Kann gerade nicht mehr *SILOPO*

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kruemel1010 12.11.10 - 10:52 Uhr

Hallo,

bin gerade etwas mit den Nerven fertig, deswegen mein SILOPO.
Bin vor 2 Wochen nochmal Mama geworden und bin so glücklich und stolz auf unsere beiden Töchter.
Aber zur Zeit ist es sooooo stressig. Mini schläft abend erst spät ein (ist ja normal), kommt drei mal die Nacht,muß dann früh wieder total übernächtigt raus um die Große in den KiGa zu bringen. Davor gibts ne Menge Ärger eh sie überhaupt aus dem Bett kommt und sich gewaschen und angezogen hat. Dann der Knopf-Tick mit den Jacken, sie akzeptiert keine Knöpfe an den Jacken. Wenn ich doch eine bring gibts wieder Theater bis Mama "nachgibt" weil sie sich schon so in Rage geschrien hat, das Mini auch wieder anfängt zu weinen. Dann gibts Tränen weil die Große ohne Jacke ins Auto will und ich sage das geht bei dem kalten Wetter nicht. Im KiGa ging bis jetzt auch alles gut, aber seit zwei Tagen weint sie wenn ich gehen will. Sie tut mir dann immer soooo leid, aber dann klappt die Verabschiedung doch, nutzt ja nichts.

Dazu kommt das ich ja einen KS hatte, und auch noch nicht so kann wie ich gern will-naja im ganzen gehts mir schon sehr gut, aber ab und an wird eben zuviel und dann zwickt die Narbe wieder.

Gehts Euch auch so? Bin echt im Moment sehr angespannt.
Hoffe das wird bald wieder besser.

LG

Beitrag von polidori 12.11.10 - 11:15 Uhr

Kopf hoch! Das wird schon! Geht wahrscheinlich jeder Mama so, wenn das zweite Kind kommt! Kann nicht dein Mann die Große in den Kindergarten bringen? Für mich war das eine enorme Erleichterung. Tja, und die Jackengeschichte: ich würde sie einfach mal ohne gehen lassen. (Kannst sie ja heimlich mit in den Kindergarten geben). Wenn sie friert, wird sie schon anziehen! Klingt hart, aber sie versucht gerade ihre Grenzen zu testen.

Grüße!
Polidori

Beitrag von budgie 12.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo !

Herzlichen Glückwunsch noch zur Geburt.

Dir gehts mit Sicherheit nicht allein so.
Aber es wird sich alles einspielen und wieder zur Routine werden-glaub mir ;-).

Als ich nur ein Kind hatte, das auch noch nicht im Kiga war, liefen meine Tage sehr ruhig und entspannt ab. Gerade morgens war nie Hektik angesagt, ausser es gab mal einen Artztermin ;-). Lara war zudem ein Langschläferin.

Mein Glück war, dass als unsere 2.Tochter kam, Lara erst ein halbes Jahr später in den Kiga kam. D.h. die eigentliche Routine mit 2 Kindern hatte ich da schon einige Zeit.
Die Umstellung lediglich auf den Kiga dauerte höchstens 2 Wochen. Ich brauche morgens 50 Min um mich und die zwei Kinder anzuziehen, zu stillen, den Geschirrspüler auszuräumen und Laras Frühstück für den Kiga zu machen.

Ich würde dir auch raten abends alles hinzulegen, was du am nächsten Tag morgens brauchst. D.h. Anziehsachen deiner Kinder (für deine Große in Absprache mit ihr ;-)), was du anziehen möchtest etc.

Dass deine Große sich bei der Verabschiedung schwer tut, wird durch die Umstellung durch die Geburt sein, aber sich mit Sicherheit wieder geben.

Gib dem Ganzen etwas Zeit und du wirst sehen, bald läuft alles wie geschmiert und es hat sich alles wunderbar eingespielt.

VLG

Beitrag von sille1706 12.11.10 - 12:04 Uhr

Hallo,

ich kann dich da soooo gut verstehen. Meine Mädels sind genau 22 Monate auseinander. Es war so geplant und wir waren auch ziemlich froh darüber, dass es relativ zügig geklappt hat...;-)

Sophie ist jetzt knapp 20 Monate alt und es kommen seit der Geburt immer wieder neue "Herausforderungen" auf uns zu...

Meine Große geht auch in den Kiga. Wir haben auch die Phase hinter uns, wo sie von jetzt auf gleich soooo ei Thaeter gemacht hat, wenn es ums Verabschieden ging... Echt unglaublich...

Aber ich kann erfahrungsgemäss nur sagen, dass alles vorbei geht. Jetzt ist wirklich DURCHHALTEN angesagt und was deine Große an geht: Konsequent bleiben, sonst hast du verloren!!!
Wie gesagt bei uns ist es nicht anders. Momentan haben wir auch nur Stress hier, da die Kleinste jetzt überall dran kommt und auch mitspielen will... Das passt der Großen aber nicht... Dann wird geschrien, geschubst.... Das lässt sich die Kleine aber nicht gefallen und zieht an den Haaren... Wieder Geschrei.... Und und und....

Ich könnte dir tausende solcher Situationen erzählen...

DURCHHALTEN!!!

LG Sille