Wie oft kommt eure Hebi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweety2202 12.11.10 - 12:13 Uhr

Hallo #winke

Treffe mich heute mit einer zweiten Hebamme, da mir die andere nicht wirklich zusagt. Die neue Hebi kommt zu mir nach Hause. Wie oft trefft ihr euch mit eurer Hebamme, also in welchen Abständen?
Wird bzw. wurde bei euch der Muttermund ertastet? Jedes mal?

Liebe Grüße #winke

Beitrag von batidadekiba 12.11.10 - 12:19 Uhr

ab jetzt alle 2 wochen sonst alle 4 zwischen frauenarzttermine.
nein sie tastet nicht , sie guckte nach Urin Herztöne joa sosnt erstmal nichts


Lg

Beitrag von nadja.1304 12.11.10 - 12:20 Uhr

Willst du die Vorsorge von ihr machen lassen? Dann kommt sie im normalen Abstand von vier bzw. dann zwei Wochen. Ich fahr dafür ins Geburtshaus. Mumu wurde dort noch nie abgetastet. Solange ich nicht das Gefühl habe, etwas drückt nach unten, wirds auch nicht gemacht.

LG

Beitrag von bothur2009 12.11.10 - 12:21 Uhr

Meine Hebi kommt einmal im Monat aber sie untersucht mich nicht weil, das ja mein FA macht....
Sie kommt um mich zu beruhigen weil ich ab der 20SSW sehr unter angs gelitten habe das es mein Baby nicht gut geht oder sonst was....
Sie hat dann immer beim Bauch abgetastet und gehört ob alles gut ist!!!!


lg
Vera mit Angelika 5 1/2Jahre und Bauchmaus 31+6SSW

Beitrag von carlos2010 12.11.10 - 12:21 Uhr

Hallo,

meine Hebi kam während der vorsorge alle 4 Wochen zu mir; im Wechsel mit dem FA hatte ich somit alle 2 Wochen VU.
Den Muttermund hat meine Hebi nie abgetastet und der FA macht das auch erst seit der 32.SSW regelmäßig.
Das sollte auch nicht so oft gemacht werden, wegen der Gefahr einer Infektion.
Außerdem besteht bei einem normalen Schwangerschaftsverlauf keine Veranlassung das regelmäßig zu machen.
Damit wird erst ein paar Wochen vor der Geburt begonnen.

Alles Gute#klee

carlos ET-27

Beitrag von irish.cream 12.11.10 - 12:38 Uhr

Juhu

meine Hebi kommt mit Termin alle 4 Wochen (später alle 2 Wochen) zur VU - ich lass nur die 3 US beim FA machen...
außerhalb dieser VU's kommt meine Hebi bei Bedarf, weil es mir schlecht geht, ich Fragen habe oder oder oder

Und ja - meine Hebi untersucht auch vaginal - aber nur weil wir wissen, dass der GMH schon verkürzt ist und wir "Angst haben" dass die schon vorhandenen Wehen den Mumu öffnen könnten... ansonsten würde sie das auch nicht machen - aber nunja... bin mal wieder ein Außenseiter :-(

Grüße
ic mit Brian (3) und #paket 18+5

Beitrag von qrupa 12.11.10 - 13:00 Uhr

Hallo

ich laß die Vorsorge von meiner machen und hab somit die Termine im ganz normalen Abstand wie andere sonst beim FA. Bei Bedarf auch mal öfter. Mumu Kontrolle gehört ja eigentlich gar nciht zur Vorsorge und meine Hebamme macht es nur auf ausdrücklichen Wunsch. Hab da aber bisher kein Bedürfnis nach gehabt. Bei vorzeitigen Wehen, Beschwerden,... ist das was anderes aber in einer durchschnittlichen SS absolut überflüssig.

Wie oft du dich mit ihr triffst und in welchem abstand bleibt aber ganz dir überlassen. Du kannst entwder alle Vorsorgetermine bei ihr machen, nur jeden zweiten, nur hin und wieder mal einen oder sie einfach nur treffen wenn du Beschwerden oder Fragen hast.

LG
qrupa