Probleme mit falscher E Post

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 280869 12.11.10 - 10:09 Uhr

Ich bekomme seit 3 Jahren Post von einer Bausparkasse an eine Frau Abc Musterman in die Musterstraße 1 01234 Musterstadt

Ich heiße Xyz Musterman(n) wohne in der Musterstraße 1 01234 Musterstadt
Den Namen Abc Musterman gibt es bei uns nicht auch keine Bekannte/Verwandte heißt so, der Nachnahme ist unseren ähnlich.

Früher habe ich die Briefe wieder an den Briefkasten geklemmt und er wurde wieder mitgenommen.

Seit es die E Post gibt gibt es keinen Absender mehr da steht ein großes Logo mit ABC Bausparkasse (großes Unternehmen) drauf. Kein Absender nichts nur noch E POST.
Ich wollte es der DHL Postfrau mitgeben, sie meint,nein nicht von uns von Post Modern, Post Modern abgefangen wollte den Brief mitgeben, sie behauptet das kommt von DHL #kratz.
Ich habe ihn dann Beschriftet mit "Unbekannt bitte an Empfänger zurück "in den gelben Kasten geworfen und zwei Tage später hatte ich ihn genauso wieder bei mir drin.

Mittlerweile hatte ich in einer Woche 3 Briefe, da ich annehme von einer Bausparkasse ist, ist es meist wichtig und die Frau Abc Musterman soll ja mal ihre Post auch ummelden.wollte ich sie ihr zukommen lassen.

Ich habe dann die Bausparkasse bei uns in der Musterstadt angerufen, da konnte ich mein Anliegen nicht vorbringen,da ich keine Kundennummer oder den Berater hatte. Somit habe ich einen Brief geöffnet um an den Berater zu kommen.
So Brief wurde per Mail geschrieben, ohne Name /Telefonnummer des Beraters und ohne Kundennummer.
Einzig stand drin die Auszahlung von Frau Abc Musterman auf Ihr Konto in, nicht in Musterstadt sondern in 56789 Dorfstadt ca 100km von mir entfernt geht.

In der Dorfstadt gibt es keine Musterstraße .

Mehr kann ich nicht machen, und da der Vertrag ausgelaufen ist und sie ihr Geld bekommt, dachte ich die Sache hat sich nun erledigt und habe die 3 Briefe vernichtet.(zuvor habe ich alle drei geöffnet in der Hoffnung auf einen Anschrift/Name oder Nummer. Es war aber 3x dasselbe.
Das alles war noch im Sommer.

Eben fische ich einen E Brief von der Bausparkasse an Frau Abc Musterman
aus meinen Briefkasten #klatsch

Was mache ich nun?
Die Frau Abc Musterman muß doch mitbekommen haben das sie keine Post bekommt????

Bin ich eigentlich verpflichtet die Post zurückzugeben?Am liebsten würde ich die in die Tonne werfen.

VG 280869


Beitrag von dani001234 12.11.10 - 11:54 Uhr

#kratz #kratz

jetzt muß ich mal ganz blöd fragen #klatsch: heißt die wirklich so und wohnt auch in musterstadt in der musterstraße oder hast du das jetzt nur so genannt?
normal kenne ich die frau muster aus musterstadt nur von werbe/infopost und die gibt es ja normal in echt gar nicht (hört sich ja auch ehrlich komisch an, alles mit muster...) #kratz

vielleicht will eine bausparkasse "nur" werbung machen?
will dir aber nicht unterstellen, dass du keine richtige post von werbung (kommen ja auch öfter in umschläge als briefe "getarnt") unterscheiden kannst #schwitz :-)

Beitrag von 280869 12.11.10 - 12:18 Uhr

Sorry,wenn es so durcheinander war.

Ich wohne nicht in Musterstadt auch nicht Musterstraße ich kann ja schlecht Name und Adresse reinschreiben.

Ich schreibe mal so ich heiße A Mueller und wohne in der Urbiastraße in Urbia
Die Post ist an eine B Müller in der Urbiastraße also meine Adresse.

Es gibt außer uns keine Müller, Mueller, oder so ähnlich, und so ein Vorname ist uns auch nicht bekannt.

Die Post ist echt das ist so ein E-Brief in dem Stand das ihr Bausparer ausgelaufen ist und das Guthaben auf folgendes Konto geht :
B.Müller ,Konto xxxx, BLZ:xxxx Sparkasse Berlin,

Da ich ja angenommen habe das vielleicht meine Postleitzahl mit der von dieser B Müller verwechselt wurde habe ich nachgeschaut ob es eine Urbiastraße (also meine Straße ) in Berlin gibt. gab es aber nicht.

Das Schreiben sah schon überzeugend aus und war keinesfalls Werbung.
Der Betrag war auch nicht so berauschend das ich jetzt losrennen und bei der Bausparkasse etwas abschliesen würde.

Ist es jetzt etwas verständlich???




Beitrag von dani001234 12.11.10 - 12:33 Uhr

ja, jetzt kapier ist das #schein ;-)

hm.

schon komisch und weiß auch nicht so recht warum ihr immer post bekommt #kratz
als wenn jemand eure adresse angegeben hätte und mit richtigem nachnamen #kratz
und da stand auch keine kundennummer oder speziell eine kundenkontaktnummer/berater dabei? sehr merkwürdig.

Beitrag von alpenbaby711 12.11.10 - 14:00 Uhr

wenn die Kontonummer paßt wird die Dame ihr Geld schon kriegen. So gesehen würde ich jetzt einfach folgendes machen:
Der Bausparkasse ne Email zukommen lassen das ab sofort die Post in den Mülleimer wandert weil du, trotz des Hinweises das die Post bei dir falsch ist, noch immer diese Schreiben erhälst. Reg dich nicht mehr drüber auf. Ab in den Müll damit. Einzige Möglichkeit: Geh mal zum Einwohnermeldeamt ob die die neue Adresse wissen.
Ela

Beitrag von dani001234 12.11.10 - 11:55 Uhr

blicke da irgendwie nicht durch #rofl

Beitrag von michi0512 12.11.10 - 14:46 Uhr

ergoogle dir die nummer/anschrift der bausparfirma. ein schreiben/email mit jurzer erklärung und der bitte dich demnächst mit dem SCHEI* in ruhe zu lassen :-)