Nein , Sie haben keine Wehen ... Timo's schneller Start ins Leben ...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von dunklerengel 12.11.10 - 16:06 Uhr

So Ihr lieben ich konnte mich mal aufraffen und die Geburt aufschreiben. Und ich kann es irgendwie immernoch alles nicht ganz glauben. Das ist echt wie ein Film der abläuft und ich darf zusehen ...

Samstag 28.08.2010 21:30 Uhr :
ich habe irgendwie schon den ganzen leichtes ziehen und innere freude das es vielleicht doch endlich mal losgeht. gegen 21:30 Uhr wurde das ziehen ein druck und langsam ziemlich schmerzhaft . Wollte nicht mehr zuhause sein und habe meine Mutter gebeten mit mir ins Krankenhaus zu fahren. Ich dachte an einen falschen Alarm. Daniel habe ich gesagt wir fahren mal eben zur Kontrolle und wenn es was ernstes ist ruft mama ihn an und mein Paps übernimmt Niklas also alles kein Problem.

Im Kreißsaal wurde CTG geschrieben. Keine wehen drauf aber trotzdem alle 10min. ziemliche schmerzen. Margarete (Hebamme) sagte ja das ist weils Kind so nach unten drückt. Hmpf also wie befürchtet falscher alarm. MUMU 1-2finger durchlässig also nixx wirklich neues. Habe echt schon an meiner Schmerzwahrnehmung gezweifelt. Aber nunja sie ist ne Hebamme der Arzt der sich das CTG angesehen hats bestätigt keine Wehen. Mir wurde angeboten zu bleiben und abwarten aber eine wirkliche Indikation dafür gab es nicht es sollte mich beruhigen. Hmmm ich also dann nach Hause denn wenns nur schmerzen sind weils kind drückt und keine wehen dann brauch ich auch nicht bleiben.

Schon auf dem Weg nach unten richtung Auto wurde die Schmerzen meines erachtens nach doller. Ich dachte schon : ne hochgehen mach ich jetzt nicht die halten dich für bescheuert. Also ins Auto . Meine Mama hat mich angesehen und gesagt wir kommen bestimmt wieder so wie du aussiehst und atmest sind das 100pro wehen. Es hat auch echt geschmerzt. zuhause angekommen gerade schuhe ausgezogen wieder eine steigerung diesmla nämlich schmerzen ohne Pause *AUA* mal was anderes . ich wusste echt nimmer wohin mit mir.Mein Mann konnte mir in der Zeit auch nixx recht machen weil er mit mir total überforder war der arme :( Habe ihn nur angepflaumt . Ich habe ihn nur noch gebeten meine Mama anzurufen (wie schon mal erwähnt ich bin halt Mamakind *g*) die kam natürlich sofort hoch hat mich angesehen und gesagt : Scheissegal was die im Krankenhaus sagen DU HAST HEFTIGE WEHEN wir fahren !!!!

Daniel habe ich gebeten noch zu bleiben . War für ihn völlig okay und für mich auch. Wir würden uns melden wenn es ernst wird "welch Ironie".

Um 23:40Uhr haben wir nach nur 30min aufenthalt zu hause erneut die kurze fahrt von 3 min ins Krankenhaus angetreten. Diesmal hatte meine Mama eine vor sich jammernde fluchende Tochter im Auto. Im Kreissaal angekommen ging die Tür auf die HEbi hat mich angesehen und mich stützenderweise direkt ins Vorwehen zimmer geschleift. CTG dran und ich habe jede wehe die immernoch ohne Pause über mich kamen fleissig veratmet. Die HEbamme hat mich schnell untersucht , OH MUMU 6cm na dann mal raus aus dem klamotten engelshemdchen an und ab in den Kreißsaal. Kaum dort abgekommen habe ich mich an das Seil gehangen und irgendwie versucht mit den wehen Klarzukommen ... Die hebi stierte kurz aufs CTG und rannte zum telefon. "Herr Dokor ich brauche Sie eilig im Kreißsaal" Da wurde mir irgendwie ganz anders die Hebi bereitete die BRaunüle vor und war total hektisch sie war an dem Abend auch noch alleine mit dem Doc und die anderen 2 Kreißsääle waren ebenfalls besetzt.

Ich habe immerwieder vor mich hbingestammelt ob den alles okay ist und irgendwie keine richtige antwort bekommen ;( Ich hatte tierische Angst.
Meine Mama wurde losgeschickt um mich anzumelden (denke sie wollten ihr die hektik ersparen)

die Herztöne waren nicht messbar . Ich wurde erneut untersucht . MUMU 7,5cm es machte platsch die Fruchtblase ist geplatzt da war ich noch guter dinge es gleich geschafft zu haben. Die wehen waren echt heftig. der arzt und die hebamme saßene nebeneinander vor mir und setzen Timo eine Elektrode an den Kopf dann der erlösende Ton : TOC , TOC . Superlangsam ich hatte richtig Angst. Arzt und hebamme haben sich angesehen der doc hat seine beine in die HAnd genommen und ich habe nur gehört wie er das wort NOT SECTIO ins telefon brüllte. 0:20hatten wir als ich in das rege treiben um mich herum gebrüllt habe, was für eine Angst ich habe und das jemand mit mir sprechen soll ;( meine Mama war ebenfalls Käseweiss. Sie nahm meine HAnd hat gesagt : Kind es wird alles wieder gut. Beruhige dich lass es geschehen alles wird gut. Ich rufe Daniel jetzt an.

mit samt kreißsbett und 6 leuten im schlepptau wurde ich in den OP gefahren um 0:22Uhr lag die Narkose und um 0:28Uhr ist Timo geboren.

ich bin wach geworden und mein Mann meine Mama und klein Timo saßen an meinem Bett.

Im nachhinein war es zwar nicht schön wie es abgelaufen ist auch das die Hebi nicht wirklich viel geredet hat aber auch das verstehe ich mittlerweile. Sie musste erstmal sehen das Sie Ihren Job hinbekommt und alles schnell passiert. Wenn man bedentk das ich um 23:45Uhr den Kreißsaal betreten habe und timo um 0:28Uhr auf der welt war.

Der Arzt war der einzige der im OP meine hand genommen hat und gesagt hat ich rette euch keine Angst ich bin da und nun schlaf.


Im gespräch danach hat er erklärt warum alles so kam wie es kam. Timo hat sich richtig schön bilderbuchmässig ins Becken gedrückt. leider hatte er die Nabelschnur einmal um den Hals und einmal zwischen Kopf und meinem Becken eingequetscht und mit jedem stück das er weiter runterrutschte wurde es gefährlicher für seine versorgung. ;( Als dann die fruchtblase geplatzt ist und der druck größer wurde war es ne frage von minuten er sagte es haette nicht länger dauern dürfen ... Wenn man dann sowas hört wird einem echt anders. Auf dem Weg zum OP war der MUMU bei 9cm .

Habe mal versucht grob zusammenzufassen wie diese Geburt war aber irgendwie ist es schwer die 45min in Worte zu fassen.

TIMOS DATEN :
3860gr.
51cm
34,5cm Kopf
einfach süß #verliebt#verliebt#verliebt

Liebe Grüße
Anja mit Niklas 07.11.2006 und Timo 29.08.2010

Beitrag von mamijudith1980 12.11.10 - 16:16 Uhr

schöner Bericht,

Kann das sein das du denn hier schonmal geschrieben hast, kamm mir sehr sehr bekannt vor.


lg

Beitrag von jiny84 12.11.10 - 17:23 Uhr

Das selbe habe ich mich auch gerade gefragt #kratz

Beitrag von tragemama 12.11.10 - 17:55 Uhr

Ich rette Euch? Mann, bin ich froh, dass es unter Ärzten so wenige Profilneurotiker gibt.

Beitrag von mike-marie 12.11.10 - 18:21 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=43&id=2792639

Beitrag von jiny84 12.11.10 - 19:10 Uhr

Sag ich doch #rofl

Beitrag von beat81 12.11.10 - 20:12 Uhr

Ich glaube ich setze meinen auch nochmal rein....

Habe das auch gedacht, als ich den gelesen habe. Aber was solls...