Liebe Mutti, dein 1. Geburtstag am Friedhof naht...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von mucki288 12.11.10 - 12:39 Uhr

Liebe Mutti !

Übermorgen wäre dein 69. Geburtstag ! Ich weiss, dass du ihn so gerne noch erlebt hättest...und auch den 70. und noch viele viele mehr...du wolltest doch so gerne ururalt werden...

Jetzt bist du nächste Woche schon 9 Monate tot...mir kommt es vor als sei es gestern gewesen....der Schmerz lässt nicht nach...es gibt so viel was ich noch hätte tun und sagen wollen...du wolltest nie im KH sterben...und jetzt bist du nachts ganz allein gestorben....

Wenn ich am Abend gewusst hätte, dass es dein letzter Tag ist, dann wäre ich bei dir geblieben...ich habe mich auf den Arzt verlassen, der sagte es sei alles stabil und du wärst nur geschwächt von dem Vorfall am frühen Morgen...

In den letzten 5 Jahren habe ich nie einem Arzt vertraut, war immer misstrauisch, aber ich hatte keine Kraft mehr...ich dachte, es wird schon stimmen,was er sagt...

Die Ärztin die mich nachts anrief, meinte, sie hätte nicht gedacht, dass es so schnell gehen würde. Ich hasse sie dafür, dass sie mir die letzten Momente mit dir geraubt hat... In mir ist so viel tiefer Hass auf diese junge Ärztin, die die Situation so völlig falsch eingeschätzt hat und uns nicht schon Stunden vorher benachrichtigt hat!!
Sie hat mir etwas Unwiederbringliches geraubt ! In meinen Gedanken male ich mir so oft Racheakte gegen sie aus...ich wünsche ihr so sehr, einmal diesen Schmerz spüren zu müssen!!

Ich glaube auch zu wissen, was du mir am letzten Abend sagen wolltest...ich habe dich so schlecht verstanden, du warst so schwach und durch den Luftröhrenschnitt war deine Stimme so leise....aber jetzt im Nachhinein weiss ich es....du hast gesagt...."ich will so nicht weiterleben"...du hast mir quasi noch ein Zeichen gegeben und ich bin trotzdem nachhause gefahren. Zum Glück konnte ich dir nochmal sagen, dass ich dich lieb habe und ich dachte, ich fahr am nächsten Tag gleich morgens zu dir....das habe ich auch getan...aber da warst du schon tot!

Es tut mir so leid...ich habe so lange mit den Ärzten gekämpft...5 Jahre hab ich gedroht, bin jedem auf die Finger gestiegen...und dieses 1 Mal habe ich mich auf den Arzt verlassen....und dann sowas!

Ich habe kein Vertrauen mehr in die Ärzte, KH sind für mich ein Gräuel...gestern war ich zu einer Untersuchung hier bei uns im KH und bin im Flur weinend zusammengebrochen....all die Jahre die du auf verschiedenen Intensivstationen verbracht hast, haben in mir eine tiefe Wunde hinterlassen...für mich ist ein KH ein Ort des Schreckens und Sterbens...

Ich hoffe, dir geht es gut, da wo Du jetzt bist...Vielleicht siehst du uns ja ?? Wir denken jeden Tag an dich...du kriegst einen wunderschönen Blumenstrauss an dein Grab und ich hoffe, du weisst, das wir dich nie vergessen!!!!!!

Pass auch gut auf meine 2 Mädels und meinen kleinen Jungen auf..
Ich hoffe ihr 4 seid jetzt unsere Schutzengel und beendet unsere fürchterliche Serie des Leids...

Deine Tochter Sabine mit deinem Enkel Raphael

Beitrag von ili_luis 12.11.10 - 12:58 Uhr

Das ist so traurig, was du schreibst! Und ich kann ich deine Gefühle verstehen, mir würde es sicher auch nicht anders gehen. Ich kenne die Krankengeschichte deiner Mama nicht, aber Ärzte sind auch nur Menschen und vielleicht sah es wirklich nicht so schlimm aus für die Ärztin? Aber das hilft dir auch nicht in deiner Trauer. Ich bin mir sicher, deine Mama weiß, dass du sie lieb hast und ist nicht traurig, dass du in diesem Moment nicht da warst. Vielleicht wollte sie dir das Dabeisein auch ersparen und ist deshalb allein in der Nacht gegangen. Sie passt bestimmt auf euch auf und irgendwann seht ihr euch wieder!

Ich wünsche dir alles Gute, dass du bald besser mit dem Schmerz umgehen kannst!

LG Ilona #blume

Beitrag von artemis1981 12.11.10 - 16:16 Uhr

Hallo

eine #kerze für deine mama

und eine #kerze für meine Familie (Mama,Papa,Schwester Tante)

hoffe ihnen gehts gut wo sie sind.....

Steffi mit Jan und Rea