kosten für IVF oder ICSI?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenschein10002 12.11.10 - 10:25 Uhr

Hallo

wir haben jetzt unserern letzten IUI versuch weil mein mann ein schlechtes spermiogramm hat mit nur 9 mio wo die beweglichkeit der spermien auch noch schlechter wurde rät uns die ärztin zu einer künstlichen befruchtung wie hoch sind da die kosten ca?
sind verheiratet?

LG julia

Beitrag von 35... 12.11.10 - 10:35 Uhr

Hi, das kommt immer darauf an, ob ihr privat oder gesetzlich versichert seid oder gar doch Selbstzahler aus irgendeinem Grund.
Dementpsrechend rechnen die Ärzte nämlich mit verschiedenen Sätzen (bis zu 2,5 fach glaub ich) ab.
Außerdem kommt es auch darauf an, wie du auf die Stimu anspringst... die Medis sind nämlich das Teure und das kann sehr schwanken.
Um mal eine grobe Spanne zu nennen, würde ich sagen es kann zwischen 2000 und 6000 € liegen.
Wir zB sind privat versichert und ich habe fast die volle Zeit auch recht hoch stimullieren müssen und wir stehen jetzt (Rechnung vom eigentlichen Eingriff kommt noch) bei gut 5000 €!!!

Viel Glück!

Beitrag von sonnenschein10002 12.11.10 - 10:38 Uhr

wir sind gestzlich versichert

Beitrag von 35... 12.11.10 - 10:48 Uhr

Dann wird jedenfalls schon mal nicht der 2,5 fache Satz genommen.
Aber das spielt ja auch nur bei den Behandlungen eine Rolle.
Wie gesagt, der große Batzen sind die Medis und das weiß niemand im Vorfeld.
Ihr bekommt dann 50% übernommen.

Wir haben das Glück, dass seine KK das komplett übernimmt.

Manche bestellen die Medis auch im Ausland... Frankreich ist da glaub ich ganz gut, da wird es um ein paar hundert € wohl günstiger.
Frag am Besten noch mal nach, wenn es soweit ist.

Beitrag von bofohexe 12.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo

also wenn ihr nen Zuschuß von der Kasse bekommt dann rechne einfach mal ganz pauschal mit mindestens € 2500 für die ICSI

wie meine Vorschreiberin richtig meinte die Medis sind das teure.
Dann kommt es noch drauf an ob ihr was einfrieren wollt, das wird extra berechnet.

viel Glück
ich bin grad in meiner ICSI als Selbstzahler hab ich die ganzn Kosten selber zu tragen liege im Moment bei € 4.500 und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Beitrag von -wildblume- 12.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo Sonnenschein,

unsere Praxis kalkuliert mit ca. 1800.- € bei gesetzl. Versicherten.... ich musste 2-3 Tage länger stimmulieren und bei uns waren es dann ca. 1900.-€
Falls Du in Sachsen oder Sachsen-Anhalt wohnen solltest, beteiligt sich das Land beim 2. und 3. Versuch nochmal mit 25% (d.h KK 50% Land 25% und das Paar auch 25%=ca. 900€) beim 4. Versuch beteiligt sich das Land sogar mit 50%...

Hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen

Viel Glück! Wildblume

Beitrag von chez11 12.11.10 - 14:34 Uhr

huhu

das kommt auf viele Faktoren an, wie ihr stimmuliert z.b. das kann einen riesen unterschied machen.
wie lange stimmuliert werden muss.

dann ist es auch von klinik zu klinik unterschiedlich, wir waren in 2 kliniken und in der 2. war es mehrere 100 euro billiger.

angefangen haben wir mit 2000 euro pro icsi + kryo kosten

schlussendlich haben wir knapp 30 000 euro ausgegeben!

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9. icsi/kryo)