Wiener Würstchen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aurora-chantal 12.11.10 - 15:15 Uhr

Hallo,

weiß nicht genau ob ich hier richtig bin, aber im Stillen und Ern. wird immer soviel über Brei, Beikost und so gefragt. Das könnt ihr mir hier bestimmt besser beantworten.

Mein kleiner ist 13 Monate und die liebe Oma wollte meinem Schatz gestern ein Würstchen geben. Ich habe gemeint es wäre noch zu früh, denn ich koche das Mittagessen für ihn immer noch ohne Salz.

Aber nun frage ich mich schon die ganze Zeit ab wann eigentlich die Mäuse Würstchen essen dürfen???

LG aurora-chantal

Beitrag von karinchen80 12.11.10 - 15:29 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner solange er richtig kauen kann. Ohne salz finde ich etwas übertrieben. Denn auch Salz benötigt der Körper. Bei uns ißt Moritz seit dem er 1 Jahr ist komplett am Tisch mit. Ich würze das Essen generell weniger und wir Eltern würzen auf unserem Teller nach oder ich nehme für mein Kind vorher etwas ab.
Gut, vorgestern gab es Sauerkraut. Da habe ich ihm zu den Kartoffeln einfach ein paar Möhrchen gekocht. Denn er hat immer noch mit Blähungen zu tun. Aber ansonsten sehe ich keinen Grund, warum er nicht mit uns essen sollte. Und was ist schon an einem Würstchen dran???

Lieben gruß


Karinchen mit Moritz, 15,5 Monate

Beitrag von amanda82 12.11.10 - 15:33 Uhr

Och, also ich hab das nie so übertrieben. Noah mochte nie Brei essen, hat sich aber schon früh für feste Nahrung interessiert. Angefangen hat er mit 5 Monaten mit einem Kanten trocken Brot ;-)
Würstchen gab es sicher schon mit 8-10 Monaten, aber ohne Pelle.
Es sei nämlich noch dazu gesagt, dass die Pellen natürlich von Fleischer zu Fleischer verschieden sind und Kinder unter 3 teilweise starke Probleme haben, diese zu verdauen.

Wir haben nämlich unserem Großen (damals fast 2!!!) ein Wiener Würstchen bei einem anderen Fleischer gekauft und dort war die Pelle sehr fest. In der Nacht hat er sich erbrochen, aber wirklich NUR die Wurst, alles andere blieb drin #kratz
Das hat sich eine Woche später wiederholt und dann nochmal 3 Monate später. Wir vermuteten ja erst was andres, aber nachdem es IMMER NUR nach einem Wiener Würstchen von diesem Fleischer war, wo die Pelle so fest ist, hatten wir Gewissheit und die Bestätigung vom Arzt. Kleinkinder können Pelle schlecht verdauen.

Seither machen wir die Pelle ab oder kaufen die FerdiFuchs Kinderwurst oder halt Fleischwurst :-p

LG Mandy

Beitrag von bonny89 12.11.10 - 15:38 Uhr

Mit 13 Monaten kannst du ihm ruhig schon eifrig vom normalen tischgeben .. Elias hat die Knackis ( weil yannik die so liebt) schon mit 6 monaten gelutscht . ich fands nicht schlimm ,war dabei und sobald was hing hab ich es ihm entfernt ud es war meist nur die schale oder pelle wie sich das schimpft =)

LG und lasst es euch schmecken

Beitrag von nutschie 12.11.10 - 15:58 Uhr

mein kleiner isst mit 12 monaten und ohne zähne auch ab und zu würstchen und findets total super...#koch
ich denke solange er sonst genug gemüse und obst bekommt schadet das nicht...
achja isst absonsten auch schon vom tisch mit

lg

Beitrag von eule79 12.11.10 - 16:10 Uhr

Hallo,

unser Junior geht seit dem 1.9. in die Krippe. Am 10.9. wurde er 1 Jahr. Dort bekommt er auch "feste" Nahrung und isst alles mit. Natürlich etwas weniger stark gewürzt. Was er nicht mag, spuckt er einfach wieder aus. Würstchen liebt er! Zzt. mag er kein Brot! :-(

VG
eule79 + #stern Milena + #baby Moritz

Beitrag von muffin357 12.11.10 - 16:25 Uhr

ab einem Jahr dürfen sie ALLES. (klar, koffein, alk, scharf nicht) ...

scheut euch nicht, ganz normal zu kochen und anzubieten, - julian isst echt alles und ich denke, das liegt daran, dass wir ihm ab einem bestimmten alter auch alles, was wir selbst gegessen haben zugestanden haben...

#winke tanja

Beitrag von sako2000 12.11.10 - 16:30 Uhr

Meine Tochter ist 12 Monate, isst seit 2 Monaten vom Tisch mit (weniger gewuerzt) und bekommt auch ab und zu mal eine Wiener WUrst. Die liebt sie!!!

Klar kannst Du da smachen.

Wir geben ihr immer Gefluegelwiener.

LG, CLaudia

Beitrag von rmwib 12.11.10 - 17:22 Uhr

Kann er schon und Du kannst ihn auch ganz normal das mitessen lassen, was ihr alle esst.

Beitrag von kathrincat 12.11.10 - 17:47 Uhr

dein kind kann alles mitessen, also auch wüstchen und so. natürlich auch gwürzte sachen, mal was süsses,.....

Beitrag von tragemama 12.11.10 - 17:52 Uhr

Christina isst seit ihrem 8. Lebensmonat bei uns mit - auch Wiener (da mach ich nur die Haut ab, weil sie sonst würgt).

Andrea

Beitrag von grascuh 12.11.10 - 19:06 Uhr

Hannah (14m) ist alles mit!
Würstchen sind ein Must have der immer gegessen wird :)

Letztens hat sie sogar mein Sushi (ohne Fisch) gegessen und fand es prima.

Ich finde es super wichtig das Kinder früh an normales Essen gewöhnt werden und ausprobieren und probieren können.

Beitrag von massai 12.11.10 - 19:25 Uhr

also unser kleiner ißt auch schon seit er so 13 Monate ist Wienerle. würde mich auch nicht an dem Salz generell stören sondern eher an Nitritpökelsalz und Pfeffer...

aber salzen tu ich sein Essen mittlerweile auch, wenig halt.

Beitrag von mel-1982 12.11.10 - 19:46 Uhr

haben wir auch mit ca 14 mon. gegeben :-D
war auch immer sehr vorsichtig

Beitrag von koerci 12.11.10 - 19:56 Uhr

Wenn meine Maus einen Wiener sieht und nix abbekommt, reißt sie die Bude ab #schein

Mit 13 Monaten hat sie längst alles von uns mitgegessen (ausgenommen scharfe Sachen natürlich).

LG
koerCi, die niemals ohne ein Stück Wurst für die Kleine an der Wursttheke vorbeikäme.

Beitrag von elli2803 12.11.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

mein kleiner hat sein erstes Würstchen mit 7 Monaten von Ur-Oma bekommen. Er fands lecker. :-)


Lg Elli