Warum fallen Schuhe so unterschiedlich groß aus?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von olivia2008 12.11.10 - 18:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte bis vor Kurzem Adidas Schuhe in Größe 22. Sie passten perfekt.
Dann kaufte ich Badeschuhe, ebenfalls in Größe 22. Sie waren viiieeel zu groß, ich tauschte sie um.
Dann habe ich Gummistiefel in Größe 21 gekauft. Die sind so groß, dass die wohl frühestens im Frühling passen werden.

Ich also hatte von den Alleingängen genug. Ständig diese Umtauscherei macht einen ja wahnsinnig, aber ich brauchte neue.
Ich also bin mit Kind zu Reno gegangen, habe um die Mithilfe der Verkäufer gebeten. Der Fuß wurde ausgemessen, angeblich Schuhgröße 24 sollte es sein. Laut Verkäuferin sei diese Angabe ungenau, weil mein kleiner nicht so still hielt, wie es nötig gewesen wäre. Ich also habe mit Hilfe der Verkäuferin schöne Winterstiefel in Größe 23 ausgesucht. Diesmal aber mit der "Echt Größe". Auch mein Sohn fand diese wohl so toll, dass er sie sogar zuhause und nachts tragen möchte #rofl

Ich dachte also, dass diese "Echt Größe" verlässlich sei und wagte einen erneuten Alleingang zu Reno, um diesmal Hauschuhe zu kaufen. Selbe Marke (Bama), selbe Schuhröße. Und zuhause??? Die sind viel zu groß. Angesehen davon, dass sie viel größer sind als die Winterstiefel, sind sie im Gegensatz zu den Stiefeln auch nicht gefüttert und somit nochmals größer. Morgen darf ich also wieder umtauschen #aerger

Warum fallen alle Schuhe so unterschiedlich aus? Bei Erwachsenen ist es egal, die merken, wenn ein Schuh drückt, aber bei kindern? Worauf kann man sich verlassen, wenn nicht mal die "Echt Größe" stimmt?

Mein Sohn hasst einkaufen und macht jedes Mal mit großem Geschrei Theater, daher meide ich solche Einkäufe und tausche lieber um, statt mit ihm zusammen hin zu gehen. Selbst die Fernsehecke im schuhladen lenkt ihn nicht ab....

lg

Beitrag von bandidas 12.11.10 - 19:19 Uhr

Das Problem kenne ich, obwohl LUisa beim anprobieren wirklich lieb still hält. Sie zieht aber sofort die Zehchen ein.
Klasse wären so aufklappbare Schuhe, wo man vorne mal eben gucken kann:-)

Beitrag von littleblackangel 12.11.10 - 19:24 Uhr

Hallo!

Aufklappbar sind diese zwar nicht, aber sie haben eine durchsichtige Sohle!

http://www.preschoolians.info/groesse.htm

LG

Beitrag von bandidas 13.11.10 - 14:51 Uhr

Das ist ja cool:-)#rofl

Beitrag von sonne_1975 12.11.10 - 19:37 Uhr

Ohne Kinder Schuhe zu kaufen ist sinnlos. Es geht nicht nur um die Grösse, sondern um die Weite und die Passform.

Es gibt einen Schuhmesser bei RENO (Plus12), mit dem kann man den Fuss UND den Schuh ausmessen. Auf die Echtgrössen bei RENO darf man sich nicht verlassen, sie messen häufig falsch. Grundsätzlich die Faustregel: Markenschuhe fallen 1 Grösse kleiner. Es gibt aber einige Ausnahmen.

Wir haben heute 4 Paar Schuhe für den Grossen gekauft (4,5): Winterstiefel, Halbschuhe, Turnschuhe für Turnen im KiGa und Hausschuhe für den KiGa.

Für die Hausschuhe musste ich 6 Läden abklappern, es sass keins vernünftig am Fuss (dabei nehme ich schon nur die mit Klettverschluss).

Dein Kind muss sich daran gewöhnen, dass es Schuhe anprobieren muss, schliesslich musst du alle 3-4 Monate hin.

LG Alla

Beitrag von nippi1101 12.11.10 - 20:19 Uhr

Hi!!

Ich hab zwar noch keine Erfahrung #schein im Schuhkauf, da unsere Maus grad 10,5 Monate alt ist und (noch) nicht allein läuft,....ABER ein Tipp aus unserer Krabbelgruppe (sind dort schon alle älter) ist dieses Messgerät

http://www.kinderfuesse.com/plus12.htm

Das misst wohl den Fuß in mm plus 12 mm (die der Fuß als Platz brauch) und schon kannst du jeden Schuh auch ausmessen ohne die Kleinen zu ärgern.

Also die anderen Mütter aus unserer Gruppe die sich das gekauft haben sind total zufrieden und ich werde mir nächste Woche auch das ding kaufen!!

Glg Dani & Lilly *1.1.10 #verliebt

Beitrag von sonne_1975 12.11.10 - 22:43 Uhr

Wie gesagt, das Gerät misst nur die Länge, die natürlich auch wichtig ist.

Aber die Weite und die Passform kann man nur sehen, wenn das Kind die Schuhe anhat.

Beitrag von steffix77 12.11.10 - 20:28 Uhr

Ich geh auch hin und wieder ohne Kinder Schuhe kaufen und bis jetzt hatte ich bis auf wenige Ausnahmen Glück.

Ich stelle meine Kinder mit beiden Füßen auf eine Pappe und zeichne die Umrisse nach. Wichtig ist, daß die Kinder wirklich stehen (bei Belastung verändert sich die Fußform) und daß sie die Zehen nicht einziehen, wenn ich diese nachzeichne.
Diese Schablonen schneide ich aus und kann sie problemlos zum Schuhkauf mitnehmen, und sie in den Schuh reinlegen, um die (Innen-) Schuhweite und -länge zu bestimmen. Am besten auch mit den Fingern vorne im Schuh nachfühlen, ob noch etwas Platz vor der Schablone ist. Etwas "Spielraum" bzw. Wachstumszone muß unbedingt einkalkuliert werden!!!

LG Steffi