Warum gehen Leute zur Tafel wenn sie so unzufrieden sind ?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von fee1972 12.11.10 - 15:21 Uhr

Hallo !

So , jeden Freitag ist hier bei uns auf dem Schulgelände die Tafel geöffnet . Direkt auf dem Schulhof und direkt neben dem Kindergarten .

Als erstes stört mich mal das alle die warten , trotz des Rauchverbots , fleißig dort rauchen und ihren Dreck nichtmal in der Tonne entsorgen .

Zudem wird dort echt nur geschimpft . Die meisten kommen mit riesigen Tüten raus und sind dann noch am Schimpfen über die Sachen die sie bekommen haben .

Oft sehe ich wenn der Wagen die Lebensmittel auspackt und auf den ersten Blick sehen die Sachen toll aus . Sogar Blumen sind oft dabei und innen steht ein große Regal mit Klamotten , wo ich auch schon welche hingegeben habe und Spielzeug .

So , heute ist mir dann wieder ein älteres Paar aufgefallen , die mit ihrem Auto , trotz Verbot bis auf den Schulhof fahren und sie im Auto bleibt und der Mann sich die Tüte befüllen läßt . Er geht zurück und schimpft : So ein Saftladen !!! Nichtmal Salat haben die . Letzte Woche kein Obst !!

Und seine Frau schimpft aus dem Auto ebenfalls .


Das ist nur ein Beispiel von vielen , die man da zwangsläufig mit bekommt , wenn man das Kind aus dem Kindergarten abholt .


Ok , es ist schön das es solche Institutionen gibt , aber warum sind die Menschen dann noch unzufrieden ?

Das soll kein Vorwurf an diejenigen sein die unverschuldet in finanzielle Bedrängnis geraten sind . Aber diese Unzufriedenheit und Undankbarkeit finde ich sehr fragwürdig .


Und wer nun Steine schmeißen möchte , nur zu .

Ich werde später antworten , da ich jetzt arbeiten muß .


LG Dany

Beitrag von diba 12.11.10 - 15:25 Uhr

ja das hatte ich mich schon des öfteren gefragt,warum sie da so sind.


vorallem,alles super sachen dabei,z.b. auch viel an markenprodukten,die ich so eher im discounter kaufe.


denen geht es einfach noch zu gut.


liebe grüsse diana

Beitrag von liamitis 12.11.10 - 15:29 Uhr

Problem ist an der Sache leider oft, dass die die es nötig hätten sich einfach nicht zur Tafel trauen.

Die Leute die da noch meckern denen solte man den Berechtigungsschein abnehmen - sowas geht gar nicht!

Hier immer gerne gesehen: Mercedes hält an - 3 Frauen werden rausgeschmissen - Mann wartet gemütlich im Auto und die Frauen sahnen ab :-[
Bei sowas bekomm ich ne Kriese aber ehrlich!

Beitrag von fee1972 12.11.10 - 15:54 Uhr

Das mit guten Autos kenne ich auch .

Hier hält eine an in einem BMW , so einem Großen , weiß grad nicht welcher Typ . X3 , kann das ?

Aber sie parkt immer eine Strasse weiter und schüttelt sich beim Aussteigen die Haare wuschelig , das es nicht ganz so gepflegt aussieht .

Ich sag nichts , aber merkwürdig finde ich , das es nicht kontrolliert wird .

LG Dany

Beitrag von liamitis 12.11.10 - 16:13 Uhr

Groß kontrollieren kann man das leider nicht.

Hier z.B. reicht es wenn man den ALG Bescheid zeigt und dann bekommt man eine Karte um da einzukaufen.

Mich ärgert das immer wieder.......

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 15:47 Uhr

Warst du schon mal bei einer "Tafel" und hast Lebensmittel bekommen?

Natürlich soll man dankbar sein das es solche Institutionen gibt es hilft vielen sicher über die Woche!

ABER: 1. viele Lebensmittel sind teilweise angeschimmelt oder haben schwarze Stellen.
2. die Menschen die dort helfen bedienen sich sehr oft erstmal selber an den Sachen und suchen sich das beste raus!
3. (was auch schon gesagt wurde) Menschen die es eigentlich gar nicht nötig haben, gehen dort hin und sahnen ab!

Dies sind nur einige Beispiele warum (vielleicht) einige Meckern! Das soll keine rechtfertigung dafür sein das sowas Mißbraucht wird, aber auch mal die andere seite! :-)

Ich war selber mal mit jemandem bei der Tafel und daher weiß ich dies alles! :-)

#winke

Beitrag von fee1972 12.11.10 - 16:02 Uhr

Nein , ich war selber noch nicht bei der Tafel und hoffe auch es nie tun zu müssen .

Wir hatten mit Kurzarbeit über einen Zeitraum von über 1,5 Jahren jetzt auch ein großes Päckchen zu tragen mit 5 Kindern .

Dann wurde der Gürtel etwas enger geschnallt .

Aber wir wohnen auf denm Dorf und ich kann ja reinschauen und es sind wirklich schöne Sachen dabei .

Ich kenne auch eine die immer begeistert ist und sich freut wenn sie einen Vorrat bekommt und sich auch riesig über eine kleine Topfpflanze freut .

Denke aber auch , das man es auf Dörfern nicht mit der Stadt vergleichen kann . Denke hier geht es direkt negativ um .

Und die Sachen , die ich in dem Korb des Mannes gesehen habe , die sahen wirklich frisch aus .

es kann natürlich auch anders sein , keine Frage . Aber in erster Linie soll es helfen und die Menschen sind so undankbar und das stört mich an der Sache .

Genauso , wie viele darüber schimpfen das es zu wenig Geld für Kinder gibt . Ich habe damals angefangen und bekam für meinen Großen 70 DM und für den 2. 140 DM und das Kindergeld wurde damals nur alle 2 Monate ausgezahlt , nicht monatlich . Heute bekommt man ein schönes Kindergeld , wie ich finde . Und ich bin dankbar es zu bekommen , auch unabhängig meiner Kinderanzahl .

Ich bin aber auch selbst ein Mensch , der sich über Kleinigkeiten freuen kann .

Und das fehlt mir einfach in der heutigen Zeit so sehr .

LG Dany

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 16:15 Uhr

In vielen Punkten stimme ich voll und ganz mit dir überein! :-)

Die meisten Menschen sind sehr undankbar und es fällt vielen schwer sich über kleinigkeiten zu freuen!

Aber auch das ist wieder dieses große ABER! :-)
Das mit dem Kindergeld z.B. Ich habe selber zwei bzw. bald drei Kinder und wir leben auch nicht gerade in Saus und Braus, auch bei uns ist es manchmal knapp! Aber wenn ich mir überlege was dinge für Kinder heute kosten und damals gekostet haben als ich Kind war (hatte das Thema gerade letztens mit meinem Vater) das war schon ein Unterschied! Finde ICH! :-)

Aber jeder hat da andere ansichten und das ist auch gut so! :-)

Beitrag von fee1972 12.11.10 - 17:28 Uhr

Da hast du Recht !

Wenn ich einkaufen gehe dann mrke ich natürlich auch das es weniger im Wagen ist , als zu DM Zeiten . Das ist einfach Fakt !

Ok , Freizeitangebote sind natürlich auch recht teuer , da sparen wir auch drauf hin , sammeln unser Kleingeld in einer dafür vorgesehen Flasche und nutzen Angebote . Wie letztes Jahr , als es von Ferrero die Aktion gab 2 zum Preis von 1 im Phantasialand .

Keine Frage .

Gott sei Dank habe ich auch Kinder die zwar auch Wünsche haben , die wir auch gerne erfüllen , aber ansonsten sind sie sehr genügsam . . Aber manche gehen erst etwas später .

Vereine sind auch nicht so teuer , wenn man nicht gerade Tennis oder Golf spielen möchte ;-)



Aber freut mich , das du meine Ansichten weitestgehends teilst :-)

LG Dany

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 17:49 Uhr

Hallo.

Ich habe selbst mal ehrenamtlich bei der Tafel gearbeitet.

1. viele Lebensmittel sind teilweise angeschimmelt oder haben schwarze Stellen.

>>> Das stimmt einfach nicht ... wir haben die Sachen vorher sortiert und bis auf ganz wenige Ausnahmen (und das haben wir aussortiert) waren die Sachen immer sehr gut, die von den Supermärkten und Bäckereien kamen.

2. die Menschen die dort helfen bedienen sich sehr oft erstmal selber an den Sachen und suchen sich das beste raus!

>>> Stimmt auch nicht ... wir haben uns sogar unser Pausenbrot und Kaffee selbst mitgebracht.


3. (was auch schon gesagt wurde) Menschen die es eigentlich gar nicht nötig haben, gehen dort hin und sahnen ab!

>>> Stimmt so auch nicht.

In meiner Stadt hat die Tafel einen hochdotierten Bürgerpreis für ihre Arbeit bekommen.

Beurteile also bitte nicht etwas nach einem einmaligen Besuch (schon die Aussage "daher weiß ich dies alles!) ist so was von lächerlich) und schere bitte auch nicht alle über einen Kamm.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von syldine 12.11.10 - 18:58 Uhr

Als Redakteurin habe ich oft mit der Tafel in unserer Stadt zu tun und kann dir, Hedda, da nur zustimmen! So weiß ich, dass bei uns z.B. Freitagnachmittag die Ausgabe ist - und die Tafel viel Gemüse und Obst von den Beschickern des Wochenmarktes bekommen, der Freitagmorgen ist -- somit ist das schonmal äußerst frisch.
Was mir bei unserer Tafel (ist bei anderen nach meinen Infos anders - aber von hier weiß ich das) aufgefallen ist: viele Helfer, die bei der Ausgabe oder beim "Marktabklappern" und diesen Arbeiten tätig sind, sind ehrenamtlich tätig.... was ich auch toll finde, aber nur ein Bruchteil der Helfer gehört auch mit zu denen, die zur Tafel kommen (und da ich bzw. mein Mann selbst lange Zeit in der Bredouille und arbeitslos war weiß ich, dass trotz Bewerbungen schreiben usw. genug Zeit bliebe, um dort auch mal mit anzupacken) und dort die Lebensmittel erhalten.
Ansonsten kann ich auch nur Positives über die Einrichtung und die Menschen sagen, die dort helfen!

Beitrag von haarerauf 12.11.10 - 19:11 Uhr

Hallo Hedda,

ich war in München auch eine zeitlang auf die Tafel angewiesen und auch bei mir war es so, dass Obst geschimmelt hat (ein Pack Nektarinen, alle weggeschmissen, ein Netz Tomaten alle matschig etc)
Wenn ich gesagt habe "Die Erdbeeren möchte ich bitte nicht, ich hab Angst dass sich die Kinder wegen dem Schimmel den Magen verderben" wurde ich doof angemacht.

Bei der Tafel in München arbeiten Leute die sich immer zuerst an den "guten" Sachen bedienen, sich nehmen dürfen was und so viel sie wollen. Der Rest wird an die Bedürftigen mit einem Berechtigungsausweis verteilt. Und da ist wahrlich nichts mit wählen dürfen.


Natürlich gibt es auch bei der Tafel schwarze Schafe.

LG

Haarerauf

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 20:15 Uhr

Schön das du ehrenamtlich schon sooooo viel gemacht hast!

Und ich habe nichts über einen Kamm geschoren so wie du es hier darstellst!
Ich habe von meinen Erfahrungen gesprochen und die waren NICHT einmalig!
Da unterstellst DU mir mal wieder was, was ich nie gesagt bzw. geschrieben habe!

Und zu dem Kommentar der lächerlichkeit äußere ich mich jetzt besser nicht! :-P

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 20:25 Uhr

>>> Ich war selber mal mit jemandem bei der Tafel und daher weiß ich dies alles! <<<

Mea culpa, dass ich das "mal" in diesem Satz als "ein Mal" interpretiert habe, wie es im deutschen Sprachgebrauch üblich ist ...

... und was so ein doofer Spruch soll, weißt wahrscheinlich auch nur Du allein:
>>> Schön das du ehrenamtlich schon sooooo viel gemacht hast! <<<

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 20:30 Uhr

>>... und was so ein doofer Spruch soll, weißt wahrscheinlich auch nur Du allein<<

Was bist du heute wieder putzig! :-)

Ja ich weiß es! Reicht doch! :-)

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 20:43 Uhr

Ist schon gut ... nicht meine Augenhöhe.

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 20:58 Uhr

Ne? Kriegst nen steifen nacken was? #rofl

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 21:02 Uhr

Geh mir doch einfach aus der Sonne ... ich habe etwas inhaltlich zu Deinem Beitrag gesagt, völlig sachlich, weil ich eben eine andere Meinung und andere Erfahrungen habe ... und pupst mich jetzt blöd von der Seite an und willst Dich mal wieder an mir abreagieren ... such Dir doch bitte einen anderen Spielkameraden für Deinen Kindergarten, ich stehe nicht zur Verfügung ...

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 21:14 Uhr

>>Beurteile also bitte nicht etwas nach einem einmaligen Besuch (schon die Aussage "daher weiß ich dies alles!) ist so was von lächerlich) und schere bitte auch nicht alle über einen Kamm.<<

>>... und was so ein doofer Spruch soll, weißt wahrscheinlich auch nur Du allein:<<

DAS nennst du Sachlich??? #rofl Na wenn du meinst!

Und ICH pupse dich an??? Ganz schön verschrobene Wahrnehmung, was?! Aber ist schon ok! :-)

Mit mir Spielt wenigstens noch wer, mit dir auch? #rofl

Aber keine Sorge, ich "geh dir aus der Sonne"! #rofl
(Erinnert mich irgendwie an den Straßenchargon den hier so manche von sich zu geben pflegen!) Wie dem auch sei....schönen Abend noch! :-)

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 21:23 Uhr

Dein angeblicher "Straßenchargon" (was immer das sein soll, aber ich habe da so eine Ahnung) ist ein Ausspruch von Diogenes ...

... aber was erwarte ich auch von jemanden ein Mindestmaß an Allgemeinbildung, der hier für seine uninformierten, wenig intellektuellen Beiträge bekannt ist.

Schönen Abend noch.

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 21:25 Uhr

Und ich wiederhole mich gerne:

Bist du heute wieder putzig! #rofl

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 21:31 Uhr

Lieber putzig als sich über Unwissenheit in ein dermaßen blödes Licht zu rücken, dass man gar nicht mehr ernst genommen werden kann. Und seine Unwissenheit auch noch deutlich an den Tag zu legen, in dem man meinte, einen besonders witzigen Spruch zu machen ... peinlich, peinlich.

Beitrag von hexlein77 12.11.10 - 21:44 Uhr

Wenn du meinst das es andem ist....kann ich sehr gut mit leben.

Denn du bist eine der Personen, auf dessen Meinung ich nun absolut keinen Wert lege! :-)

Was du über mich denkst ist mir relativ egal! Es tut mir nur leid für dich und dein Umfeld! Denn soviel Selbstverliebtheit auf einmal muss schwer zu ertragen sein! :-)

Aber wie dem auch sei! Ich werde dich in Zukunft nicht mehr "belästigen", das gleiche erwarte ich allerdings auch von dir! Und wenn du das nicht kannst, wovon ich einfach mal ausgehe, werde ich dich kommentarlos überlesen! Denn meine Zeit ist mir einfach zu Schade für sowas! :-)

Beitrag von hedda.gabler 12.11.10 - 21:52 Uhr

Na, Dein Wort in Gottes Ohr ...

Beitrag von uno2407 12.11.10 - 20:50 Uhr

#danke,

hätte es nicht besser ausdrücken können.

L.G.

Ute

  • 1
  • 2