Eventuell PCO

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mareike34 12.11.10 - 16:03 Uhr

Hallöchen zusammen#winke

war heute bei meiner FÄ da ich am 20.09.10 das letzte mal meine Tage hatte. Sie hatte nen Ultraschall gemacht und hat den Verdacht geäußert das ich eventuell PCO haben könnte. Da sich lauter kleine Eibläschen in den Eierstöcken befinden...was wohl typisch dafür wäre. Jetzt soll ich drei Wochen warten ob sich meine Tage von alleine kommen, ansonsten müsste man diese auslösen mit Medi. Gibts ne möglichkeit auf andere Medis auszuweichen?:-(
Trinke seit drei Tagen "Kindlein komm Tee". Gibt es noch irgendwelche hilfmittelchen um den Zyklus und den ES in den griff zubekommen?
Man könnte auch mit Clomifen behandeln meint meine FÄ...allerdings würde sie selbst es nicht machen, dafür müßte ich dann in die KIWU-Klinik. Kann man auch dies umgehen:-(

LG
Mareike

Beitrag von mickeynici 12.11.10 - 16:08 Uhr

Hallo Mareike,
ich selbst habe auch PCO. Wurde denn schon mal ein Hormon-Check bei Dir gemacht? Das wäre sehr ratsam! Eine Kiwu-Klinik ist in solchen Fällen bestimmt um einiges besser, als ein normaler FA. Ich bin auch in einer KiWu und die wissen einfach viel besser über dieses Thema Bescheid!
LG Nicole

Beitrag von mareike34 12.11.10 - 16:12 Uhr

Hallo Nicole,
ne der Hormon-Check wurde noch nicht gemacht. Sie meinte sie könnt ihn nur machen wenn ich meine Tage habe. Und dann söllt ich zwischen dem 3 und 7 Zyklus Tag zur Blutabnahme. Wie läuft das in so einer KIWU-Klinik ab? Welche Erfahrungen oder Vortschritte hattest du bisslang?

LG
Mareike

Beitrag von mickeynici 12.11.10 - 16:15 Uhr

Stimmt mit dem Hormon-Check! Aber um etwas genauer zu sein, muss der mind. 3x im Zyklus erfolgen. Anfangszeigt, Follikelreifezeit und 2. ZH wegen Gelbkörper.
Meine Tochter wird im Dezember 2 Jahre. War wohl ein 6er im Lotto, aber in meiner Kiwu-KLinik wurde es festgestellt. Hab etliche Zyklen GV nach Plan gemacht, immer wieder mit Blutabnehmen, Echovistuntersuchung. Nach dieser wurde ich dann im 2. Zyklus SS.
Brauchst also keine Angst haben, dass die gleich mit künstl. Befruchtung oder sowas kommen! Man beginnt immer mit dem Einfachsten..

Beitrag von mareike34 12.11.10 - 16:22 Uhr

Und wie lang hat es insgesammt gedauert bis du ss warst? Und in wie fern werden die Männer darin involviert? Habe da einen der mit sowas nichts zu tun hat wäre jetzt falsch.

Beitrag von mickeynici 12.11.10 - 16:30 Uhr

War von Mitte 2007 dort und im Januar 2008 wurde die Echovist gemacht und im April war ich schon ss!
Dein Mann müsste natürlich auch ein SG machen. Meiner machte auch eines und jetzt dann in 2 Wochen wieder, aber bei einem Urologen vor Ort. Die Ergebnisse nehme ich dann zur nächsten Besprechung mit!
Kannst mir gerne auch über VK schreiben

Beitrag von marilama 12.11.10 - 16:40 Uhr

Hallo,

habe auch PCO, nach drei Clomizyklen beim FA (mehr soll man bei PCO nicht machen) bin ich jetzt auch in einer KIWU-Praxis und bin so froh drum, weil die sich einfach am besten auskennen.

Da PCO eine schwere Hormonstörung ist, kommt man leider mit Tees etc. nicht sehr weit.

Wenn du Angst vor dem Schritt in die KIWU-Praxis hast, kannst du höchstens noch den FA wechseln, weil Clomi und die dazugehörigen US kann man auch beim FA machen (wie aber schon gesagt, würde ich mir an deiner Stelle die Überweisung in die KIWU holen).

Dein Mann muss nur zum Ersttermin mit und da auch ein SG machen lassen, dann wird das weitere vorgehen besprochen.
Wenn das Spermiogramm von deinem Mann in Ordnung ist, musst du eben 3 Zyklen Clomi nehmen und mit ner Spritze den ES auslösen und dann auf andere Hormone umsteigen (aber deinen Mann brauchst du dann erstmal nur zu Hause am richtigen Tag, aber sonst muss der nicht mehr mit).

LG

Beitrag von quitte23 12.11.10 - 19:14 Uhr

Hallo,
bevor du gleich zu Clomi und ähnlichen Medikamenten greifst, würde ich erstmal versuchen einen Facharzt zu finden, der Dir Metformin verschreibt. Vorher müssen natürlich Deine Schiddrüsenwerte untersucht werden und geprüft werden, ob Du eine Insulinresistenz hast. Metformin ist eigentlich ein Zuckermedikament, erhöht aber aus nicht geklärten Gründen bei Frauen mit PCO(egal ob mit oder ohne Insulinresistenz) die Fruchtbarkeit. Ich bin unter Metformin dreimal schwanger geworden und habe 2 gesunde Söhne (das erste Mal war leider eine Fehlgeburt)Leider ist das Medikament in Deutschland nur für Zucker oder für Frauen mit Insulinresistenz zugelassen. Trotzdem verschreiben es immer mehr Ärzte auch Frauen mit PCO ohne Insulinresistenz. In Amerika ist es meines Wissens schon das Mittel der ersten Wahl bei PCO und Kinderwunsch. Im Internet ist darüber viel zu finden.
Alles Liebe, Stephie