"Zuckerresistenztest" eure Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollt hier einfach mal fragen ob jemand vielleicht in der selben Situation ist wie ich oder schon mal war!

Da es mit dem Kinderwunsch nicht so klappt hat mein FA jetzt ein Zuckerresistenztest machen lassen! Der Test wurde beim Hausarzt gemacht und der meinte das die Werte zwar hoch seien aber im Moment noch kein Grund zur Sorge bestünde! Aber mein FA meinte das die Werte doch sehr hoch seien und für den Hausarzt vielleicht noch im normalbereich aber zum Baby kriegen zu hoch seien!

Nun soll ich einmal pro Woche einen Obsttag einlegen und einmal pro Woche einen Reistag!

Könnt ihr mir vielleicht sagen wozu das gut sein soll?
Hab natürlich wie immer vergessen zu fragen!

Ich hätte jetzt gedacht das ich abnehmen müsste! Da schon einiges zu viel drauf ist! Aber davon hat er ja kein Wort verloren! Sonst hätte er ja konkret gesagt das ich abnehmen soll und nicht das ich ein Reis und Obsttag einlegen soll!

Würd mich über reichlich Antworten freuen!

LG

Beitrag von wartemama 12.11.10 - 11:24 Uhr

Also, da würde ich noch einmal konkret bei Deinem FA nachfragen.... hat dieser Test nicht etwas mit Diabetes zu tun?

Finde es etwas merkwürdig, daß Dir ein Obst- und ein Reistag pro Woche empfohlen wird. Kann mir schon vorstellen, daß Dein FA auf eine Gewichtsabnahme hinaus will? #gruebel

LG wartemama

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:29 Uhr

Ja, er meinte halt im Vorfeld das man kein Diabetes haben muss aber die Werte zu hoch zum Kinder kriegen sein können! Was bei mir dann ja wohl der Fall ist!

Naja, er hätte doch konkret gesagt das ich abnehmen soll wenn er drauf raus wollte!

Nicht das ich das nicht eh vor hätte!

Aber mich wundert schon wozu diese Reis und Obstatge gut sein sollen!

10 Wochen soll ich das nu machen und Anfang Januar dann wieder kommen!

LG

Beitrag von wartemama 12.11.10 - 11:32 Uhr

Vielleicht wollte er Dir nur durch die Blume sagen, daß etwas weniger Gewicht ganz gut wäre?

Wenn es nämlich wirklich darum geht, ist eine Ernährungsumstellung m.E. besser als ein Obst- und ein Reistag pro Woche.

Ich würde nachfragen... einen Tag nur Reis und einen Tag nur Obst pro Woche? Ich würde das NIE schaffen! #schein

LG wartemama

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:37 Uhr

Ja, das ist wohl wahr! Hart ist es schon! Mein ersten Obsttag hab ich schon hinter mir! Toll war das nicht gerade!#schein

Naja, wie gesagt, hab ja eh vor abzunehmen! Mit WW hats schonmal gut geklappt! Dann hab ich leider mein Mann kennen gelernt und wieder zugenommen! Ähm, natürlich nicht leider mein Mann kennen gelernt *g* leider zugenommen! :-p

LG

Beitrag von lanni2010 12.11.10 - 11:38 Uhr

Mal nen Gruß eben hier für wartemama lässt, weil lang nicht mehr gelesen #liebdrueck

Beitrag von dianapierre 12.11.10 - 11:29 Uhr

Hallöchen,

bei mir wurde die Woche Blut abgenommen für einen Hormontest.
Den wollte meine FA machen, weil es bei uns in der Familie Zucker gibt, quasi Vererbung. Da meine Zyklen extrem lang sind und der letzte ohne Eisprung, wollte sie das prüfen.

Könnte dir quasi mit dem Zucker gehen wie mir, mit den langen Zyklen.

Sprech deinen FA drauf an, der müsste das wissen.

LG#winke

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:33 Uhr

Zucker hab ich ja nicht! Noch nicht! Das wurde mit dem Test ja jetzt festgestellt! Nur halt zu hoch zum Kinder kriegen!

Ach, alles sehr kompliziert bei mir! ES hab ich auch keinen!
Bauchspieglung wurde auch schon gemacht, alles in Ordnung!
Clomi hat nix gebracht!
Werte von mein Mann sind super perfekt!
Und nehme auch noch Tabletten die die Mens einleiten! Sonst wären meine Zyklen wahrscheinlich auch ellen lang!
Die wirken ähnlich wie die Pille! Also, halt Mensauslösend! Aber es ist kein Verhütungsmittel!

LG

Beitrag von dianapierre 12.11.10 - 11:37 Uhr

drück dir weiter die Daumen,

hab auch schon gehört das man bei übergewicht schwerer schwanger werden kann, das der körper da abblockt.

ich nehme momentan auch ab und hoffe das es hilft :-D

Liebe Grüße,
Diana #winke

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:46 Uhr

Danke! Drück dir natürlich auch die Daumen!
Das wir alle hoffentlich nicht mehr so lange warten müssen!

LG

Beitrag von lanni2010 12.11.10 - 11:35 Uhr

Hi Piper, Phoebe oder Page ;-)

Ich selber musste diesen Test auch machen.

Bei mir wurde der aber ganz klar NUR durchgeführt, weil ich auch einige Kilos mehr drauf habe und deshalb eine große Gefahr besteht, an einer Schwangerschaftsdiabetes zu erkranken. Und das ist 1. für Dich und 2. selbstverständlich für Dein Ungeborenes sehr gefährlich.
Gott sei Dank ist mein Test gut ausgefallen und ich muss mir deshalb keine Sorgen machen.

Wenn Deine Ergebnisse allerdings zu hoch ausgefallen sind, dann solltest Du wirklich abnhemen um kein Risiko einzugehen.
Das wird Dir sicher auch Dein Arzt gesagt haben wollen, als er meinte Du sollst einen Obst- und Reistag einlegen.
Ich halte von diesen Tagen allerdings nicht viel, sondern denke man sollte grundsätzliches an seiner Ernährung verändern und zusätzlich mit Sport beginnen.
Denn ich denke, es nützt nichts, wenn man sich täglich ungesund ernährt und 2 Tage in der Woche einen Diättag einhält. Das will man doch nicht sein Leben lang so machen? #kratz

Ohje, jetzt hab ich viel mehr geschrieben als ich wollte #rofl
Aber das Thema kommt mir doch sehr bekannt vor und ich habe für meinen Kinderwunsch den inneren Schweinehund besiegt und bereits 7 kg durch Ernährungsumstellung und Sport abgenommen.

Wünsche Dir viel Erfolg ;-)
Ganz lieben Gruß
Lanni #herzlich

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:41 Uhr

Hallo!

Hab ja gerad schon geschrieben das ich eh vor habe abzunehmen!
Aber wie das so ist, mir dauert das einfach zu lange! Bis ich das Gewicht für ne Schwangerschaft hätte würden bestimmt noch 2 Jahre vergehen, wenn das mal reicht! Also, hab schon etwas mehr als mehr drauf! #schein

So lange will ich einfach nicht mehr warten!
Ah, hoffe, verstehst wie ich es meine!

LG

Beitrag von lanni2010 12.11.10 - 11:49 Uhr

Ohhhh ich verstehe genau was Du meinst ;-)

Denn auch ich habe mehr als mehr drauf......

Hatte mir auch immer gesagt: Ach warum jetzt abnhemen, willst ja jetzt SS werden und wenn Du erstmal SS bist, dann ist eh wieder alles drauf.

Dann aber habe ich einen Motivationsschub bekommen, weil meine KiWu Klinik mir die Augen geöffnet hat. Mein FA hatte sehr deutliche Worte für mich und mein Gewicht übrig. Darüber war ich zwar erst geschockt, aber nach langem Grummeln hab auch ich verstanden, dass er es nur gut meint.

Also mache ich nun seit 2 Monaten WW und gehe 3-4 Mal die Woche ins Fitnesstudio. Resultat: -7 kg, trotz 2-wöchigen Urlaub mit ordentlichen Schlemmen ;-)
Ich werde mein Abnehmen auf jeden Fall weiter durchziehen und meine Ernährung brav umgestellt lassen, auch wenn ich SS bin.

Aber wie gesagt, ich kann Dich seeeeehr gut verstehen und weiß wie lange es dauern kann, bis man mal die Kurve kriegt.

Schicke Dir hiermit ein paar Motivations-#baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby #baby

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 12:05 Uhr

Ja, irgendwie hoffe ich ja immer noch das man das schneller im Griff kriegen kann! Das dauert alles viel zu lang!

Hatte ja mit WW auch schon mal richtig viel abgenommen! Und weiß daher wie lange es dauern kann!

Und schließlich ist das auch keine garantie! Es gibt genügend dicke die schwanger werden und genügend schlanke bei denen es klappt!

Es muss ja nicht am Übergewicht liegen, kann aber!

Ich möchte jetzt wirklich nicht die nächsten 3 Jahre damit verbringen abzunehmen und dann stellt sich raus das es trotzdem nicht klappt!

Eine IUI haben se uns damals nach der Bauchspigelung auch schon angeboten! Aber damit wollen wir noch etwas warten!

Gott sei Dank hängt mein FA nicht alles ans Übergewicht und testet und probiert auch sonst alles andere! Da gibt es ja leider auch andere Ärzte! Hab ich auch schon meine Erfahrung gemacht!

LG

Beitrag von feroza 12.11.10 - 12:14 Uhr

Hallo charmedfan,

ich kann Dir mit sicherheit sagen, das Dein FA auf eine
Gewichtsabnahme hinaus wollte!

Dabei finde ich die Art Ost/Reistag eher kontraindiziert,
denn an den Tagen fehlen Dir Mineralstoffe ect...
(Abgesehen von dem Aspekt wird einem ja übel,
an einem Tag immer das selbe zu futtern!)

Das mag schon sein, das für Deinen HA die Werte grenzwertig waren,
fürs SS werden aber zu hoch. ist bei SD-Hormon auch so.

Mit einer Diät senkst Du den BZ-Spiegel im Körper, so das dies auch definitiv ausreicht!

Gruß einer Krankenschwester... ;-)