Wie macht ihr das?? Bank,Bäcker???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarina23 12.11.10 - 13:18 Uhr

Hallo ihr,

ich stand gestern das erste mal vor einer Situation in der ich nicht wusste was ich machen soll.

Ich war mit meinem Sohn (12 Wochen) Unterwegs, als mir einfiel dass ich noch zur Bank muss,
hmm der kleine hat im Maxi Cosi geschlummert und ich wusste nicht ob ich ihn mitnehmen sollte oder nicht (hat auch noch geregnet)

Also hab ich das auto abgeschlossenund bin schnell allein rein,
ich konnte vom Bankomat direkt auf auto schauen und hatte ihn direkt im Blick,
Wie macht ihr das wenn ihr mal nur kurz wohin musst und ihr aber alleine seid???

Hatte schon einwenig ein schlechtes gewissn

Liebe Grüße Sarina & #Baby Niclas

Beitrag von thalia.81 12.11.10 - 13:22 Uhr

Das hab ich mich auch schon mal gefragt und dann die Frage ganz schnell verworfen.

Für mich eigentlich ganz klar: Ich nehme das Kind mit. Wenn ich die Autoschale rausmache, davon wird er ja nicht wach.
Aber vermutlich übertreibe ich. Aus dem Grund gehe ich fast überall zu Fuß und mit dem Kiwa hin. Auch wenn uns dann der Eintritt in den ein oder anderen Laden zwecks Treppen verwehrt bleibt.

Beitrag von ryja 13.11.10 - 01:37 Uhr

Ganz viele Eltern lassen bei uns den kleinen Zwerg im Auto, um den Großen aus dem Kiga zu holen - nicht nur, wenn das Kind schläft.
Warum nicht. Besser als immer mitnehmen. Gerade die zweiten Kinder kommen sonst nicht zur Ruhe.

Beitrag von tragemama 12.11.10 - 13:22 Uhr

Ich nehm sie immer mit - außer die Große ist dabei, dann kurble ich die Fenster runter und sperre nicht ab. Ich stell mir immer vor, ich krieg ne Hirnblutung und kann keinem sagen, dass da im Auto ein Baby eingesperrt ist.

Andrea

Beitrag von zwillinge2005 12.11.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

ich mache das auch und dazu noch OHNE schlechtes Gewissen.

Und gleich fliegen die Steine.......

LG, Andrea

Beitrag von sarina23 12.11.10 - 13:24 Uhr

#winke

Beitrag von adventicia 12.11.10 - 17:10 Uhr

Ich mache das auch!!!
Ohne schlechtes gewissen....

Lg
Nicole#herzlich

Beitrag von lilly7686 12.11.10 - 19:50 Uhr

Achtung, ein Stein! Peng! Wie kannst du nur??? ;-)

Ne, Scherz.
Ich war heute auch auf der Bank. Hab von draußen gesehen, dass niemand drin war, Parkplatz direkt vorm Eingang, hab meine Kleine im Auto gelassen, abgesperrt und keine 2 Minuten später war ich wieder da. Mäuschen hat inzwischen mit ihrem Greifring gespielt.

Beitrag von sternchen7778 12.11.10 - 13:28 Uhr

Hallo Sarina,

ich mach' das auch so. Bedingung ist aber wirklich, dass ich das Auto sehen kann und nicht erst noch über eine (starkbefahrene) Straße rennen muss. Es dauert doch meist länger, die Kleinen ab- und wieder anzuschnallen, wie alleine schnell loszurennen.

LG, #stern

Beitrag von sabrinimaus 12.11.10 - 13:29 Uhr

Für solche kleinen Erledigungen, würde ich meine Kinder eigentlich gerne sitzen lassen, aber nur wenn ich das Auto absperren kann. (übrigens könnte mein Großer das Auto von innen aufsperren, wenn mir was passieren würde).
Bei unserem großen Auto geht das aber leider nicht, weil es eine schwachsinnige Alarmanlage hat und rumbimmelt, wenn die Kinder sich bewegen.
Bei meinem kleinen kann ich das machen und es hat bis jetzt immer super geklappt!
Im Sommer nehme ich die Kinder übrigens grundsätzlich mit! Das ist mir zu gefährlich bei Hitze.

LG Sabrina mit Viktor (bald 4) und Rosalie (9M)

Beitrag von sarina23 12.11.10 - 13:32 Uhr

Ja ganz klar wenn es heiß ist kommt er raus.

Haben schonmal irgendwelche Passanten was gesagt???

Beitrag von sabrinimaus 12.11.10 - 13:40 Uhr

Nein, nie! Ich selbst habe das auch schon zu genüge bei anderen Eltern gesehen. Ich mein, ich geh ja nicht eine STunde einkaufen, sonder geh z.B. nur kurz zum Bankautomaten. Das dauert in der Regel ja nur 5 Minuten. Und wenn ich eine Schlage sehe, kann ich die Kinder ja doch mitnehmen.

LG Sabrina

Beitrag von speedy80 12.11.10 - 13:34 Uhr

Hallo Sarina,

ich mach dies genauso. Vorraussetzung ist, dass ich den Wagen im Auge habe und die Kleine schläft. Zudem achte ich darauf, dass ich max 5 Minuten weg bin Wenn sie wach ist, dann nehme ich sie immer mit.
Aber auch ich habe ein schlechtes Gewissen und schaue jede Sekunde auf das Auto, damit ihr nichts passiert.

Grüße
Speedy

Beitrag von berry26 12.11.10 - 13:34 Uhr

Hi,

wenn ich sicher bin, das ich nicht länger als 2 Minuten weg bin und einen Blick aufs Auto habe, lasse ich die Kleine auch im Auto. Also tanken, Bäcker und Bank läuft bei mir fast immer ohne Baby.

LG

Judith

Beitrag von carana 12.11.10 - 13:35 Uhr

Ich mache das NIEMALS.
Habe da aber auch ein echtes Trauma... habs glaub ich schon 100mal geschrieben. Als ich Kind war, wollte eine Nachbarin gerade losfahren, hatte dann aber festgestellt, dass sie etwas vergessen hatte. Auto stand direkt vor der Haustür. Aus irgendeinem Impuls raus hat sie ihr Kind wieder aus dem Kindersitz rausgenommen und mitgenommen - als sie wiederkam, stand das Auto in hellen Flammen.
Na, und gerade im Maxi-Cosi werden die Kleinen ja auch nicht wirklich wach...
Lg, carana

Beitrag von dominiksmami 12.11.10 - 13:38 Uhr

Huhu,

ich mach das nur wenn mein Sohn mit dabei ist und der ist schon 9, also im Zweifelsfall in der Lage Hilfe zu holen oder auch ganz einfach nur zu trösten falls die KLeine wach wird und weint oder ähnliches.

lg

Andrea

Beitrag von schubi1 12.11.10 - 13:39 Uhr

Hallo,
nennt mich Glucke,Übermutter oder was weiss ich..aber ich würde mein Kind nie unbeaufsichtigt alleine im Auto lassen.....egal ob ich es sehe oder nicht...wenn irgendwas passiert, könnte ich es mir nie verzeihen....


ich nehme ihn immer mit..egal ob er im Buggy ist oder in seiner Autositzschale..er kommt mit..da riskiere ich lieber er wird wach..


LG Emi+Elijah ( 9 Monate )#verliebt#schrei

Beitrag von catch-up 12.11.10 - 13:51 Uhr

Für sowas lass ich Felix immer im Auto! Auch, wenn ich keinen direkten Blick aufs Auto hab!

Da verbring ich ja mehr Zeit damit, das kind abzuschnallen, rauszuhieven, reinzuhieven, anzuschnallen, als wie ich effektiv mit Geld abheben verbringe. #schwitz

Und so ein Kind stirbt nicht von jetzt auf gleich, wenns 2 Minuten allein im Auto verbringt! Und wenns schläft, schon mal gar nicht!

Beitrag von sarina23 12.11.10 - 13:55 Uhr

Mir geht es nicht ums sterben :-p

Sondern eher was die leute denken wenn sie den wurm allein im Auto sehen #zitter

Beitrag von jessy2509 12.11.10 - 14:30 Uhr

Ist doch kackegal was die leute denken #kratz weißt du ich habe schon einige mütter kennengelernt die nach außen hin immer diese "übermütter" sein wollen, vorzeigemamis. Daheim sind sie kein Pfund besser ;-)

Also mach dich deswegen echt nicht bekloppt.


LG
Jessica

Beitrag von carana 12.11.10 - 14:08 Uhr

Tja, die Kurze von meiner Nachbarin wäre eben wegen dieser 2 Minuten damals gestorben, wenn sie drin geblieben wäre...

Beitrag von sarina23 12.11.10 - 14:12 Uhr

Naja gut, aber man hat das ja nieee im Griff es kann immer und überall was passieren, sei es mit 4 bei freunden oder mit 9 draußen beim spielen.

wenn ich so denke, dann mach ich mich ja verrückt.

Beitrag von carana 12.11.10 - 15:41 Uhr

Klar, es kann mir auch ein Ziegelstein auf den Kinderwagen fallen. Aber da wo ich ein Risiko verhindern kann, tu ich es eben.

Beitrag von monab1978 13.11.10 - 00:20 Uhr

So ist es.. nur weil es noch andere Wege gibt zu verunglücken heisst das doch nicht, dass man sich jetzt zurüklehnt und sein Glück herausfordert!

Beitrag von sonnenkind1 12.11.10 - 15:37 Uhr

seh ich wie du! lieber mehr zeit damit verbringen beim abschnallen, als sein LEBENLANG trauern um sein kind,w enn was passiert! wenn man das öfters macht, kommen da mehrere minuten zusammen und dann ist das risiko größer!!!!!!! es kann ja auch ein auto rein fahren! alles schon passiert........

  • 1
  • 2