Könnt ihr mir vielleicht helfen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von katniss84 12.11.10 - 10:47 Uhr

Guten Morgen!
Eigentlich gehöre ich noch gar nicht zu euch, allerdings ist das durch die Diagnose die ich gestern bekam wohl unvermeidbar.
Musste am Mittwoch zur BS um eine Zyste am li Eierstock zu entfernen.
Dabei stellte sich heraus, dass ich wohl irgendwann mal eine ziemlich schlimme Eierstockentzündung hatte, durch die ich nun hochgradige verwachsungen und verklebungen an den Eierstöcken habe.
Mein FA versuchte natürlich gleich, sie so gut er konnte zu beheben und machte den re Eileiter auch wieder durchgängig. Am linken war es wohl so schlimm, dass er mir nicht sagen kann, wie der Zustand ist.
Er sagt, dass er schon einige Probleme sieht mit dem schwanger werden, er sagt aber nicht, dass es unmöglich ist.

Bin im Moment fix und fertig. Weis einfach nicht, was ich davon halten soll, bzw. damit umgehen soll.

Hat von euch vielleicht jemand erfahrungen damit???

Grüße Anja

Beitrag von shiningstar 12.11.10 - 11:03 Uhr

Wenn die Eileiter nicht durchgängig sind, bzw. nur einer, dann habt ihr zwei Möglichkeiten:
Gv nach Plan oder IUI -wenn der Eisprung auf der richtigen Seite stattfindet.
Oder eben gleich eine IVF...