Wer hat sein baby in der 36 SSW bekommen???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von buddylein 12.11.10 - 18:42 Uhr

Ich würde mich interessieren, wer sein Baby in der 36 SSW bekommen hat. Ich lag am Samstag schon 12 Std. im Kreissaal und da war ich fast in der 35 SSW. Ich hatte leichte Blutungen.
Nun sagten sie mir, sollten die Blutungen doch wieder Stärker werden und mehr als mensartig, holen sie den kleinen per Kaiserschnitt.
Diese Woche hat es sich schön normalisiert. Ich habe brav gelegen. Montag beginnt die 36 SSW und der Arzt meinte, ab da könnte er problemlos kommen.
Ich habe nur Erfahrung mit Frühchen aus der 30 SSW. Die anderen Kinder haben bis 39 und 40 SSW ausgehalten.
Aber wie sieht es mit denen aus der 36 SSW aus???
Würde mich für eure Erfahrungen interessieren.

lg buddylein

Beitrag von schnuffelengel 12.11.10 - 19:37 Uhr

Hi Buddylein

Ich habe meinen Sohn vor sieben Wochen bei 35+1 bekommen. Er hat sich von allein auf den Weg gemacht da mein Muttermund schon zwei Wochen auf drei cm auf war. Trotz Liegen und Schonen. Er hatte ein ganz ordentliches Gewicht von 2740g. Er hat alles selbstständig gemacht und ich durfte ihn sogar auf dem Zimmer behalten. Leider hatte er ziemlich doll Gelbsucht so dass er drei Tage unter der Lampe lag und ich den Billi dann zu Hause auch nochmal vom Kinderarzt kontrollieren lassen musste. Das mit der Gelbsucht haben viele Frühchen da die Leber halt noch so unreif ist. Der KInderarzt der meinen Sohn kontrollierte sagte dass oft so um den sechsten Tag die Werte am höchsten sind und dann pendelt es sich ganz gut ein.

Wir durften nach sechs Tagen nach Hause. Macht aber auch nicht jedes Krankenhaus. Er hat sich super gemacht bis heute und wiegt nun schon 4750g.
Meine Tochter kam 2007 bei 34+5 und musste auf die Neo und lag dort aber auch nur 10 Tage. und durfte dann mit nach Hause.
Ich drücke dir die Daumen dass alles gut läuft und dass er vielleicht noch ein bisl drin bleiben darf. Wenn du noch Fragen hast kannst du dich gern über PN melden.

Lg schnuffelengel mit Feenia (3 1/2) und Leevin (7Wochen)

Beitrag von sandra091285 12.11.10 - 19:42 Uhr

Meine Maus wurde bei 35+5 wegen drohender Eklampsie geholt. Sie musste 3 Tage in ein Wärmebett (da lag sie aber nie drin, weil ich sie pausenlos im Arm hatte#verliebt und hatte zusätzlich 2 Tage einen Herz-Atemmonitor, wo ich den Arzt angebettelt habe, da abzumachen, weil er 2 mal Fehlalarm auslöste und ich mit meinem Kaiserschnitt von 0 auf 100 hochgeschossen bin.

Wir sind am 4. Tag nach Hause gegangen.

Geburtsdaten 29-03-09: 3370g / 51cm (korrigiert in 47cm bei U2) / 35,5cm KU
heute, 20 Monate : 12,5kg / 84cm / 48cm KU

Sie war motorisch wie sprachlich nie irgendwie zurück und wurde bei der U6 auch altersmäßig nicht mehr korrigiert.

LG,Sandra

Beitrag von kerstin25 12.11.10 - 20:10 Uhr

Noah kam bei 35+3 (laut Mupa), 36+0(laut Hebi) und wir sind nach der Geburt alle nach Hause gegangen.
Er hatte 3040 gr und war 54cm (bei u2 nur noch 50cm)groß.
Hatte völlig unerwartet einen Blasensprung.
LG
Kerstin

Beitrag von geralundelias 12.11.10 - 20:09 Uhr

Mein Großer ist bei 35+4 geboren wg. ganz schlechter Herztöne und lag 10 Tage zur Überwachung auf der Intensiv. Geboren übrigens mit 2680g u 46cm.

Beitrag von leahmaus 12.11.10 - 21:06 Uhr

Hallo Du,

Meine Grosse Tochter kam vor 4Jahren in der 36+0 per Ks zur Welt!

Sie wog 1960g u war 45cm klein.

Sie musste noch 2Wochen im Kh bleiben,wegen Trinkschwäche,Temperatur halten.
Mit 2200g durften wir sie mit Heim nehmen.

Alles Liebe weiterhin...

Stephie mit Lea 4J (bei 36+0)und Hanna 10Mon(bei 32+2)

Beitrag von cb600 12.11.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

normalerweise lese ich nur still mit, weil ich immer denke, wir "gehören" hier nicht richtig her...
Aber ich will Dir trotzdem antworten: nach einer furchtbaren Schwangerschaft in der ich ständig Angst haben musste, dass der Kleine sich auf den Weg macht haben wir es mithilfe 3 Monate langer Tokolyse bis 36+5 geschafft.

Wegen meiner Uterus-Fehlbildung (Uterus bicornis) hatte ich viele Probleme und mein Sonnenschein leider wenig Platz. Daher wog er bei seiner Geburt nur 2340 Gramm.
Atemprobleme hatte er nicht, denn die Lungenreife bekamen wir bei 29+0 und 29+1 und in der 36. Woche ist die Lunge sowieso ausgereift.
Mein Sohn war allerdings gelb wie ein Postkasten und hatte lange Trinkschwierigkeiten. Das Stillen dauerte oft über eine Stunde. Da er so trinkschwach war, schaffte er nicht richtig, an der Brust zu trinken und musste zugefüttert werden. Aber auch aus der Flasche trank er bis zum Alter von etwa 8 Wochen nur 40 ml. Außerdem hat Benjamin fast ständig gefroren, war ja auch kein Gramm Fett an ihm.

Ansonsten hatten wir aber keine Probleme. Wir durften nach 13 Tagen nach Hause - das lag aber nur daran, dass es MIR nach 7 Monaten liegen so schlecht ging. Außerdem war ich wegen festgewachsener Plazenta sofort nach der Geburt operiert worden und habe dabei wahnsinnig viel Blut verloren. Wenn es nach meinem Sohn gegangen wäre, hätten wir nach der üblichen Zeit nach Hause gedurft - mit einem Gewicht von 2200 Gramm.

Ups, jetzt ist es ganz schön lang geworden....

LG cb mit #stern Fabian (+21.07.08, 24.SSW) und #sonne Benjamin (*26.11.09)

Beitrag von lilaluise 12.11.10 - 22:27 Uhr

hallo
mein kleiner kam 36+2 mit einem Gewicht von 2680g und 46cm zur Welt. ER durfte gleich mit mir aufs Zimmer- die einzigste Komplikation war die Neugeborenengelbsucht, weswegen wir ein paar Tage dann doch auf der Neo verbringen mussten!
lg luise

Beitrag von muedlaus 14.11.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

mein Neffe kam 36+0 per Not Sectio da etwas mit den Herztönen nicht stimmte. Er lag ca. 7 Tage auf der Neugeborenen Intensiv im Inkubator und wurde überwacht. Seine Daten 2090 g und 44 cm. Heute ist er ein strammer Kerl von 7 Jahren und wird bestimmt mal so groß wie sein Papa (1,92 m) #verliebt

Beitrag von bellsis 15.11.10 - 15:41 Uhr

Hi Buddylein,
ich kann mich den Vorgängerinnen anschließen. Mein Sohn kam 36+6 zur Welt, ein Leichtgewicht von 2100g und 42cm groß.#verliebt
Hatte aber keinerlei Atemprobleme, wurde auch direkt angelegt und hat mit mir kuscheln dürfen.
Wärmebettchen für eine Nacht und sonst die lästige Gelbsucht, aber das tut ja nicht weh, auch wenn man den Hautkontakt sehr vermißt!
Ich habe 10min gestillt und die abgepumpte Milch bekam er, wenn er zu müde wurde an der Brust. Nach 10 Tagen durften wir nach Hause, er war immer bei mir im Zimmer, ausser wenn er unter die UV Lampe mußte.
Heute ist es ein gesundes Baby, das motorisch etwas hinterher hinkt, aber sonst super glücklich und zufrieden und altergemäß entwickelt.

LG;
Isabella