"Zuckerresistenztest" eure Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab diesen Beitrag gerade schon im Kinderwunschforum eingestellt! Danach hab ich mir irgendwie Gedacht das ihr ja vielleicht mehr Erfahrung damit habt! Also hoffe ich das ihr mir bißchen helfen könnt!

Vielleicht habt ihr das ja auch schon durch!

Da es mit dem Kinderwunsch nicht so klappt hat mein FA jetzt ein Zuckerresistenztest machen lassen! Der Test wurde beim Hausarzt gemacht und der meinte das die Werte zwar hoch seien aber im Moment noch kein Grund zur Sorge bestünde! Aber mein FA meinte das die Werte doch sehr hoch seien und für den Hausarzt vielleicht noch im normalbereich aber zum Baby kriegen zu hoch seien!

Nun soll ich einmal pro Woche einen Obsttag einlegen und einmal pro Woche einen Reistag! Bis Anfang Januar!

Könnt ihr mir vielleicht sagen wozu das gut sein soll?
Hab natürlich wie immer vergessen zu fragen!

Ich hätte jetzt gedacht das ich abnehmen müsste! Da schon einiges zu viel drauf ist! Aber davon hat er ja kein Wort verloren! Sonst hätte er ja konkret gesagt das ich abnehmen soll und nicht das ich ein Reis und Obsttag einlegen soll!

Würd mich über reichlich Antworten freuen!

LG

Beitrag von kalle80 12.11.10 - 11:45 Uhr

sorry. nochmal von vorne. dein arzt hat gesagt du sollst einen obsttag und einen reistag pro woche einlegen? im obst ist jede menge zucker und im reis schlussendlich auch...
für den "zuckertest" gibt es ganze klare richtlinien mit grenzwerten...was heißt also die werte sind "hoch"...informier dich da mal genauer...
der nächste schritt wäre dann metformin und eine ernährungsumstellung...
viel glück

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 11:58 Uhr

Achja, das ist alles so komplizier bei mir!

Wenn ich da genau drüber nachdenke gehör ich mittlerweile wohl wirklich mehr in dieses Forum!

Bauchspieglung wurde schon gemacht! Alles in Ordnung!
Bei mein Mann ist alles in bester Ordnung! Sogar überdurchschnittlich gut! :-p
Clomi hat nix gebracht!
ES hab ich auch nicht!
Und nehme Tabletten die die Mens auslösen! Wirken wie die Pille! Also, Mensauslösend aber es ist kein Verhütungsmittel!
Naja, und jetzt der Test!
Die Werte hab ich jetzt natürlich nicht im Kopf aber der Hausarzt meinte das die Werte halt höher als normal sind! Wenn ich nix ändere, sprich abnehmen, werd ich in 2 Jahren definitiv Diabetes haben! Aber im Moment sind sie noch knapp im normalbereich! Zwar zu hoch aber noch an der Grenze!

Für den FA waren sie dann zu hoch! Also, er meinte ja im Vorfeld das man zwar kein Zucker haben muss aber die Werte so erhöht seien können das man nicht schwanger werden kann! Was bei mir dann wohl der Fall ist! Leider!

Naja, was das jetzt mit dem Reis und Obstatg soll versteh ich auch nicht ganz!

Ist ja nicht so als würd ich nicht eh vorhaben abzunehmen! Aber das dauert alles so wahnsinnig lange! Bis ich das richtige Gewicht hätte würden bestimmt noch Jahre vergehen! Wir reden hier nicht von 10 oder 20 kg übergewicht! #augen So lange will ich einfach nicht mehr warten! #schmoll

Und es garantiert ja auch keiner das es dann klappt!
Wie heißt es immer so schön? Es kann am Übergewicht liegen, muss aber nicht!

Es gibt ja genügend Übergewichtige Frauen die ein Kind nach dem nächsten bekommen und genug schlanke Frauen bei denen es auch nicht klappt!

LG

Beitrag von kalle80 12.11.10 - 12:05 Uhr

für deine FÄ sind die zuckerwerte aber zu hoch oder? vielleicht hast du die möglichkeit sie zu fragen ob metformin was für dich wäre...würde dir auch beim abnehmen helfen...
meines erachtens wäre das einen versuch wert...metformin schadet nicht...kann höchstens anfangs durchfall o.ä. provozieren...und kostet eigentlich nicht viel (muss selbst bezahlt werden)
lg

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 12:21 Uhr

Danke, werd ich dann mal Fragen!

Werd das jetzt erstmal bis Januar so laufen lassen wie er gesagt hat und wenn ich wieder hin gehe gleich mal fragen!

LG

Beitrag von tosca71 12.11.10 - 12:29 Uhr

Hallo,

mir ist was ganz aehnliches passiert... Ich bin ein grosser Schokoladenfreund und habe das lange Zeit wirklich masslos uebertrieben!! und generell einfach sehr viel gegessen... in meiner Familie sind alle schlank, ich bin also nicht wirklich der Typ der viel ansetzt aber im Laufe der Zeit haben sich dann so 10-15 kg angesammelt, die vorher nicht da waren!!! Bei einem Zyklusmonitoring, bei dem auch Insulin und Glukose gemessen wurde hatte ich ebenfalls erhoete Werte (Glukose 98 und Insulin 9.6). Man wollte mich damals ebenfalls zum Zuckerresistenztest schicken und ich hatte schon einen Termin gemacht.

Allerdings war ich so schockiert ueber dieses Ergebnis, dass ich sofort zu einer Diaetberaterin gegangen bin. Die hat mir geholfen meine Ernaehrung umzustellen, ausserdem habe ich wieder angefangen intensiv Sport zu machen und als ich bei - 6 kg eine SD-Blutuntersuchung machen liess, habe ich das Insulin gleicht mittesten lassen und da war es schon unter 5!!! In meinem Fall war der Zuckerresistenztest dann hinfaellig #schwitz

Ich will damit sagen, dass du nicht wirklich das gesamte Uebergewicht verlieren musst um wieder in den Normbereich zu kommen, wenn du dein Essverhalten umstellst und ein bisschen mehr Bewegung hast reichen vielleicht schon 10 kg um die Werte zu stabilisieren - und das ist zu schaffen!!! Und den Rest kannst du dann langsam "weiterbekaempfen"...

In der Zwischenzeit habe ich insgesamt 14 kg abgenommen und halte mein Gewicht schon seit 2 Monaten stabil. Ausser der Gesundheit und dem KiWu ist es ist auch schoen wieder shoppen zu gehen, und zu der netten Dame an der Kasse sagen zu koennen "haben sie das auch kleiner" ;-) bzw. sich im Spiegel anzusehen und zu denken "wow, das sieht ja richtig gut aus!!"

Versuch die Sache gleich anzugehen, und denke in Etappen, erst -10 kg, dann nochmal -10 kg.... dann klappt das schon!!

Ach noch was, du schreibst dass du keine ES hast, hast du PCOS?? Wenn ja wird glaube ich Metformin auch dann verschrieben, wenn die Zuckerreistenz noch im Normbereich ist und das wuerde dir sicherlich zusaetzlich helfen.

Viel #klee und lg,

Tosca

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 22:51 Uhr

Hallo!

PCO habe ich nicht! Zumindest wurde das noch nicht festgestellt!
Mein FA hatte auch zu mir gesagt, wenn diese Zuckerwerte zu hoch seien könnte ich ein Medikament nehmen das mir auch beim abnehmen helfen würde! Dann meinte er doch bestimmt Metformin, oder? Hab mal bißchen nach Metformin gegoogelt...Naja, schlauer bin ich jetzt nicht wirklich!

Nur versteh ich leider nicht warum er jetzt nach den Ergebnissen immer noch warten will und diesen Reis und Obsttag machen will und mir nicht gleich das Medi verschreibt!

Naja, eigentlich müsst ich ja mittlerweile schon Übung im warten haben! :-(
Dann werd ich jetzt bis Januar die wöchendlichen Reis und Obsttage einhalten und in den restlichen Tagen versuchen mich gesund zu ernähren!

Koche ja auch schon nach WW!

Hoffen wa mal das beste!

LG

Beitrag von tamil1975 12.11.10 - 14:44 Uhr

Hi!

Im Rahmen der UNtersuchungen in der Kiwu KLinik hab ich auch so einen Insulintest gemacht. Keien Ahnung was da genau gemessen wurde, der Wert lag bei 1,97 (bis 2 ok laut FA). Ich fands trotzdem viel zu hoch und esse nun seit fast einem Jahr keinen Zucker (Sachharose) mehr und nur noch 100% Vollkorn.
Letzte Woche hat mein HA einen Zuckertest gemacht, da war der Wert 96 (bis 100 normal). Hm, sagt mir irgendwie, dass das alles nichts gebracht hat... :-( Abgenommen hab ich dadurch auch nicht, aber ein besseres Essensbewusstsein, ich greif nicht mehr bei jedem Sch... zu, der da auf dem Tisch steht.
Den Sinn Deines Obst- und Reistages versteh ich auch nicht, da würd ich nochmal nachfragen oder vieleicht auch mal den Rat eines 2. FA einholen! Seid Ihr schon in Kiwu Behandlung?
LG Alex

Beitrag von charmedfan 12.11.10 - 22:57 Uhr

Hallo!

In der KiWu waren wir vor ca. einen Jahr mal!
Damals wurde dort die Bauchspiegelung gemacht!
War ja alles in Ordnung! Was der FA mir kürzlich auch noch mal bestätigt hat! Deswegen versteh ich auch nicht ganz warum ich keinen ES habe!
Meine ehemalige FÄ meinte sogar mal zu mir das ich ne Gebärmutter wie im Bilderbuch habe! Da musst ich echt lachen! Daraufhin hat sie mir gesagt das lang nicht jede Frau so ne Gebärmutter hat! Sie schien richtig stolz das entdeckt zu haben! *lol* Aber was bringt mir denn ne perfekte Gebärmutter wenns einfach nicht klappen will? Vielleicht kommts ja wirklich von den erhöhten Werten, den fehlenden ES meine ich!

Ach, ich bin abgeschweift...in der KiWu haben se uns damals auch ne IUI angeboten! Aber uns war das noch zu früh! Wir wollten vorher noch alle Möglichkeiten ausschöpfen!

LG

Beitrag von trotzkopf951 12.11.10 - 15:19 Uhr

Hallo, ich habe im Rahmen der Untersuchungen in der KIWU einen Zuckerbelastungstest machen lassen. Ergeb. Glykoseintoleranz ( Wert lag
bei 200 ) ab 205 ist es Melitus 2. Insulin war allerdings in Ordnung. Die Ärztin sagte mir: gehen sie zum Hausarzt und wenn der Ihnen momentan nichts verschreiben lassen will, dann tun wir das. Gesagt getan und er HA hat nur gemeint - versuchen Sie auf die Ernährung zu achten und den Sport auszudehnen. Hallo ???? Ich esse kaum Süßes und hab nen stessigen 50 Std. Job. Also hab ich in der Kiwu- Klink angerufen und die haben mir Metformin gegeben, erst als Privatrezept und nun von meinem Hausarzt, nach dem die KIWU-Klinik dieses nochmals an Ihn geschrieben hat als Kassenrezept. Das nehmen hier viele "Übergewichtige" die mit dem Zucker probleme haben.

Hab ausserdem noch eine APC-Residenz.

Wenn Ihr seid 2 Jahren dabei seid - würde ich Deinen FA mal nach einer Überweisung in die nächste KIWU Klinik fragen, die haben da wesentlich mehr Untersuchungsmöglichkeiten.

Grüße und ich drück die Daumen
trotzkopf