anti-reiz-pille die nicht müde macht ? denn das bin ich schon !!!

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von dianaanni 12.11.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

mein anliegen liegt daran as ich seit 3 jahren nicht mehr durchschlafe,
bzw. wenig schlaf habe. mein großer ist jetzt 3 jahre, hat angefangen
durchtzuschlafen als ich im 8. Monat schwanger war...:-[
so, dann kam vor 1 jahr sein kleiner bruder auf die welt, der das
wort schlafen auch nicht erfunden hat... baby halt, is nun ma so...

so laaaaaangsam sind meine nervern echt dünn...
schlafe seit wochen, monaten nicht länger als 1,5-2 stunden am
stück.... und insgesamt nachts so zwischen 3-6 stunden mit zisch
unterbrechungen...

ich bin so ultra gereizt...

ich meine baldrian oder johanniskraut macht
ja auch müde und das bin ich eh schon.....

kann mir jemand einen tip geben ???????

DANKE....#blume

Beitrag von happyvika 12.11.10 - 12:24 Uhr

Besorg dir jmd der mit deinen Kids spazieren geht und leg dich ein bissl hin...
Dein Problem ist zu wenig schlaf und nicht die müdigkeit.

Außerdem wurde ich dem Schlafverhalten deines Sohnes auf die Fersen gehen. Ein1Jähriges Kind sollte ja schon etwas mehr schlafen?!

Es ist keine Kritik an dir, sondern nur ein Rat... es bringt nichts, die Symptome zu bekämpfen, wenn die Ursache aktuell ist!


Viel Glück und beste Wünsche, Vika

Beitrag von gruene-hexe 12.11.10 - 12:59 Uhr

Meine Tochter hat erst durchgeschlafen mit 26 Monaten. Ab dem Tag, wo sie nicht mehr gestillt wurde. Davor hat sie mich 2-3 mal die Nacht rausgeworfen.

Pauschal zu sagen, ein Kind mit einem Jahr MUSS mehr schlafen ist nicht möglich. Jeder Mensch ist eben anders, weil jeder andere Bedürfnisse hat :-)

Ich würde eher zu einem Kinderfreien Tag raten. Gibts denn Großeltern, die die Kinder mal über Nacht nehmen würden? So ab und an am WE? Dann könntest du dich mal Richtig ausschlafen.

lg
Hexe

Beitrag von dianaanni 12.11.10 - 14:04 Uhr

Hallo,

ja auf die Antwort das ein Kind mit 1 Jahr besser schlafen müsste habe ich erst garnicht reagiert.

Es gibt Großeltern ja, beide sogar... Bei meinem Großen hätte ich
da keine Probleme. Aber mein Kleiner :-( won anderst schlafen??
hmmm... er wird zur Zeit Nachts 4-8 mal wach..
Er kriegt Zähne und die Stellen sind feuerrot, mit kleinen
Bläschen drauf #schmoll

Mein Mann ist Nachts auch schon aufgestanden aber
mein Kleiner lässt sich nur von mir beruhigen.
Und wenn dann Oma aufeinmal Nachts da steht ??!!!
Hab da kein gutes Gefühl und möchte das meinen Eltern oder
Schwiegereltern nicht "zumuten". Sind beide noch voll
Berufstätig und bestimmt froh wenn Wochenende ist.
Machen würden sie es aber bestimmt aber mein
Kleiner hat noch niemals wo anderst übernachtet.

LG

Beitrag von gruene-hexe 12.11.10 - 14:29 Uhr

Meine Tochter war auch sehr schwierig. Zähne-Schub-Zähne-Schub usw. Irgendwie hörte das nie auf, ständig war was warum sie schlecht drauf war und ständig Mama wollte.
Meine Mutter hatte dann irgendwann erbarmen und nahm die Kleine für eine Nacht. Du wirst es nicht Glauben, aber diese kleine Maus hat durchgeschlafen #schock#aerger Man war ich überrascht und leicht verärgert zu gleich. Das ist heute meist noch so. Bei Oma und Opa schläft sie durch und zu Hause kommt sie morgens Punkt halb 5 (am WE) zu uns rüber und von da an ist kein schlafen mehr :-(

Vielleicht haben Oma und Opa ja lust mit den Kids was zu unternehmen, am Tag, und du legst dich dann mal hin.

Ansonsten Tee. Melisse, Baldrian und Hopfen wirken beruhigend.

Beitrag von cori0815 12.11.10 - 14:22 Uhr

Äh, ich nehme mal an, dass deine Reizbarkeit ja ganz klar mit der Müdigkeit zusammen hängt. Was soll dann eine Pille gegen Reizbarkeit helfen??? Viel mehr müsstest du an dem Schlafverhalten deiner Kinder arbeiten, damit du wieder zu mehr Schlaf kommst.

Hast du einen Partner? Wie wäre es, wenn er wenigstens am Wochenende die "Nachtschichten" übernehmen kann, damit du dann mal Kraft schöpfen kannst?

Auch ohne Partner kanns gehen, wenn du vielleicht Oma und Opa mal mit ins Boot holst. Denkbar wäre doch, dass du den Großen ausquartierst und mit dem Kleinen mal Schlafen übst ;-)

Dann wird vermutlich auch deine Reizbarkeit zurück gehen.

Ich kenne diesen Zustand: meine Kinder sind 18 Mon. auseinander und meine Tochter (das zweite Kind) war bis vor kurzem eine echt schlechte Schläferin. Mir gings immer dann schlecht, wenn sie schlecht schlief und manchmal im stündlichen Abstand rief. Dann haben wir immer wieder Schlafen "geübt". Kaum schlief sie wieder durch, gings mir schlagartig besser. Leider gab es bis jetzt immer mal wieder Rückfälle, die aber mit zunehmendem Alter immer seltener und immer schneller zu beheben sind.

Ich wünsche dir viel Kraft für das Angehen deines Schlafdefizits.

LG
cori