falsch positiver frühtest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von samira1975 12.11.10 - 18:14 Uhr

hallo ihr lieben,

hatte weiter hinten grad gepostet, dass ich mich leider von hier verabschieden muss....habe heute blutungen bekommen....es ist zwar nicht so stark als wenn ich meine tage habe, aber es blutet halt #gruebel

ich war deswegen heute bei meinem fa...dieser gratulierte mir zunächst zum test, doch dann beim ultraschall meinte er, es sähe überhaupt nicht nach einer ss aus....die schleimhaut sei nicht aufgebaut.
tja scheint ja wohl auch so zu sein....
ich verstehe die welt nicht mehr...hab mich ss gefühlt....und nun das!
ich bin total down und frage mich, ob ich überhaupt jemals ss war die letzten tage...

hat eine von euch ähnliches erlebt? also falscher test, blutungen...

mein fa will mich nächste woche noch mal sehen um zu schauen was nun war und ob alles ok ist.
frage mich echt was mit meinem körper los ist....kann man sich so sehr täuschen???
eine freundin meinte ich solle aufpassen, ich könnte trotzdem ss sein....aber das schliesse ich persönlich aufgrund der blutungen mal aus.

über antworten würde ich mich sehr freuen.

alles alles liebe für euch!!:-)

Beitrag von neomadra 12.11.10 - 18:24 Uhr

ich will dir keine falschen hoffnungen machen denn ich bin kein arzt - aber ich bin in der 7. woche und hatte das gleiche.

bei mir lief es so:
ich war grade mal im ersten üz und hatte laut ovutests / zs / tempi keinen eisprung.
hab dann auch am 10.10. meine tage gekriegt. ganz normal. nicht besonders stark, nicht besonders schwach. 4 tage lang.
und direkt im anschluss waren meine obvutests positiv was ja technisch nicht sein kann. nach dem 4. positiv ovutest in folge war ich genervt, hab das hier gepostet und eine nette junge dame hatte die goldene idee, ich sei schwanger.
also hab ich getestet und bin aus allen wolken gefallen: schwanger. woche 2-3. hatte also meine letzte periode während ich bereits schwanger war.

bin dann am nächsten tag zum gyn - vertretung meiner, die grade in urlaub war - und der .. jetzt mal weghören, ohren zu! ... flachflötenvollpfosten#contra:-[ -typ machte einen vaginalen ultraschall und sagte:
sorry, sie haben den test falsch gemacht (hey, ich bin vielleiht blond, aber auf ein stäbdchen pinkeln schaff ich grade noch -.-). sie sind nicht schwanger. es ist null gebärmutterschleimhaut aufgebaut, ich sehe nichts, sie sind nicht schwanger.

mir klappte die kinnlade runter.
und als ich noch mal nen test vor ort machte der auch positiv war schickte der mich in die klinik mit dem hinweis:
in der gebärmutter ist nichts zu sein, schleimhaut nicht aufgebaut wie gesagt aber test positiv = eileiterss.

panik. drama. alles.
und dann in der klinik: alles io. normal schwanger.

es hiess dort, dass es im einzelfall passieren kann, dass eine bereits schwangere frau noch ihre tage kriegt wenn der eisprung recht spät war (zb). dann würde der körper manchmal lahm sein und hinterherhinken und noch ein bisschen bluten. logischerweise ist die schleimhaut dann auch nicht aufgebaut - wie denn bei der periode ...
bei mir hat die sich dann ruckzuck innerhalb einer woche im anschluss zusammengebastelt ...

also wie gesagt, ich will dir keine falschen hoffnungen machen, aber wollte dir zumindest mal meine geschichte erzählen, die recht ähnlich ist und bei der es noch geklappt hat.
bitte halt uns auf dem laufenden - toitoitoi und alles liebe!!

Beitrag von neomadra 12.11.10 - 18:25 Uhr

(oh gott, und die meisten tippfehler hab ich beim schnellen tippen zwischen zwei meetings in dem satz "ich bin vielleicht blond"-gemacht .. ein traum.. #rofl )

Beitrag von samira1975 12.11.10 - 18:39 Uhr

hi,
ich danke dir für deinen sehr ausführlichen bericht!!!!!
das ist ja der hit....der spruch mit dem "sie haben den test falsch gemacht..."

mein fa meinte furztrocken: "was haben sie denn mit dem test gemacht?":-[
bin fast vom stuhl gefallen vor entsetzen - und ja, ich bin auch blond, aber mit ss-tests kenn ich mich schon aus....

er hat mir auch keinen test in der praxis angeboten....nach dem us hielt er das wohl nicht für nötig.#schock

allerdings hatte ich heute dann noch einen frühtest gemacht (gleiches fabrikat) und der war negativ. obwohl es sowas ja auch geben soll...also erst positiv, dann negativ usw...immer hübsch im wechsel.
es ist auch alles noch sehr sehr früh bei mir, bin ja gerade mal an nmt angelangt...


ich neige nicht unbedingt zu zyklus-störungen...und meine mens bekomme ich immer relativ schnell relativ stark, zumindest über die ersten zwei tage. kann natürlich auch sein, dass es morgen erst so richtig losgeht.

ich frag mich dann halt nur noch, wie ein test hcg anzeigen kann wenn ich keins produzier...aber naja....

also wer noch was zu diesem thema beisteuern will.....ich freue mich :-D

samira1975

Beitrag von samira1975 13.11.10 - 09:37 Uhr

guten morgen,

ich wollte nur mal schnell erzählen, dass ich meine tage nun richtig stark und normal habe, so wie ich es kenne....das hat also alles in der tat nicht funktioniert...aber es war ja auch absehbar.

alles liebe für euch, vielleicht liest man sich mal wieder...

samira1975