Ab wann Kindergeburtstag?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amanda82 12.11.10 - 15:55 Uhr

Hallo!

Joel wird im Dezember 4.
Bisher haben wir immer nur mit seinem Kumpel gefeiert, der am gleichen Tag geboren ist. Nun war ich am Überlegen, ob wir nicht schon einen richtigen Kindergeburtstag feiern könnten?

Es würde auf jeden Fall sein Kumpel kommen und noch ein anderer Junge, der ein halbes Jahr älter ist (zu seinem Geburtstag waren wir eingeladen, aber war auch eher ein wildes Kindergerenne als alles andere ;-))
Außerdem wäre dessen Bruder da und unser Kleiner sowie das Baby meiner Freundin.

Es wären also 5 Kinder (Baby zählt nicht; 3 Vierjährige und 2 Zweijährige).

FRAGEN:
1. Würdet ihr ihn noch ein Kind aus seiner Kindergartengruppe einladen lassen oder nicht?
2. Habt ihr eine richtige Mottoparty gemacht mit Beschäftigung oder waren die Kids einfach nur am zusammen spielen?
3. Habt ihr noch tolle Ideen. Sind alles Jungs :-)

Ansonsten fahren sie doch alle auf Cars ab - würden das vielleicht dann als Motto nehmen ...

LG Mandy

Beitrag von juni78 12.11.10 - 17:13 Uhr

Hallo,

Niklas (4,5 J.) hatte im Mai auch einen "Cars-Geburtstag".

Ich denke die Anzahl an Kindern ist okay. Kommt ja auch auf die größe
der Räume bei euch an.

Niklas hatte 5 Gäste und das war ausreichend. Die Kinder haben sich super beschäftigt, einzig haben wir Topfschlagen gespielt.

Am Anfang gab es Kuchen und zum Abschluss Pommes und kleine Würstchen. Zwischendurch haben sie nur das Erbeutete vom Topfschlagen genascht.

Lg
Tanja

Beitrag von fruehchenomi 12.11.10 - 17:22 Uhr

Enkelmaus Leonie wird am 4.12. vier Jahre alt und durfte 4 Kinder aus ihrer Kita eingeladen. Mottoparty wird nicht gemacht, sondern einfach schön alles dekoriert und Leckeres angeboten. Kleine Würstchen und Minisemmeln, Muffins usw., weiß nicht genau, was meine Tochter alles macht. Dazu auch verschiedene Getränke.
Ist ein Junge und vier Mädels, aber da die sich alle kennen, kein Problem.
Man wird Spiele mit ihnen machen und wenn sie keine Lust mehr haben, dürfen sie eben sich alleine beschäftigen, Krempel ist ja genug da #schwitz
Wenns bei meinen Kindern früher "zu wild" wurde, habe ich sie alle zusammengeholt, hingesetzt und wieder "runtergefahren", entweder mit einem ruhigen Spiel (stille Post oder ähnliches) oder eine Geschichte vorgelesen usw.
Ab 4 kann man schon Kindergeburtstag machen, ich würde aber nicht zuviele einladen, lieber noch ein zwei Mamis dazu - ähem - als Entlastung - oder eine Omi :-p Ich würde an Deiner Stelle Deinen Sohn entscheiden lassen, ob er noch seinen allerbesten Kumpel aus der Kita einladen will.
LG Moni

Beitrag von alinashayenne 12.11.10 - 18:27 Uhr

Hallo!

Wir haben jetzt am 2.11. zum ersten Mal einen Kindergeburtstag gefeiert. Mein Sohn ist ebenfalls 4 Jahre alt geworden. Er hat 2 Kinder aus der Nachbarschaft und drei aus dem Kindergarten eingeladen. Die kleine Schwester war natürlich auch dabei also insgesamt 7 Kinder.

Er hat sich selbst eine Piratenparty gewünscht und das haben wir auch gemacht - ich hab ziemlich viel geplant und vorbereitet, deshalb hab ich auch keine Mamis dazu eingeladen. Weil ich sowieso mit den Spielen usw. beschäftigt war und die Leute einfach allein dasitzen zu lassen, ist auch unhöflich. Zumal die sich untereinander auch nicht gekannt haben...

Es lief auch schon recht gut - war wirklich lustig. Leider ist mein Sohn in seiner Gruppe der Älteste - das heißt, die jüngeren Kinder waren am Abend schon ziemlich kaputt und zwei davon waren auch bei manchen Dingen einfach noch "nicht so weit" würd ich mal vorsichtig sagen...Aber das steht bei euch ja nicht zur Debatte.

WELCHE Party du machst, hängt meiner Mienung nach von deinem Sohn ab. Ich finde, es MUSS ja nicht unbedingt eine Motto-Party sein, es gibt auch genügend "normale" Spiele und Freispielzeit sollte dann ja auch noch dabei sein. Als Jungs-Mottos wären bei uns noch sehr begehrt: Dino- oder Drachenparty, Gespensterparty oder oder oder ;-)

Und ja - wenn er denn möchte - und ihr auch den nötigen Platz für ein weiteres Kind habt, würde ich ihn auch ein Kindergarten-Kind einladen lassen.

Liebe Grüße
Nina

Beitrag von fruehchenomi 12.11.10 - 20:02 Uhr

Grins, würde man Leonie fragen, welches Motto sie sich wünscht, könnte alles kommen:
Dinosaurier, Prinzessin, Bob der Baumeister, Caillou - und alles gleichzeitig - deswegen wurde sie sowas Verfängliches erst garnicht gefragt :-p - und es gibt eine "normale" Party #torte
LG Moni

Beitrag von nityanandi 12.11.10 - 20:29 Uhr

hallo!
wir hatten letztes wochenende hier kindergeburtstag.
meine tochter ist 4 geworden hat 8 kinder eingeladen. die waren hier, größtenteils mit mamas, teilweise mit jüngeren geschwisterkindern. mir graute etwas vor den menschenmassen in unserer wohnung, aber es war kein problem: während ich den mamas kaffee gekocht habe, hat mein mann die kinder um sich geschart und mit ihnen diverse spiele gespielt (topfschlagen, bello bello, pantomime, dosen-werfen), zwischendurch war immer freies spiel, kuchen essen etc. abends gabs noch pizza, und gegen 19.00 sind dann auch die letzten gäste glücklich nach hause gegangen.

viel spaß beim kindergeburtstag!
n.