Völlig unsicher: was ist normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funkeline1976 12.11.10 - 15:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vorgestern war ich bei der FA. Fruchthöhle ist zu sehen, Dottersack leider noch nicht. Ich bin heute 5+4. ich soll nächsten Mittwoch nochmal wieder kommen.

Einerseits freue ich mich sehr, andererseits habe ich auch Angst. Was, wenn es eine Eileiterschwangerschaft ist? Mir geht es super. Allerdings habe ich sehr oft am Tag ein Ziehen im Bauch und in der Leistengegend sowie Rückenschmerzen. Das soll ja normal sein, aber woran kann ich erkennen, dass es auch normal ist und es kein Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft sind?

Und wie geht Ihr mit der ständigen Angst um?:-[

Lg

Beitrag von himbeerstein 12.11.10 - 16:00 Uhr

#kratz

Bin ich jetzt blöd??

Wenn die FH richtig sitzt, dann ist es doch keine EileiterSS ???

Beitrag von funkeline1976 12.11.10 - 16:02 Uhr

Sie hat mir gesagt, dass sich trotzdem eine Fruchthöhle entwickelt. Der Embryo kann sich trotzdem woanders eingenistet haben. Das war Mittwoch ihre Aussage

Beitrag von kikra02 12.11.10 - 16:03 Uhr

Wenn die FH in der Gebärmutter zu sehen ist, dann ist es keine ELSS!
Und Du warst beim FA-Termin SSW 5+2, da ist es völlig normal nur die FH zu sehen, war bei mir auch so. Bei 6+4 war dann Embryo und Herzschlag zu sehen. Also gaaaanz ruhig bleiben!

Beitrag von rebecca677 12.11.10 - 16:08 Uhr

Hallo,

den Dottersack sieht man auch erst etwas später. Die Schwangerschaft hat ja bei Dir quasi erst ganz frisch begonnen. Da sag ich mal Herzlichen Glückwunsch! Mach Dir nicht so viele Sorgen. Bei einer Eileiterschwangerschaft nistet sich das befruchtete Ei nicht in die Gebärmutter ein und somit könnte man auch keine Fruchthöhle auf dem Ultraschall erkennen. Der HCG Wert im Blut wäre auch sehr niedrig und würde sich nicht wie bei einer normalen SS aller 2 Tage verdoppeln. Frag also immer nach Deinen Werten. Nächste Woche Mittwoch kannst Du bestimmt schon das kleine Herz schlagen sehen.

Eine Eilleiterschwangerschaft kann eigentlich nur ein Arzt feststellen.

Ich wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Rebecca#winke

Beitrag von funkeline1976 12.11.10 - 16:12 Uhr

Also wie gesagt, sie hat gesagt, da kommt dann trotzdem eine FH. Darum war sie auch noch zurückhaltend.

Beitrag von funkeline1976 12.11.10 - 16:31 Uhr

Habe gerade nochmal gegoogelt. Das ist dann wohl eine Scheinfruchthöhke. Jetzt bin ich völlig verunsichert

Beitrag von leenchen82 12.11.10 - 16:36 Uhr

Hallo, ich schliesse mich meinen Vorrednerinnen an. Du hast bestimmt keine ESS. Du hast ne Fruchthöhle am genau richtigen Platz. Ich war beim ersten mal bei 5+5 da und hatte auch "nur" eine Fruchthöhle. Nur leider habe ich dann Panik geschoben ich könnte ein Windei haben. Im Internet kann man sich so leicht verrückt machen lassen. #augen 3 Wochen später präsentierte sich ein perfekter kleiner Embryo mit #herzlich Da braucht du keine Angst zu haben!!! ;-)

Beitrag von kurze233 13.11.10 - 20:34 Uhr

hallo,
bei einer ess kann man keine fruchthöhle sehen, hatte leider selber eine ess und da war in gebährmutter nix zu sehen, auch keine fruchthöhle...
herzlichen glückwunsch!!!