Für wieviel Lohn würdet ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 11:52 Uhr

Hallo,

es geht um eine Stelle in einem Hotel. Arbeit an der Rezeption.

Aufgaben:
- Check-In und Check-Out
- Rechnungen Schreiben
- Abkassieren
- Buchungen auch buchhalterisch erfassen
- Telefon
- wenn Luft ist, beim Ein- und Abdecken helfen
..

Eben das ganze Geschehnis an der Rezeption dieses Hotels managen. Demnach Aushängeschild sein und auch Gelder entgegennehmen usw...

Es ist ein Familienbetrieb und nicht riesig.

Für wieviel würdet ihr das machen? Was ist da angebracht?

Danke für Eure Meinungen

(Arb.zeiten: 06-14 Uhr oder 14-21 Uhr)

Beitrag von mamavonyannick 12.11.10 - 12:00 Uhr

Wieviel Stunden in der Woche und welche Gegend?

vg, m.

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 12:09 Uhr

Mal so mal so...
Ich meine ja Stundenlohn.
Schweinfurt

Beitrag von altehippe 12.11.10 - 12:24 Uhr

Ich denke als Aushilfe/ungelernt kannst du mit 9 Euro rechen.

Beitrag von vwpassat 12.11.10 - 12:31 Uhr

Wie wenig wollen sie Dir denn bezahlen?

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 13:45 Uhr

6 EUR!

Beitrag von vwpassat 12.11.10 - 13:50 Uhr

Ich frag mich, warum Du dann überhaupt fragst.

Das erübrigt sich doch. Wr ich Du, hätt ich vorher danach gefragt und das Vorstellungsgespräch gar nicht wahrgenommen.

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 14:20 Uhr

Da bin ich erstmal froh, dass ich da nicht hochgestochen denke, denn hier scheinen ja einige der Meinung zu sein, dass dies echt ganz schön wenig ist.

Ok, ich muss dazu sagen, dass ich als ungelernte Kraft in dem Bereich anfangen würde.

Jetzt hab ich das folgende Problem:
Es wäre jetzt endlich ne Stelle, die hier um die Ecke wäre und die ich locker mit der Betreuung unter einen Hut bringen könnte, da es eben def. diese zwei Tage "nur" sind. Des Weiteren finde ich die Arbeit an sich total interessant.. Also die würde mir echt mehr als nur Spaß machen.. Jedoch muss ich gestehen, dass ich derbe enttäuscht bin darüber, was sie dort zahlen. Man soll ja schon gewisses Können mitbringen - allein die Buchhaltung. Ich habe halt damals während meiner Vollzeitstelle die Buchhaltung auch gemacht, weshalb mir das sicher locker-flockig von der Hand gehen wird und sie echt zufrieden wären mit mir.. Aber 6 EUR die Stunde :-( Ich weiß nicht...

Wie gesagt: Jetzt fühl ich mich hin- und hergerissen. Arbeitsplatzlage zu meiner Wohnung ist traumhaft. Mit viel Schwung kann ich hinrollen. Tja udn eben die Aufgabenbereiche fände ich total klasse... Man hat mit Menschen untersch. Art zu tun, bereitet ihnen schöne Tage (hilft da zumindest mit), Buchhaltung ist dabei (man verblödet also nicht dabei).....

Mach ichs, oder nicht????
Vom Jobangebot werd ich wohl kaum die nächste Zeit wieder so ne Chance bekommen. Vom Lohn allerdings bekomm ich sicher im ALDI als Aushilfe (will ich um Gottes Willen nicht schlechtreden!) mehr.

Ob ich Probearbeit mache und dann sage, dass ich mir das mehr als zutraue, sie mit mir ne tolle Kraft hätten, ich es aber nur tue, wenn ich etwas mehr Kohle bekomme??? Sie meinte noch, dass wohl ALLE dort 6 EUR bekommen...

Ausgeschrieben war es als Aushilfe, aber im Endeffekt stehst dort alleine und musst echt alles Anfallende tun!!!!

P.S.: Ich war heute im Übrigen sehr müde ;-)

Beitrag von vwpassat 12.11.10 - 14:25 Uhr

Ich seh das als Abzocke und würde Dir nicht dazu raten, es anzunehmen.

Mag sein, dass ein Zimmermädchen dort 6 € bekommt, Empfang und Buchhaltung sind aber verantwortungsvollere Aufgaben, als dass man sich mit nem Hungerlohn abspeisen lassen muss.

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 14:28 Uhr

Naja, du hast da schon recht...

Ich werd mal ne Nacht drüber schlafen, denk ich...

Einfach schade, dass AG teilweise nichts mehr zahlen wollen, aber dann Leistung fordern :-(

Beitrag von ippilala 12.11.10 - 14:26 Uhr

Bekommen alle immer 6 Euro oder bekommen an Anfang alle 6 Euro?
Bei letzteren wäre es ja einen Versuch wert, wenn du dann nach einiger Zeit mehr bekommst.
Wenn jedoch alle immer 6 Euro bekommen, wirst du ja nichtmal mehr bekommen, wenn du die allerbeste bist.

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 14:40 Uhr

Hallo.

Ich kann gut verstehen, dass Du hin- und her gerissen bist (und es ist wirklich wenig, was die bezahlen), aber ...

... Du sprichst mit so viel Begeisterung von dem Job und dass er inhaltlich spannend und von der organisatorischen Umgebung (Betreuung der Kinder, gleich um die Ecke), dass Du Dich wahrscheinlich in den Hinter beissen wirst, wenn Du demnächst stattdessen beim Aldi an der Kasse sitzt, auch wenn es dort mehr Geld gäbe.

Und da es für Dich doch eh nur ein Nebenjob ist, bei dem Du keine Angaben hast, also ein Zuverdienst, und Du doch (wenn ich mich recht erinnere) eigentlich einen Job hast und nur in Elternzeit bist, würde ich es an Deiner Stelle machen ...

... zumal sich das Job-Profil sehr gut im Lebenslauf macht.

Ich muss allerdings sagen, dass ich zu denen gehöre, die immer mehr auf Inhalt etc bei einem Job geguckt hat und weniger aufs Geld.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sonntagsmalerin 12.11.10 - 14:00 Uhr

Das ist ja wohl ein Witz! Also 10 Euro sollten es schon sein, meiner Meinung nach. Jede Putzfrau bekommt mehr als 6 Euro, und der Job scheint ja schon mit Verantwortung einherzugehen.

Beitrag von katja.lev 12.11.10 - 14:26 Uhr

Meine Putzfrau bekommt 10 Euro.

ich finde diese 6Euro schon zu wenig.

Beitrag von nsd 12.11.10 - 14:06 Uhr

Meine Freundin hatte als Ferienjob bei C&A schon 7,20€.

Beitrag von gruener_urmel 12.11.10 - 15:49 Uhr

Hallo

wir haben als grundlohn ja schon weniger , als in deutschland

aber fuer 6€ die stunde wuerde hier keiner arbeiten

und wir haben keine grundsicherung wie das alg2

saludo

Beitrag von sassi31 13.11.10 - 01:33 Uhr

Das ist ein Witz, oder?

Ich würde mindestens das Doppelte haben wollen.

Gruß
Sassi

Beitrag von cherry19.. 13.11.10 - 16:53 Uhr

Tja, und die zeigen dir dann nen Vogel und du darst gehen und hast gar nichts...Ist das besser?

Beitrag von ppg 12.11.10 - 13:25 Uhr

15 - 20 € / Std.

Da werden sehr qualifizierte Tätigkeiten gefordert

Ute

Beitrag von ippilala 12.11.10 - 14:15 Uhr

Wenn das in deinen Augen schon "sehr qualifiziert" ist, was sind dann akadamische Berufe?

Und wer zahlt 20 Euro für eine ungelerne Rezeptionistin? Wo lebst du?

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 14:23 Uhr

DAS find ich jetzt auch eindeutig zu hoch ;-) Aber wäre natürlich toll.. #rofl

Ich dachte jedoch, dass es mind. 8 EUR wären.

Beitrag von ppg 12.11.10 - 15:12 Uhr

Nun, in Anbetracht der Tatsache, das Buchhalter normalerweise auch wissen sollten was sie da tun, bin ich nicht davon ausgegangen, das ein Unternehmer so leichtfertig ist einen Laien diese Verantwortung zu übertragen - zumal er ja dann selbst haftbar ist. Im schlimmsten Fall sogar bis zur Haftstrafe

ute

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 15:15 Uhr

Ich schätze mal, dass ich nur Buchhaltung in dem Sinne übertragen bekomme, was die Zahlungsein- und -ausgänge an der Rezeption umfassen. Recht hast du sicherlich, dass hier auch bereits Verantwortungsbewusstsein vorausgesetzt ist.

Toll wäre, wenn der Chef so denken würde wie du :-) 15-20 EUR.. hihi...

Willste mein Chef werden????? ;-)

Beitrag von ppg 12.11.10 - 15:36 Uhr

Ich zahle für Plakate kleben und Flyerverteilen 10 € / Std an ( ungelernte ) Schüler

Ute

Beitrag von cherry19.. 12.11.10 - 15:40 Uhr

Schade, dass ich nicht um die Ecke wohne ;-)

  • 1
  • 2