Hilfe! ZB!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maily 12.11.10 - 11:08 Uhr

Hallo Urbianerinnen,

ich habe ein Problem, das mich in den Wahnsinn treibt.
Ja, eigentlich sollte ich zum Arzt, werde ich auch tun, aber vielleicht kennt einer von euch mein Problem.
Ich habe ständig Zwischenblutungen (verfärbten Ausfluss).
Nach dem ES ist mir klar kann das auf eine Gelbkörperschwäche hindeuten. Aber ich habe das auch ca. 4 Tage nach der Mens. Das hält dann paar Tage an. Hört auf, dann wird der ZS spinnbar, dann geht er weg und wenige Tage nach dem ES fängt es wieder an. Hört dann wenige Tage vor der Mens auf, bis diese einsetzt.

Kennt das wer?
Ich bin dankbar für jeden Hinweis, Tipp, Ratschlag, Hilfe.

#herzlich lich, maily

Beitrag von magenita 12.11.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

mir geht es so ähnlich wie dir. Hatte sonst immer superregelmäßige Zyklen, aber seit meiner FG im September ist alles etwas anders geworden. Diese Schmierblutungen habe ich auch, ich vermute eine leichte GKS bei mir, da meine Temp. nicht so richtig ansteigen will nach dem ES. Ich probiere gerade Abhilfe zu schaffen mit Tee und Alchimilla-Urtinktur. Mal schauen, was das so bringt. Meine Zyklen sind auch kürzer geworden (2. ZH), deutet ja auch manchmal auf eine GKS hin. Meine FA meint, es spiele sich schon noch ein. Aber ich möchte nicht mehr so lange warten.
LG Magenita

Beitrag von maily 12.11.10 - 11:26 Uhr

Das Merkwürdige ist, mein Zyklus ist ansonsten wie im Lehrbuch. Meist genau 28 Tage und es sind eigentlich immer genau 14 Tage zwischen ES und Mens...

Beitrag von xmimix 12.11.10 - 11:20 Uhr

Hey,

ich kann dir sagen, ich kann von Schmierblutungen ein Buch schreiben. Hatte sie 4 Jahre lang. Hat alles unter der Pille angefangen. Pille im Februar 2010 abgesetzt und ab August zusätzllich Mönchspfeffer genommen und mein letzter Zyklus war bis auf 3 Tage vor der Mens komplett ohne Schmierblutungen, das erste mal. Hoffe das bleibt jetzt so.

Wie sieht das bei dir aus? Hast du vor kurzem die Pille abgesetzt? Oder hattest du die SB auch mit Pille? Fängst du nach Untersuchungen schnell an zu bluten? Das habe ich z.B. auch. Nach jeder Untersuchung muss ich mir anhören, "oh, jetzt blutet es ein bisschen." Kann auf eine Ektopie des MuMu hindeuten. Frad deinen Arzt da mal nach. Ist nichts schlimmes, mir wurde gesagt, man kanns ich das wie ene Schramme auf der Haut vorstellen. Kommt man durch Reibung oder ähnliches daran, fängt es auch schneller an zu bluten. Ist halt nur extrem lästig, aber wie gesagt, ungefährlich und behandelbar.

Ich denke du solltest mit deinem Arzt mal sprechen. Und mal mit Mönchspfeffer versuchen. Bekommt man auch rezeptfrei in der Apo. Wenn es bei mir jetzt langsam nicht besser wird, wird im Januar ein Ultraschall gemacht. Das wäre dann also der nächste Schritt und danach folgt die Hormonkontrolle.

Sorry, ist jetzt etwas länger geworden. konnte ich dir helfen?

Beitrag von maily 12.11.10 - 11:28 Uhr

Also ich blute eigentlich weder nach Sex noch nach Untersuchungen.
Diese ZB sind so leicht bräunlicher Ausfluss.
Ich habe die Pille vor einem Jahr abgesetzt eben weil ich da auch schon ZB hatte und dachte es läge daran. Getäuscht.
Ich erinnere mich aber, dass es Monate gab, in denen es etwas besser war. Nur jetzt habe ich seit zwei Monaten einen neuen Freund und gerade jetzt fängt das wieder so doll an. Das nervt total!

Beitrag von xmimix 12.11.10 - 11:42 Uhr

Ich würde mir einen Termin beim Arzt machen und ihn mal auf Mönchspfeffer ansprechen. Bei mir hat es zwar auch 4 Monate gedauert, aber ich denke jetzt wirkt es. Ein Versuch ist es Wert. Ich finde das nämlich auch total nervig...

Führst du eigentlich Zykluskurven?