mein persönlicher tsunami

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von -*- 12.11.10 - 09:59 Uhr

hallo zusammen

ich muss mir das jetzt einfach von der seele schreiben. mir ist auch bewusst, dass hier gleich die steine fliegen werden. aber naja *schultern-zuck*

im sommer feierte mein mann seinen runden geb. es war auch ein alter schulfreund eingeladen, der mittlerweile 500 km von hier entfernt wohnt... seine familie und freunde wohnen aber halt noch hier, somit ist er ab und an am WE hier und eben wenn er urlaub hat.

jedenfalls habe ich auf dem geb meines mannes sofort weiche knie bekommen als ich ihn gesehen habe #schwitz
so ein hübscher, geiler, netter kerl #mampf
haben uns auch direkt unterhalten. was ja ansich nicht soo schlimm ist.... #schein
jedenfalls wurde aus dem gespräch gaaaanz schnell ein flirt. wow, er hat mir echt den boden unter den füßen weggereissen.... mein kopf war plötzlich leer und mein herz pochte und schlug wie wild.
irgendwann ist er dann gegangen und fragte mich, ob ich mitkommen würde. ich wollte gerne, aber da es noch recht früh war (erst so 2 uhr ca) bin ich noch geblieben.
ausserdem hab ich mich auch nicht so recht getraut. feige, ich weiß :-p.

bei meinvz haben wir uns dann "gefunden". haben miteinander stundenlang gechattet und mails geschrieben.
irgendwann war er dann am WE hier und wir haben uns getroffen. sofort haben wir uns geküsst und geschmust. nein, es gab KEINEN sex.
wir haben uns sehr intensiv unterhalten und auch über meinen mann gesprochen. ich musste weinen, weil meine gefühle für meinen mann plötzlich wie erloschen waren.
er sagte mir, er habe sich ebenfalls in mich verliebt und kann sich eine zukunft mit mir trotz kind vorstellen.

ich hab die situation- die sooooooo schön war- nicht mehr ausgehalten und bin nach hause gefahren. mein mann hat natürlich nix gemerkt.

2 woche später haben wir uns wieder gesehen. wieder gab es keinen sex nur sehr sehr viele zärtlichkeiten.

oh man. ich hätte nie gedacht dass ich mich mal so schnell in einen anderen verlieben würde und dass die gefühle für mienen man einfach so erlöschen können.

seitdem habe ich ihn nciht mehr gesehen. er kommt ende nov wieder in seine alte heimat. und jedes WE 500 km ist ja auch einfach zu weit.
der kontakt ist aber sehr eng und ich weiß, dass ich mich zu ihm mehr hingezogen fühle als zu meinem mann.

was soll ich sagen.... es ist passiert. ich habs nicht steuern können. er kam wie ein tsunami auch dem nichts und hat alles irgendwie zerstört bzw verändert.

wie es weitergehen soll? ich weiß es nicht. unsere tochter kommt hier bald zur schule, ich habe hier meine familie, meinen beruf, usw usf.
er kann nicht zurück kommen. seinen job den er ausübt gibt es hier nunmal nicht.
ach man. ich bin nur am heulen. ich hasse es wenn cih die kontrolle verliere. :-[

so es ist nu schon lang genug geworden. sorry....

danke fürs ausheulen

Beitrag von eveningangel 12.11.10 - 10:34 Uhr

Ich spreche da aus eigener Erfahrung, überlege dir sehr gut was du nun machst.

Mein Mann und ich standen vor ca. 2 Jahren an der gleichen stelle, ich hatte jemanden kennen gelernt dem ich einfach total verfallen bin. Lange rede kurzer Sinn. Ich bin dann doch aus diversen Umständen bei meinem Mann geblieben und das ist GUT so.
Jetzt weiß ich das ich damals wahrscheinlich einen Riesen Fehler gemacht hätte wenn ich es wirklich durchgezogen hätte.

Die Gefühle die du da hast sind stark, erregend sie scheinen dich völlig zu kontrollieren, aber wie lange ist das so ???
Ist es vllt auch etwas die Lust auf etwas neues, unbekanntes die dich da treibt ???

Was auch immer du nun machst, denke gut darüber nach möglichst auch mit dem verstand und nicht nur mit dem Gefühl

Gruß Angel

Beitrag von medina26 12.11.10 - 10:39 Uhr

Hallo,

ich denke das du diese neuen Gefühle in deinem Leben einfach nur aufregend findest und aus deinem Alltag ausbrechen willst.
Wie lange bist du denn mit deinem Mann schon zusammen? Und hat euch vielleicht der Alltag eingeholt? Oder ist dir dein Leben momentan zu langweilig?

Überlege dir gut ob du alles für etwas riskieren möchtest, was wahrscheinlich nur ein momentaner Reiz ist und bald vorbeigehen wird.

lg Medina

Beitrag von pro......... 13.11.10 - 10:14 Uhr

genau so denke ich auch#pro
lg

Beitrag von binnurich 12.11.10 - 10:52 Uhr

da kann jede Entscheidung richtig oder falsch sein, das weiß man vorher nie

mein Weg war eine Affäre und auch wenn ich dafür hier wieder Steine abbekomme, für MICH war es der richtige Weg.
Es hat gedauert, ist aber wieder vorbei. Mein Mann weiß davon nichts

Beitrag von girl.next.door 12.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

ich möchte keine Steine werfen oder so.

Ich möchte nur gerne mal wissen, wie man dann noch mit seinem Partner zusammen Leben kann? Hat man da kein schlechtes Gewissen? Man verändert doch bestimmt sein verhalten, seinem Partner gegenüber!?

Ich war noch nie in so einer Situation und hoffe das mir das auch nie passieren wird aber man soll ja niemals nie sagen.

Kann man da denn noch sich abends neben seinem Partner ins Bett legen? Das zwischeneinander ändert sich doch dann auch total, die zärtlichkeiten und der Sex?

Wie kannst du als diejenige die, die Affäre eingegangen ist, damit umgehen? Die Heimlichkeiten, verrät man sich nicht irgendwann ausversehen oder so?

LG

Beitrag von coffee... 13.11.10 - 10:09 Uhr

wie locker du das schreibst#aerger,als ob es so easy wäre.
Jetzt muss du damit Leben.Ich glaub dir deine Leichtigkeit nicht!
vieleicht hab ich dich da auch falsch verstanden.
Es ist falsch seinen Partner zu hintergehen#nanana er vertraut dir doch und was machst du,du bist feige und machst es heimlich,sonst würde er dich noch verlassen.
Also deswegen nehme ich dir deine antwort nicht ab#cool
Ist meine meinung#cool

Beitrag von emmie2010 12.11.10 - 12:24 Uhr

Ich hab meinen Mann vor vier Jahren wegen einer Affäre verlassen. Die Affäre gibt es nicht mehr, aber meinen inzwischen Ex-Mann würde ich unter keinen Umständen zurückwollen!!!

Meine persönliche Meinung ist, daß eine dritte Person nur Zugang in eine Beziehung hat, wenn essentielle Dinge nicht stimmen. Aber das ist nur meine Meinung.

Diese Affäre hat mir die Augen geöffnet über Dinge, welche ich lange verdrängt hatte, sie nicht sehen wollte und mir alles schöngeredet hab!

Mittlerweile bin ich mit einem neuen Mann glücklich liiert, mein großer Sohnemann hat es auch gut verkraftet (ich rede ihm seinen Papa nicht schlecht) und in ca. 2,5 Wochen sollten wir dann zu viert sein ;)

Hör auf Deinen Bauch!!!!!!!!

Beitrag von summer7708 12.11.10 - 18:15 Uhr


Meine Theorie: Eure Ehe war schon vorher nicht mehr ok, bevor du den Schulfreund getroffen hast, das Erlebnis hat dirnur die AUgen geöffnet
ich glaube nicht das ein anderer in eine stabile ehe funken kann und plötzlich gefühle zerstört für den eigenen ehemann
Die müssen vorher schon futsch gewesen sein

Du solltest daher auch dein weiteren Lebensweg NICHT von dem neuen Mann abhängig machen!
Überlege dir ob deine ehe nicht auch ohne ihn schon vorbei war.
Und wenn du dich trennst von deinem mann dann auchmit dem Wissen das der neue ganz schnell wieder aus deinem Leben verschwinden kann wie er gekommen ist. das du auch allein dastehen kannst.Ohne deinen Mann ohne den neuen.Aber dann muß es auch gut so sein denn du solltest dich von deinem Mann trennen weil die ehe schon kaputt war und nicht weil da mal ein anderer vorbeigehuscht kam.

Über diese Möglichkeiten musst du dir Gedanken machen.

Im übrigen fand ich wahnsinnig schön zu lesen das der mann gesagt hat das dein kind kein hinderniss ist! Wobei ich etwas vorsichtig wäre mir kommt das alles so ruckizucki vor aber muss ja nichts negatives heißen.Ich hab da halt andere Erfahrungen gemacht.

Aber wie gesagt: Deine Ehe und der andere sind zwei paar schuhe und unabhängig voneinander zu lösen...