Kindermund "Ach du scheisse".../Schimpfwörter...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von undertaker79 12.11.10 - 18:41 Uhr

Mal eine Frage in die Runde, rein aus Interesse:

Wie haltet ihr es bei euren 2-3 Jährigen mit dem Wort Scheisse?

Meine Maus 2,5J. sagt ganz "gerne" in passenden Situationen "ach du Scheisse" bzw Scheisse.

Ich schreibe dieses Wort auch bewusst aus, da es ja nunmal (leider) mittlerweile zum täglichen Sprachgebrauch in allen Schichten zählt.

Ich fördere es natürlich nicht, dass die Kleine dieses Wort benutzt, aber ich verbiete es ihr auch nicht... irgendwo muss sie es ja aufgeschnappt haben #schwitz#schein

Ansonsten achte ich natürlich verschärft drauf, sämtlich Fäkalsprache und Schimpfwörter von ihr fern zu halten. Mal schauen wie lange sie noch "verschont" bleibt.
Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass sie, wenn sie in den KiGa kommt, so manches neue Pfuiwort mit nachhause bringt #zitter

Was sagt ihr dazu?

#winke#winke

Beitrag von gruene-hexe 12.11.10 - 18:46 Uhr

"Ach du scheiße" kenne wir leider auch. Wenn das einer sagt, sage ich immer "das heißt Käse!". Meine Tochter hat das auch so verinnerlicht. Jetzt sagt sie "ach du scheiße!, nein das heißt Käse!" und lacht sich kaputt. #aerger Nun, ich hoffe wenn sie älter wird, begreift sie was ich meine ;-)

Leider ist meine Tochter ein wandelndes Aufnahmegerät und plappert wirklich alles nach. Auf dem Kinderspielplatz hat sie leider noch viel schlimmere Dinge wie "ach du scheiße" aufgeschnappt#schwitz Ich habe ihr dann erklärt, dass sie das nicht sagen darf, da sie sonst nicht mehr zur Tagesmutter darf. Nun, bisher scheints angekommen zu sein.

Beitrag von anjapasson 12.11.10 - 19:55 Uhr

hallo und guten abend,


selbst wörter wie "scheisse", versuche ich zu vermeiden und diese zu ersetzen. meine kinder benutzen das wort scheisse nicht mehr, ersatzwörter waren mist, käse etc pp.

im moment kämpfe ich mit den wörtern "alter" und "geil" -.-
ersatzweise gibts bei mir bisher nur "alter schwede" oder eben "toll" statt geil.. so richtig fruchten tut das noch nicht.. mal gucken :D


auch arschloch gab es schonmal, allerdings nur wenige male, in ihrem alter dulde ich es einfach noch nicht. arschloch wurde erstmal durch kuh ersetzt, auch wenn das keine allzu gute alternative ist.

:D im moment ganz witzig wenn mir oder jemand andrem das wort "scheisse" rausrutscht, dann schimpfen die beiden los und versuchen uns zu verbessern ( mensch mama scheisse sagt man nicht oder auch ganz schlau ... gell mama, dass wort scheisse sagt man nicht - man muss es ja mal gesagt haben :D )

versuche nicht zu verbieten, sondern alternativen zu finden, kann mitunter ganz lustig sein, welche wortkreationen somit entstehen :D

lg
anja

Beitrag von whiteangel1986 12.11.10 - 19:59 Uhr

ich würde an der stelle mein umfeld sofort drauf aufmerksam machen. Was ich auch immer tue. Ich achte ganz ganz stark auf meine ausdrucksweise. Bisher bin ich sogar verwundert das ich selbst solche worte nicht nutzte und mir fällt solch eine spraachweise sofort auf. Bei meiner großen schwester ist das ganz oft, wo sie diese wort auch selbst nutzt, ohne das es ihr auffällt. Ich ermahne sie jedesmal, das sie aufpassen soll, was sie sagt.

Wenn dein kind noch nicht in die kita geht wundert es mich wirklich, wo er diese wörter aufschnappt. Bist du sicher, das er dies nicht mal bei dir gehört hat? Wenn das jetzt schon so ist, dann viel spass mit den anderen eltern in der Krippe. Was glaubst du denn woher später die worte kommen? Sicherlich nicht VON der Krippe. Sondern von Kindern, die das zuhause oder in ihrem Umfeld lernen und sich in der Kita austauschen. Bzw. das in stresssituationen schon so verinnerlicht haben.

Sicherlich kannst du dein kind nicht vor solchen worten schützen, wichtig ist aber das lange genug versuchen, bis sie wirklich verstehen das man das nicht sagt. Noch tut das mein kind auch nicht, ich könnte ihn das auch noch garnicht beibringen es zu lassen. Aber je später du das unterbindest, um so fester prägt sich so seine sprache.

LG WhiteAngel

Beitrag von teufelchendani 12.11.10 - 21:48 Uhr

Hi!

Wir müssen auch sehr aufpassen was wir sagen. "Scheiße" ist doch ein alltagswort und ich denke es ist harmlos. Es rutscht uns natürlich raus und ab und zu auch der maus.

Sonst beliebt:
Donnerwetter (Goofy!)
Ja sag e mool!
Hei jei jei! (veil besser als scheiße)

Sonst mache ich kein aufhebens um so ein wort. je mehr aufmerksamkeit desto interessanter das benutzen.

und "alter" finde ich kein schimpfwort. "ho alter" ist umgang bei teenager und das benutz meine maus ständig dank ihrem bruder. (der sie immer über sein headset mit seinen freunden plaudern lässt)

LG dani

Beitrag von 130708 13.11.10 - 07:16 Uhr

guten morgen

also ich finde genau wie du, das dieses wort schon zur normalen umgangssprache gehört.
jeder sagt es mal. meine tochter kennt dieses wort auch schon sehr gut, woher weiss ich auch nicht.. ich denke das wir es auch schonmal benutzen und sie es mitbekommt.. ich versuche zwar es nicht zu benutzen aber ab und zu kommt es einfach raus #schein kennt ja wahrscheinlich jeder...

letztens hat emily den oberknaller gebracht, das werd ich mein leben nicht vergessen
sie telefoniert mit opa, er fragt sie :" na, wie geht es dir?" sie drauf "scheisse" #hicks

naja was soll man machen.. solange es nur dieses wort ist, finde ich es nicht schlimm.. und natürlich solange es nicht in jedem zweiten satz eingebaut wird

lg jenny