Freundin verbündet sich mit Erzieherin

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von twins 12.11.10 - 09:36 Uhr

Hi,
nachdem wir drei Jahre Horror mit dem Kiga hatten, haben wir gewechselt. Meine Freundin hat zwar immer dagegenan geredet (ihre Kinder sind immer nur sporadisch im Kiga) aber zum Schluß meinte sie, das sie wohl auch wechseln will, weil sie mit der Erzieherin nicht zurecht kommt und die Kinder auch am jammern sind.

Gestern beim Laternen Umzug sehe ich sie über 1,5 Std. mit ganzer Familie mit dieser Erzieherin zusammenhocken. Mal war sie monatelang pro für die Erzieherin dann wieder kontra.
Jetzt, nachdem ich sehe wie dicke die zusammenstecken, kann ich mir auch auf einmal vorstellen, warum sie wieder alles sooo toll findet.

Ich weiß echt nicht, ob ich mit ihr noch befreundet sein kann, denn sie ist wie ein Fisch im Wasser - wo die Strömung ist, da schwimmt sie hin und wechselt die Richtung auch genauso schnell.
Ich glaube auch nicht, das sie unsere ganzen Gespräche über den Kiga für sich behält sondern munter drauf los plappert, genauso kamen mir immer wieder Bemerkungen komisch vor, wo ich dachte, die muss doch irgendwelche Infos vom Kiga haben.

Und das Thema ganz ausklammern - weir beiden haben jeweils zwei die im Alter zusammen passen - das funktioniert nicht.

Was meint ihr?
Grüße
Lisa

Beitrag von sweety03 12.11.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

sorry, aber in meinen Augen ist das Kindergarten, was Du veranstaltest.
Kümmere Dich doch nicht darum, ob Deine Freundin mit der Erzieherin redet oder nicht. Wenn Ihr den Kindergarten schon gewechselt habt, so wie ich das verstanden habe, ist doch alles im Lack.
Und warum sollte Deine Freundin plaudern, was Du Ihr erzählt hast? Offenbar ist sie nicht loyal Dir gegenüber. Das wäre für mich aber keine Freundin, sondern eher eine Bekannte.
Wenn Du meinst, es passt nicht mit Euch, lass es doch.

Sweety

Beitrag von michback 12.11.10 - 11:11 Uhr

Ehrlich gesagt finde ich dein Verhalten lächerlich. Wenn du mit dem Kindergarten nicht zurecht kommst, dann wechsel ihn.

Was deine Freundin macht, kann dir egal sein. Es sind ihre Kinder.

Du fragst dich ob du mit ihr noch befreundet sein willst? Ist das eine Freundin oder eine flüchtige Bekannte?
Wenn sie mit dem Strom schwimmt, ist sie nun mal so. Es gibt solche und solche Menschen. Das ist kein Grund die Freundschaft zu kündigen. Sie schadet dir schließlich nicht damit.

Wenn deine Freundin die Sachen die du sagst an die Erzieherin ran trägt, bleibt dir nix anderes übrig als zu deiner Meinung zu stehn.
Wenn ich über jemanden rede, steh ich 100 % zu dem was ich gesagt habe auch wenn ich damit Leute verärger. Ich mag keine Menschen die hinter dem Rücken schlecht reden und einem vorne rum ins Gesicht lachen.

Beitrag von lula222 12.11.10 - 11:19 Uhr

Was kümmert es Dich, ob sie mit den Erzieherinnen klar kommt oder nicht?? Wenn Du Dir sicher sein möchtest, dass keine Infos weitergetragen werden, dann rede mit ihr nicht mehr über dieses Thema...

Beitrag von ne1985 12.11.10 - 16:31 Uhr

Hallo Lisa,

mit 13 war das bei uns auch so, wenn meine Freundin jemanden nicht mochte, durfte ich mit demjenigen auch nicht befreundet sein... aus dem Alter bin ich zum Glück schon was länger raus...

Wenn du deiner Freundin sachlich erklärt hast, was dich an Kindergarten und Erziehern stört, wo ist das Problem, wenn es auch an der richtigen Stelle ankommt? Die Erzieher könnten sich Gedanken über deine Kritikpunkte machen und im besten Fall etwas ändern. Oder hast du nur über den Kindergarten und die Erzieherin hergezogen und gelästert? Eigentlich auch eher etwas für das Teeniealter...

LG

Beitrag von guldamar 12.11.10 - 17:32 Uhr

Hallo Lisa,

wenn du deiner Freundin nicht mehr traust, hat sich das Thema doch erledigt.
Wenn die Freundin eigentlich nur eine Bekannte ist, dann laß die Bekanntschaft sein. Wenns eine echte Freundin ist und dir was an ihr liegt, dann red mit ihr. Mit ihr selbst und nicht über sie in aller Öffentlichkeit.
Bitte nimms mir nicht übel, aber als du beruflich noch sehr eingespannt und erfolgreich warst, hättest du so ein Posting als "typisch Hausfrau" abgetan...

Liebe Grüße
Gul Damar