jeden Fall haben wollen. Die Große hat auf jede Impfung mit hohem Fieber reagiert, da musste ich gegensteuern. Die Kleine dagegen hat überhaupt gar nichts von daher geb ich natürlich auch nichts. Ich wüßte nicht, was verkehrt daran sein soll Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Soll ich denn sonst in die Notdienstapotheke rumpeln (und das Zeug dann auch noch selbst bezahlen) oder mit nem fiebernden Kind in die Klinik fahren

Na egal, wir haben halt beide Wirkstoffe, weil der eine hauptächlich von der Leber, der andere über die Nieren abgebaut wird. Wenn ich also tatsächlich zweimal hintereinander ein Zäpfchen geben muss, dann wechsel ich das ab und belaste so die Organe nicht unnötig.

Ab dem ersten Geburtstag haben wir das Ganze auf die Saft-Variante umgestellt. Das funnktioniert bei uns viel besser.

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von canadia.und.baby. 12.11.10 - 09:32 Uhr

Wir hatten ganz zu anfang den Ben u ron 75mg, inzwischen die 125mg


Wurde uns vom KIA aufgeschrieben das erste nach dem Impfung und das 2te nun da unsere aufgebraucht waren.