wohnungsrecht, wer kennt sich aus

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von sina236 12.11.10 - 14:37 Uhr

:-[hallo,
seit einiger zeit habe ich stress mit einer nachbarin, bzw ist es eine bewohnerin des nachbarhauses. die schlüssel der wohnanlage passen in alle türen, so dass sie zugang in unser haus hat. wenn ich im wäschekeller wäsche aufhänge, wird die wäsche von der dame nach 2 oder 3 tagen einfach auf der leine zusammen geschoben, weil es ihr zu lange dauert. dabei ist im nebenraum alles leer. sie hat also keine platznot. manchmal reisst sie die wäsche einfach auch von der leine und flakt sie zerknüllt in irgendeine ecke. dies nur zur vorgeschichte. habe sie mal inflagranti ertappt, wie sie schon wieder in unserer wäsche fuchtelte und angesprochen. es stört sie, dass manche denken, sie könnten leinen tagelang für sich benutzen #kratz. wenn doch noch 6 leinen frei sind #kratz.

so nun bekomme ich heute folgenden brief der hausverwaltung:

vor ihrer wohnungstür steht ein grosses schuhregal, dass wir sie dringend bitten zu entfernen. ausserdem hängt noch der spielplan der fussball WM an der treppenhauswand- bitte auch entfernen.

gut, spielplan häng ich ab. ist ja auch vorbei. aber muss ich das schuhregal (20 cm x 1,10 ) wirklcih aus dem hausflur räumen und in meine wohnung stellen? wir haben leider teppichboden und deshalb hab ich die schuhe gern draussen. zudem haben wir eh schon so wenig platz. gut, das interessiert keinen #schmoll, aber wie ist es rechtmässig? muss ich oder nicht? was würdet ihr jetzt tun. wir wohnen hier schon 6 jahre und hatten nie ärger. und jetzt das. das regal steht auch schon 3 jahre da. das kann doch kein zufall sein?

sina

Beitrag von purpur100 12.11.10 - 14:49 Uhr

wirst wohl wegräumen müssen. Es sei denn, 3 Jahre fallen unter Gewohnheit.
http://www.juraforum.de/forum/mietrecht/hausschuhe-vor-der-tuer-2728

Beitrag von ivik 12.11.10 - 14:54 Uhr

Das Schuhregal wirst du wohl wegräumen müssen. Allein schon aus Brandschutzgründen. Darüber gibt es diverse Urteile.
Du hast die Wohnung gemietet und nicht das Treppenhaus, daher darfst du diesen Raum nicht mit als "Wohnraum" nutzen. UND das tust du ja, indem du dort Möbel abstellst.

lg ivik

Beitrag von turtle30 12.11.10 - 15:42 Uhr

Hallo!

Bei uns im Haus wurden auch Briefe verteilt, daß so Sachen wie Schuhregale usw aus Sicherheitsgründen entfernt werden müssen.

lg
turtle30

Beitrag von sina236 12.11.10 - 21:06 Uhr

bei euch wurde es an alle verteilt, dann fände ich das auch in ordnung. bei uns gehören mehrere aufgänge zur gesellschaft. ich bin heute durch alle anderen flure gegangen: dort stehen nicht nur schuhregale, auch ganze pflanzenwälder in grossen trögen, blumenregeale, nur schuhe etc. ausser uns hat keiner einen brief bekommen. wenn schon, dann doch bitte alle.

Beitrag von windsbraut69 12.11.10 - 15:44 Uhr

Ganz eindeutig: Der Flur gehört nicht zu Eurer Wohnung und Ihr müßt Euer Regal entfernen.

Gruß,

W

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 15:54 Uhr

Wie schon geschrieben wurde, musst du tatsächlich das Schuhregal aus dem Hausflur entfernen!

Und das mit deiner Wäsche....also 1. hat die Dame nix bei euch im Keller zu suchen wenn sie nicht in diesem Haus wohnt, es sei denn der Keller ist ein Gemeinschaftskeller für beide Häuser!

ABER: Lässt du deine Wäsche ernsthaft 2-3 Tage im Keller hängen??? #kratz Und warum?????

Beitrag von sina236 12.11.10 - 21:02 Uhr

im sommer häng ich sie auf den balkon! zu dieser jahreszeit ist die wäsche leider nach 2 tagen bei uns im wäschekeller nicht trocken. sonst würde ich sie ja abnehmen.

Beitrag von ajl138 12.11.10 - 16:01 Uhr

Hallo,
ich habe auch mein Schuhregal im Hausflur stehen,ABER wir wohnen ganz oben,haben ein sehr grosses Podest,und die Nachbarin auf meiner Etage stört es nicht.
Die Dame hat nur dort unten etwas zu suchen,wenn es ein Gemeinschaftskeller für ihr Haus mit ist.

Was mich allerdings stutzig macht ist:
Der WM-Spielplan hing wirklich BIS JETZT noch da???Erzähl mir bitte nichts von "immer vergessen haben!"
und
Warum lässt du die Wäsche solange hängen?
Wenn der Keller so lange braucht um zu trocknen,würde ich diesen gar nicht benutzen.

Beitrag von nick71 12.11.10 - 19:41 Uhr

"es stört sie, dass manche denken, sie könnten leinen tagelang für sich benutzen #kratz . wenn doch noch 6 leinen frei sind #kratz ."

Das Argument der Nachbarin kann ich vom Grundsatz her schon nachvollziehen.

Wenn die anderen Mieter tagelang die Leinen blockieren würden und du deswegen deine Wäsche nicht aufhängen könntest, würdest du das wahrscheinlich auch etwas enger sehen.

Du wohnst da nicht alleine und ich finde es nicht zuviel verlangt, dass du deine Wäsche sofort abnimmst, wenn sie trocken ist. Alles andere ist rücksichtslos...

Und zum Spielplan und dem Schuhregal wurde dir hier ja bereits gesagt, dass die Hausverwaltung im Recht ist, wenn sie verlangt, dass du die Sachen entfernst...denn sie haben im Hausflur aus mehreren Gründen nix zu suchen.

Beitrag von sina236 12.11.10 - 21:04 Uhr

die wäsche ist nach 2 tagen definitiv im keller nicht trocken. der trockenraum ist gross, es gibte viele leinen. die sind alle leer. was stört sie also? ich habe meine nasse wäsche schon aus sämtlichen ecken suchen müssen. das stockt udn stinkt doch dann! im bad haben wir kein fenster, da kann ich es also im winter nicht hin hängen. komisch, dass hier alle verständnis aufbringen, für jemanden, der in meiner wäsche herumwühlt!