integrativ kindergarten einfach wechsel?? wer kann mir helfen??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rockylee 12.11.10 - 20:00 Uhr

Hallo Mädels, mein Sohn geht seid 2 Wochen als integrativ Kind in den Kindergarten weil er mit seinen 2 Jahren noch nichts spricht, Nun hat mein Lebensgefährte eine neue Arbeit bekommen und der ist leider etwas weit weg sodass wir Umziehen müssen. Die Wohnung ist uns auch so gut wie sicher und im Ort gibt es 3 integrative Kindergärten!!!!
Kann ich denn einfach so wechseln obwohl gerade alle Anträge zwecks der förderung durch sind oder können die mir das Verbieten sodass mein Sohn jetzt in der Kita bleiben muss????

Danke schon mal für Euere Antworten.

Beitrag von 225 12.11.10 - 20:32 Uhr

Das ist gar kein Problem. Ich würde nur mal i.d. integrativen Kindergärten Ausschau halten, wer da freie Plätze hat. Ich arbeite selbst im Integr. Kindergarten und wir sind voll belegt und deshalb müssen manche Kinder auf einen Platz warten.Wo zieht ihr denn hin, wechselt ihr den Kreis oder Bundesland......? Freundliche Grüße und Glückwunsch zur neuen Arbeitsstelle !!!!
Ganz wichtig, sagt Eurem Kiga so schnellwie möglich Bescheid, die können Euch ja unterstützen und beraten. Katja

Beitrag von carmen7119 12.11.10 - 20:35 Uhr

Bei uns ist es so,das nicht einfach so Plätze für I-Kinder vorhanden sind.Bei uns dürefen in der entsprechenden Gruppe nur 5 I-Kinder unter gebracht werden.
Wenn ihr also nun kommen würdet,wäre gar kein Platz da.

Würde mich da mal schlau machen,aber denke das die Gesetze da überall gleich sind.
Hinzu kommt die Frage,warum muss dein Kind integriert werden.Wäre ja total sinnlos 3 von 5 Kindern zu nehmen die nicht sprechen,da kann man ja nicht wirklich von Integration sprechen.

Denke da kommt eins zum anderen...
Von daher...
Kläre das besser vorab!

LG
Carmen:-)

Beitrag von kati543 13.11.10 - 11:55 Uhr

Es wird schwer sein, einen Platz zu finden. I-Plätze sind rar. Aber ansonsten könnt ihr natürlich umziehen, wie ihr wollt und auch den Kiga wechseln.

Beitrag von visilo 13.11.10 - 17:33 Uhr

Frag doch in den in Frage kommenden Kigas nach ob die überhaupt einen Platz haben. Bei uns war ein Wechsel während des Jahres unerwünscht.
Wir wollten unseren I-Platz auch wechseln da der momentane Kiga 1. weiter von uns weg ist und 2. ich meinen Sohn gerne in einer Gruppe gehabt hätte wo es nicht nur Ausländerkinder gibt ( er hat(te) auch Sprachprobleme) wir durften nicht wechseln. Wenn ihr aber umzieht kann man ja nicht verlangen das ihr z.B. täglich stundenlang hin und her fahrt.

LG
visilo