Familien Streit, was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 12.11.10 - 13:23 Uhr

hallo,

es geht um den bruder meines mannes, er hat 4 kinder (alle ausversehen trotz pille gekommen) und deren kinder sind wirklich alle super aggressiv und unerzogen....also mein mann kommt damit nicht klar,m auch wegen der einstellung des bruders und seimner frau mit über 30 noch zu sagen: hups, weiss nicht wie es passieren konnte trotz pille.und dann das 4.mal!meine schwägerin spricht auch kein wort mit mir, lässt mich stehen, grüßt nicht, auf meiner hochzeit streckte meine mutter ihr den arm zur begrüßung hin, sie dreht sich um und geht einfach und das, obwohl wir uns nie gestritten haben....ist ihre art....wir sind nicht die einzigen die etwas abstand nahmen, zwecks der kinder, wiel sie echt unerzogen sind....das problem ista uch, das die mama nix macht und alle kinder gewähren lässt...da liegt mein kinderzimmer in scherben durch den einen kleinen und schwägerin sagt nix, hilft nicht, nix! (nur ein kleines beispiel)

wenn ich an ihr vorbei laufe, grüßt sie nicht...nix! nun hat sich schwägerin+mann, sich bei den eltern meines mannes beschwehrt, das wir nicht zu denen gehen.mein mann traut es sich seinem bruder nicht zu sagen wie er denkt.mh.
steht alles kurz vorm platzen...
habt ihr ein tipp, wie man jetzt handeln soll?
wir werden jetzt doof angeguckt von den eltern und deren bruder, weil wir die schlimmen sind, nicht zu kommen...allerdings kommt auch nichts von seinem bruder, kein anruf nix, nur das immer den eltern gesage!
kurz vor der geburt hierss es: ihr braucht nicht mit eurem3 wochen alten baby in die kirsche zur taufe zu kommen, wenn ihr möchtet, kurz aber zur feier danach.
gesagt, getan, kamen zur nachfeier, verabschiedetetn uns nach 3 h, da wurde ich vor versammelter manschaft von ihr runtergemacht, warum wir schon gehen und was das soll, nicht bei der kirsche anwesend gewesen zu sein!!!

was tun jetzt? sollte man alles ausprechen? oder lieber nicht?


Beitrag von sako2000 12.11.10 - 13:29 Uhr

hallo,

ganz klar, dein mann muss mit seinem bruder sprechen-
wir hatten aehnliche situationen bei uns in der familie und es ist eskaliert, bis hin zur fast-pruegelei.

ich kann euch nur raten, reinen tisch zu machen, aber in ruhe und gesittet.
trefft euch doch mal ohne kinder (wenn das geht) auf ein glas rotwein und sprecht in ruhe darueber.

ich wuerde es auf jeden fall klarstellen und mich nicht fuer bloed verkaufen lassen. dass deine schwaegerin nicht gruesst und auch sonst wneig anstand zu haben scheint, ist inakzeptabel. ich kann dich gut verstehen. solche sachen muessen dann auch auf den tisch.

alles gute und nur mut,
claudia

Beitrag von sonnenkind1 12.11.10 - 13:46 Uhr

danke dir, nur mein mann traut sich das nicht alles anzusprechen.....ich wär doch auch froh, wenn wir uns verstehen würden, aber durch die art meiner schwägerin geht das nicht.natürlich stehen wir als die blöden da.