Wie macht ihr das Abends??? (10 Wochen alt)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von 2911evelyn 12.11.10 - 20:09 Uhr

Guten Abend an euch...

Bisher war unser kleiner Golschatz (Heute 10 Wochen#verliebt) immer mit uns Abends im Wohnzimmer, mal auf dem Sofa, mal im Stubenwagen...und schlief so erst immer gegen 22h/23h richtig ein...(er hat immerwieder mal kleine Nickerchen )...

Wie handhabt ihr das Abends?

Laura

Beitrag von marysa1705 12.11.10 - 20:12 Uhr

Hallo,

in dem Alter haben unsere Kinder immer bei uns geschlafen. Das hat sich erst geändert, als sie schon viel älter waren.

LG Sabrina

Beitrag von mami990210 12.11.10 - 20:32 Uhr

hallo,

mein zwerg liegt abends mit uns auf der couch, wenn er mag auch im

stubenwagen.

wenn wir ins bett gehn, nehmen wir ihn mit. ich denke, das wird auch

jetzt erstmal so bleiben. ich hab ihn ungern in einem anderen zimmer, als

ich bin.

LG mami

Beitrag von 2911evelyn 12.11.10 - 20:35 Uhr

Da bin ich aber beruhigt, dass ihr das auch so handhabt...:-)
Hör von total vielen Mama´s dass sie in diesem Alter schon feste Bettgehzeiten und Rituale haben...

Vielen Dank

Beitrag von sonnenstern-115 12.11.10 - 20:39 Uhr

Unser Zwerg wird ist im Normalfall abends um 19 Uhr müde. Nach dem letzten Wickeln und Trinken begleite ich ihn im Schlafzimmer in den Schlaf. Ich singe sein "Gute-Nacht-Lied", manchmal erzählt er mir noch was, ich muss seine Hand halten und streicheln und innerhalb von höchstens 30 Minuten schläft er tief und fest.

Er schläft meistens übrigens in unserem Bett. Die Türe lehnen wir an, sodass wir im Nebenzimmer sofort hören, wenn irgendwas ist oder wenn er wach wird.

So machen wir das seit ca. 2 Monaten und es klappt prima.

LG vom Sonnenstern

Beitrag von hikoni 12.11.10 - 20:56 Uhr

Hallo,

Arwen ist nächste Woche auch zehn Wochen alt. Wir haben nun seit ca. drei Wochen einen mehr oder weniger festen Rythmus.

Zwischen 18 und 20 Uhr trinkt sie ihre letzte Flasche am Abend und dann machen mein Mann oder ich sie bettfertig. Wir bringen sie ins Schlafzimmer in ihr Beistellbett und bleiben noch bei ihr. Entweder sie schläft direkt ein oder wir kuscheln oder streicheln sie. Es gibt natürlich auch einige Abende wo sie weint weil sie Bauchweh hat oder schon zu sehr übermüdet aber meist können wir sie gut beruhigen und sie schläft dann seelig.

Davor war sie auch immer im Wohnzimmer mit uns, nur hat das ihr und uns nicht gut getan. Sie war dann immer ziehmlich aufgedreht, weil sie ja doch viel mitbekommen. Seit dem sie die festen Zeiten hat und in Ruhe im Schlafzimmer schlafen kann, sind unsere Nächte sehr "erholsam"

Lg Hikoni mit Arwen #verliebt#verliebt

Beitrag von meje.8303 12.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo!

Vanessa ist 6 wochen alt und bekommt abends zwischen 6 und 7 Uhr ihr letztes Fläschchen, vorher wird lange mit ihr gekuschelt meist im wohnzimmer und alle paar tage wird sie vorher noch gebadet.
Danach kommt sie in ihr eigenes bett, in ihr eigenes zimmer (Ich seh die steine zwar schon fliegen aber für uns ist es völlig ok so, wir schlafen auch direkt im zimmer gegenüber bei geöffneter tür)
Meist schläft sie auch sofort ein, wenn nicht, wird nochmal ne runde gekuschelt aber dann schläft sie eigentlich immer gleich. Und seit ca. 2 wochen schläft sie meist immer so 12 stunden durch (tagsüber schläft sie nicht viel).

lg Melanie

Beitrag von woelkchen1 12.11.10 - 21:05 Uhr

Scarlett hat auch abends bei uns gelegen. Irgendwann mit 2-3 Monaten hat sie von allein angemeldet, dass es ihr zu unruhig wurde. Komischerweise gegen 21 Uhr wurde sie müde, quengelig und hat ganz unruhig geschlafen. Probehalber haben wir sie ins Schlafzimmer gelegt, und sie hat ruhig geschlafen. Da hatten wir also unsere Uhrzeit- vom Fussel jedoch vorgegeben.

Solange es bei euch klappt und ihr euch gut fühlt damit, könnt ihr sie natürlich bei euch behalten, irgendwann kommt bei euch oder beim Kind ganz automatisch der "wunsch", eine Zeit oder ein Ritual anzulegen.

Ich kann mich allerdings erinnern, dass es mir tierisch schwer gefallen ist, sie mal 2 stunden am Tag nicht zu sehen und in einem anderen Zimmer zu sein als sie.

Beitrag von klaerchen 13.11.10 - 21:33 Uhr

Am Anfang hatten wir unsere Tochter auch immer bei uns. Es war halt so, dass sie abends nörgelig wurde oder sogar geweint hat. Natürlich will man da bei seinem Kind sein.

Irgendwann ist uns aber aufgefallen, dass sie nörgelt und weint, weil sie erschöpft ist und haben angefangen, sie früher ins Bett zu bringen.
Erst in unserem Bett und mittlerweile in ihrem eigenen Bett in unserem Zimmer.

Das Einschlafen klappt eigentlich sehr gut. Wir haben unser Ritual und sie schläft im Normalfall gut, ohne nörgeln, ohne weinen.