Fragen zu Abendbrei und Zwischenmahlzeit

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dynastria 12.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo!

Unsere Maus bekommt seit ca. 6 Wochen Beikost.
Mittags ein Menügläschen plus Obstmus als Nachtisch und nachmittags mittlerweile GOB.

Ab Montag wollte ich mit dem Abendbrei anfangen. Hab jetzt von Alnatura den 4-Korn-Brei gekauft.
Wieviel sollte man da abends zu Anfang geben? Auch wieder langsam beginnen und die Menge steigern? Oder gleich ne "normale" Portion?
Und den Brei auch mit Obst mischen oder lieber pur?

Und:
Elea liebt es, zwischendurch mal was zu "kauen" (sie hat ja noch keine Zähne). Ab und zu kriegt sie von uns ein Stück Brötchen oder Brot (meistens Kruste oder ein Endstück). Auch das liebt sie und beschwert sich sogar, wenn man es ihr wegnimmt.
Was gebt ihr zwischendurch?
Obst am Stück mag sie noch nicht und ich bin nicht so der Freund von Keksen oder ähnlichem.
Vor Reiswaffeln hab ich bissl Angst, dass sie sich verschluckt.

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.


LG, Dynastria + Elea Helen (6,5 Monate jung) #verliebt

Beitrag von leboat 12.11.10 - 12:59 Uhr

hallo,
also wir haben abends gleich ne ganze portion angeboten,die wurde auch gleich verschlungen.das waren 5 EL,manchmal noch mit obst drunter.
allerdings sind die alnatura breie hier nicht der renner,aber das wirste ja sehen ;-)
zwischendurch gibts ne stück dinkel reiswaffel natur von alnatura,sehr beliebt :-) das geht wunderbar da die ganz schnell ganz weich werden..,nur mut!
LG

Beitrag von maxi03 12.11.10 - 13:26 Uhr

Wir rühren die Alnatura Breie mit Folgemilch an und haben bei den ersten Portionen einfach weniger Milch gemacht und die Flocken nach Gefühl, so dass es ordentlicher Brei (nicht zu flüssig, nicht zu fest) wurde. Ohne Obstmus isst ihn unser kind nicht.
Was er nicht mag sind die Fertigbreie, wo man nur Wasser zugeben muss.

Zum Knabbern zwischendurch gebe ich gerne (haben auch nur zwei Zähne) ein längs geteiltes Leicht und Cross. Das kann er gut selbst halten und sich in den Mund schieben. Gibt wenig Sauerei und es löst sich wunderbar mit dem Speichel auf.

LG