natürliche geburt trotz steißlage....ein kleines filmchen !!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aubergine 12.11.10 - 11:34 Uhr

hier schaut mal wen´s interessiert :


http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1010500/Natuerliche-Geburt-trotz-Steisslage#/beitrag/video/1010500/Natuerliche-Geburt-trotz-Steisslage

Beitrag von 19katharina90 12.11.10 - 11:39 Uhr

hui also in so einem Fall würde ich trotzdem einen KS machen lassen.

Beitrag von mamavonyannick 12.11.10 - 11:41 Uhr

Find ich gut... #pro

Beitrag von nadja.1304 12.11.10 - 11:47 Uhr

Guter Film, kompetent erklärt. Ich denke, dass eine gute Aufklärung über ALLE Optionen und damit verbundene Risiken immer der richtige Weg sein sollte.

LG Nadja

Beitrag von minchen32 12.11.10 - 11:52 Uhr

Sehr interessant ich würde aber glaube ich wegen der Angst einen KS machen lassen



LG Yasmin mit Navleen 28+6 #verliebt

Beitrag von mella1980 12.11.10 - 12:01 Uhr

Finde ich toll, danke.

Ich würde es auch auf jeden Fall spontan versuchen wenn die Möglichkeit besteht.
Leider gibt es viel zu viele Kliniken, die bei einer BEL von vorn herein zum KS tendieren.

Gruß, M.

Beitrag von daisy-muc 12.11.10 - 12:25 Uhr

Das mag ja alles schön und gut sein, gerade wenn am Ende alle Beteiligten gesund sind. Aber das ist halt leider oft nicht der Fall, und das wurde in dem Beitrag ja sinnvollerweise (!) ausgeklammert ;-)

Meine Freundin hatte ihr Baby auch in BEL. Sie war aktive Turnerin, wahnsinns Bauchmuskeln. Und ihre Ökoletten-Hebamme (KS ist böse, PDA ist böse, nicht stillen ist auch ganz böse) wollte unbedingt die "normale" Geburt mit ihr durchziehen. Alle Ärzte haben abgeraten, auch die anderen Hebis.

Am Ende habe sie und ihr Freund sich dann doch für einen KS entschieden. Wie sich dabei zeigte, völlig zu Recht, die Nabelschnur war zu kurz, die Muskeln ließen das Druchtreten kaum zu, das Kind zu groß fürs Becken. Es wäre bei einer normalen Geburt stecken geblieben und hätte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen starken Sauerstoffmangel davon getragen. Die Folgen davon kann man sich ja ausmalen #zitter

Also bei BEL würde ich kein Risiko eingehen. Geburtserlebnis hin oder her, aber ein gesundes Baby ist das wichtigste. KS ist bestimmt nicht so angenehm, aber ein behindertes Kind ist das vermutlich auch nicht.

Beitrag von nadja.1304 12.11.10 - 12:32 Uhr

Naja, das war jetzt eine schlechte Erfahrung. Aber wie oft klappt es ganz ohne Komplikationen? Und dann ist es wirklich so, dass ja nicht jedes Kind in BEL spontan geboren werden kann. Es sollte von kompetenten und erfahrenen Leuten untersucht werden und dann kann die Mutter entscheiden. Es ist wie mit fast allem, gibt nicht nur schwarz oder weiß. Und auch beim KS kann das Endergebnis ein behindertes Kind sein, weil was schief gegangen ist.

LG

Beitrag von qrupa 12.11.10 - 13:08 Uhr

Hallo

natürlich gibt es Fälle in denen ein KS unumgänglich ist, aber wenn man sich mal die reine Faktenlage ansieht, ist ein spontane BEL Geburt ungefährlicher als ein geplanter KS. Jede Geburtsform birgt Risiken, es gibt kleine 100% sichere Geburt.

Beitrag von little15 12.11.10 - 12:31 Uhr

#pro super Beitrag, danke

Beitrag von kerstini 12.11.10 - 14:33 Uhr

Tolles Filmchen!

Aber man muss auch sagen das an der Uniklinik Frankfurt fast ALLE Geburten in BEL normal stattfinden. Zur Sicherheit wird bei jeder Frau ein CT vor der Entbindung gemacht um abzuklären ob auch das Becken mitspielt.

Die Frauen haben dadurch eine ganz andere Gewissheit das es funktionieren kann! Ich z.B. würde es in einem "Provinz" KH nicht auf gut Glück versuchen wollen ohne Entsprechende Untersuchungen vorher!

#winke


Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 31.SSW #verliebt

Beitrag von tanjamami2006 12.11.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

bei mir war der fall letzte woche gerade aktuell,
mein baby auch kurzfr. in BEL,
und ich hab sogar schon einen termin in der frankfurter uni gehabt! ( hat sich dann kurz vorher wieder in sl geleget lol.....

nur um jedoch mit dem berühmten Prof. Louwen sprechen zu können oder dürfen so wie es in dem Film gezeigt wurde, die frau war ja auch ärztin,
bedarf es entweder einer Priv. krankenversicherung oder einen Geldschein zur begrüssung auf dem Tisch! das nur mal als anmerkung! ich als gesetztlich versicherte durfte erstmal einen gesprächstermin mit den hebammen ausmachen! allerdings wäre dann auch ein auf BEL geburten geschulter arzt dazu gekommen!!

abgesehen davon, toll, was die dort machen, die müssten ihr wissen in die ganze deutsche ks schnittwelt raustragen, ich glaube dort liegt die ks rate bei nur 10 prozent!!

und ich denke wenn man in so einer fachklinik das entbindet ist es wirkllich kein grösseres risiko als normal.

gruss tanja
ich wöllte auch auf jeden fall einen ks vermeiden!