Name stand eigentlich schon fest, aber nun weiß ich nicht, ob ich ihn

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von xoey 12.11.10 - 10:52 Uhr

...noch mag!!

Hallo ihr lieben Kugelbäuche,

denke bin hier richtig, falls es doch ins SS- Forum gehört, entsschuldigt dies.
Also ich bin keine, die sich von anderen in die Namenswahl reinreden lässt. Ich kann jedoch jeden verstehen, der die Meinung von anderen hören möchte.

Bei uns standen eigentlich schon relativ früh die Namen fest. Ich muss zugeben, für uns war es immer wichtig, dass unser Kind gesund ist und doch habe ich mir im Stillen immer lieber einen Jungen gewünscht.
Ich habe aber immer mehr damit gerechnet, dass ich eine Tochter kriege und war deshalb vor zweieinhalb Wochen völlig baff, als unser kleiner Sohnemann uns stolz gezeigt hat, was er da so zwischen den Beinen hat;-)

So und seitdem bin ich mir unsicher, ob ich den ausgesuchten Namen für ihn noch mag. Mein Mann ist mir da auch keine Hilfe. Er sagt, dass ich es wissen muss. Wenn ich einen neuen Namen suchen möchte, suchen wir einen Neuen. Doch die gefallen mir alle nach einem Tag wieder nicht.

Sagt mal, sind das die Hormone. Ich war sonst nie so, aber ich habe jetzt einfach den Gedanken ´unser Sohn muss ein Leben lang damit leben´.

Wie war der Moment bei euch, als ihr wusstet, DAS ist der Name????

Liebe Grüße

xoey mit babyboy 21. SSW

Beitrag von susasummer 12.11.10 - 10:57 Uhr

Mir ging es bei meiner Tochter auch so.
Wir hatten uns auf einen Namen festgelegt,aber als wir beim FA waren und uns gesagt wurde,das es ein Mädchen wird,war sofort klar,das der Name weg muss.Ich konnte den überhaupt nicht mehr leiden.
Wir haben dann einen neuen gesucht und bis heute war es die richtige Wahl.
Ich denke,du kannst ja mal nach anderen Namen schauen und dann am ende immer noch entscheiden,welchen ihr nehmen wollt.
lg Julia

Beitrag von xoey 12.11.10 - 11:02 Uhr

Habe zu meinem Mann schon gesagt zur Not suchen wir uns eine Handvoll Namen aus, die uns gefallen und entscheiden dann, wenn der kleine Mann da ist.

LG xoey

Beitrag von susasummer 12.11.10 - 11:16 Uhr

Das ist doch eine gute Idee.
Bei meinem jüngsten jetzt stand der name schon lange vor der schwangerschaft fest.Da hab ich nie gezweifelt.Vielleicht sucht ihr dann nochmal und sucht in ruhe nach der Geburt aus,was zu ihm passt.
lg Julia

Beitrag von erstes-huhn 12.11.10 - 11:19 Uhr

Bei meinem Sohn war ich in der 16 SSW und wir haben den Namen gelesen, gemeinsam im Bett in einem Vornamenbuch und haben gleichzeitig DEN Namen laut gesagt, da wußten wir: wird es ein Junge, dann wird er diesen Namen bekommen.

Bei meiner Tochter haben wir bis in die 42 SSW Zettel mit Namen ausgetauscht und konnten uns nicht einigen. Als ich dann 10 Tage über ET war habe ICH gesagt den Namen nehmen wir jetzt und basta - mein Mann hat etwas nörgelig eingewilligt. (zum Glück, denn kurze Zeit später setzten die Wehen ein.)

Aber: beide Namen gefallen uns immer noch gut.

Beitrag von xoey 12.11.10 - 11:31 Uhr

Mein Mann lässt mir da eigentlich auch meine Freiheit. Ich nenne Namen, er sagt mir welche ihm gefallen und dann soll ich entscheiden.

Naja, habe mir gerade mal wieder eine Liste mit Namen gemacht. Muss der Arme isch später nach der Arbeit wieder anhören;-)

Beitrag von gwendolie 12.11.10 - 11:48 Uhr

wir waren uns noch vor dem Outing sicher wie ein Junge heißen wird.

An diesem namen haben wir die ganze Schwangerschaft über nicht ein einziges mal dran gezweifelt und nun sitzt unser Felix neben mir und ich bin immernoch froh, dass wir ihn so genannt haben.

Beitrag von haseundmaus 12.11.10 - 11:49 Uhr

Hallo!

Bei Jungennamen gings mir lange Zeit ähnlich, da hats bei keinem so recht klick gemacht. Dann erwartete man ein Mädchen und schon gefallen einem mehrere Jungennamen total gut. Wenn ich eines Tages einen Jungen bekommen sollte, dann kanns sein, dass ich da auch wieder überlege. :-) Noch abgesehen davon, was mein Freund dazu meint, dem gefallen immer alle meine Jungennamen nicht.

Bei Mädchennamen fand ich es einfacher. Ich hatte eine ellenlange Liste und konnte mir bei einigen Namen vorstellen, dass es derjenige welche ist. Letztendlich stand der Name einige Wochen so halb fest, so richtig erst ein paar Minuten vor dem KS. Aber ich hatte im Gefühl, dass der Name sehr gut passen würde, auch wenns nur meine Nummer 2 auf meiner Liste war. Meine Nummer 1 war Sophia, den wollte mein Freund nicht. Letztendlich war unsere Wahl aber genau richtig, weil Lisa Marie einfach besser passt. Gezweifelt habe ich eigentlich nicht mehr in den letzten Wochen. Aber bei Jungennamen wäre es mir vielleicht ähnlich gegangen wie dir, eben weil ichs schwieriger finde und weil meine Liste in dem Fall nicht allzu lang war.

Mach doch nochmal eine neue Liste und schaue, ob du noch einen anderen Namen findest oder ob dich die Suche doch bestärkt den bisherigen Namen zu wählen. Manchmal braucht man nochmal den Vergleich, um zu merken, dass es nur bei dem einen Namen wirklich klick macht.

Manja mit Lisa Marie, fast 14 Monate alt #sonne

Beitrag von bunny2204 12.11.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

meine Tochter sollte lange Victoria Susanne heissen. Irgendwann wurde mir klar, dass ich das nicht will und jertzt heisst sie Katharian Sophie. Ich wusste einfach, dass es der richtige Name ist.

Nun bin ich mit ienem Bub schwanger und wir haben lange gerätselt - schon vor dem Outing......Julian...hätte meinem Mann gefallen, oder Sebastian, aber irgendwie war ich mir nie sicher. Felix stand auch noch zur Auswahl.

Und dann lag ich neulich so auf dem Sofa und dacht an mein Baby bzw. den kleinen Jungen der er schon bald sein wird und stellte mir vor wie ich rie "Felix bleib stehen" und da war mir klar, dass nur diser Name für mein Kind in Frage kommt :-) es fühlt sich einfach richtig an.

LG BUNNY #hasi mit Maximilian, Alexander, Katharina und Felix (21. SSW)

Beitrag von katjafloh 12.11.10 - 13:52 Uhr

Am Anfang haben wir nur so hin und her überlegt, aber uns hat auch nie etwas richtig gut gefallen. Dann so ab der 30. SSW dachte ich, jetzt muß langsam mal ein Name her, also stand auf der Liste: Paul, Hans/Hannes, Erik. Aber in der 38. SSw hab ich gerade die Doku: Mein Baby angeschaut und da haben die ihren Sohn Jannik genannt. Habe mich sofort in den Namen verliebt und gleich meinen Mann angerufen und ihm gefiel er auch und so ist es ein Jannik geworden. #verliebt

Beim 2. Unserem Mädchen hatten wir auch keine so richtigen Ideen, so ca. auch ab der 30. Woche eine Liste gemacht. Die lautete: Caroline, Hanna, Elisa, Annika. Dann haben wir immer die Namen durchgespielt und uns für Elisa #verliebt entschieden.


LG Katja und noch viel Spaß bei der Namenssuche.

Beitrag von julimond28 12.11.10 - 13:59 Uhr

Geht mir gerade ähnlich! Ewig stehen die Namen und wenn es dann ans Eingemachte geht und man das Outing hat wird man plötzlich unsicher ob es auch wirklich der richtige Name ist!!

Es wird dann halt Ernst und immerhin muss das Kleine ja sein Leben lang den Namen tragen!!
Wir warten noch ein bissl bis wir den Namen öffentlich machen, aber insgeheim spreche ich die Kleine schon mit Luisa an!

Wahrscheinlich sind es wirklich unsere Hormone!
LG

Beitrag von chez11 12.11.10 - 14:41 Uhr

huhu

ich hab mir die Namen immer versucht im Alltag vorzustellen, wenn man sein Kind ruft, wie es von anderen genannt wird, was man aus dem namen vielleicht furchtbares machen kann.

bei beiden ss wars so als ich den Namen gelesen habe, hat es peng gemacht und ich war mir sicher das ist er;-)

LG sabine mit Hailey 4#verliebt und Anny 27 ssw#verliebt (9. icsi/kryo)

Beitrag von seluna 12.11.10 - 17:21 Uhr

Bei meinem sohn und meiner ältesten Tochter war es DEr Name.
Bei meiner jüngeren Tochter war es der Name meines Mannes :-D

Nun steht der Mädchenname noch nicht fest, ich hab echt Schwierigkeiten, wäre sie aber ein junge wäre der Name längst klar.
Julian, das ist wieder so ein "Der muss es sein" Name.


Lg Seluna mit nr 4, 29 ssw

Beitrag von tanjamami2006 12.11.10 - 22:11 Uhr

ja als DER NAME!

das ist bei uns auch so eine sache!
ich hatte bei meinen beiden töchtern meine traumnamen wählen dürfen, die jungsnamen waren alle nur so ein kompromiss. noch im kreissaal dachte ic h: oh gott, wenn mein baby nun ein junge ist, dann hat es lebtag den FALSCHEN NAMEN! gott, was war ich froh als es dann ein mädel war!!

und diesmal war es noch schwieriger:
ich habe nun einen jungennamen ausgewählt, mti dem mein mann leben kann und ich finde ihn....naja ganz süss . aber es ist auch nicht DER NAME!
also henry soll unser baby heißen falls es ein junge ist.
ein traum wäre für mich leander gewesen, aber das ist für meinen mann leider das reinste brechmittel.

nunja und wenn es diesmal ein mädel wird, dann bekommt mein mann endlich seine samira, die er sich schon immer gewünscht hat.

naja ich denk das wird dann schon passen wenn das baby da ist und einfach so heißt

gruss tanja mit nr 3 im bauch 37 ssw