Der Himmel hat uns unseren Engel Luis geschenkt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von sneckie 12.11.10 - 20:29 Uhr

Hallöchen zusammen

am 15.10.10 hatte ich letzten Termin bei meiner Fa. Ich sollte am 16.10 in die Klinik (ET +10) und mit Cytotec einleiten. Wollte aber natürlich einleiten, also sind wir in die Klinik und ham am 15.10 den Wehencocktail probiert. Am Abend hatte ich einen Sprung in der Fruchtblase oben und es ging mir Fruchtwasser ab. Die Nacht über keine Wehen; MM fingerdurchlässig.
Samstag früh ham wir dann eingeleitet mit den Cytotec; frühs um 7.45 eine Tablette; keine Reaktion weder beim CTG noch bei mir im Bauch; um 12.00 dann die nächste Tablette; auf CTG bereits Ausschläge aber ich hab immer noch nix gespürt und die dritte Tablette um 16.45 Uhr.

Ab 18 Uhr hatte ich dann Bauchschmerzen das hab ich aber locker veratmet mit meinem Mann; den hab ich dann auch noch heimgeschickt.
Und ich sollte um 20 Uhr wieder zum CTG schreiben kommen; denkste.....
Um 19.15 bekam ich eine starke Blutung und dann stand ich freiwillig vorm Kreißsaal. Die ham dann erstmal CTG ne halbe Stunde geschrieben und dann waren die Schmerzen schon sehr heftig. Das Kind hat schon nach unten geschoben, Muttermund war schon 5 cm auf und die Hebamme meinte, jetzt gehen wir mal rüber in Kreißsaal ich glaub sie bekommen ihr Kind heut noch.
Gesagt getan, sind wir rüber, die Hebamme mir aufs Bett geholfen und sie hat ihr Zeugs hergerichtet, ich veratmet und sie dann, was machen wir denn als nächstes.....
Ich hab dann gesagt, jetzt rufen Sie bitte meinen Mann an, dass er kommt. Er war grad dabei daheim in seine Jogginghose reinzuschlüpfen.
Um 20.45 Uhr war er dann da; da gings dann schon richtig fies zu mit den Wehen weil sich das Köpfchen bereits nach unten schob.

Letztendes hat sich das Köpfchen nur schwer eingedreht, im Vierfüßlerstand gingen die Herztöne nach unten also wieder auf den Rücken und die Beine in die Halterungen.... dann ließen die Wehen nach und eine junge Ärztin kam dazu. Sie drückte sich dann mit ihrem Ellenbogen n paarmal auf meine Oberbauch während die Hebamme mit ihrer Hand in mir drin war und das Köpfchen versuchte zu drehen.
Funkt. aber nicht so recht.
Dann kam die Oberärztin, sehr korpulent, und sie versuchte, das Kind in den Presswehen mit ihrem Ellenbogen von oben runterzudrücken, die Hebamme immernoch mit ihrem Arm in mir drinnen und die junge Ärztin verpasste mir dann in einer Wehe einen dicken Dammschnitt.

Letzenendes kam unser Engel Luis um 22.11 Uhr am 16.10.10 mit einem Gewicht von 3520 g und 50 cm auf die Welt.

Der Dammschnitt wurde gleich mit Betäubung genäht und nach zwei Wochen hab ich davon überhaupt nix mehr gespürt.

Insgesamt wars eine sehr kurze erste Entbindung und ich bin froh, dass alles gut geklappt hat, wir sind ganz knapp an ner Saugglockengeburt vorbeigeschrammt. Luis hatte einen Knoten in der Nabelschnur und es war Glück, dass es keine Komplikationen gab.

Wer allerdings sagt, die Wehen sind ähnlich wie Menstruationsschmerzen, der weiß nicht wovon er spricht.

Gottseidank weiß man als Erstgebärende nicht, was es für Schmerzen sind und man sollte sich auch nicht verrückt machen, sonst baut man echt nur Blockaden auf.

Ich war völlig relaxt vorher und hab das ganze ohne PDA durchgestanden.

Ich wünsche allen Mamis eine schöne komplikationslose Geburt und Alles Gute.

Lg Sneckie mit Klein Luis#schrei#nanana

Beitrag von jiny84 12.11.10 - 20:40 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Luis,ich habe am 02.10 einen Louis bekommen ;-)

Und ich muss sagen,die Geburt jetzt ohne PDA war nicht so Schmerzhaft wie mit PDA

Beitrag von zahnmaus 12.11.10 - 22:11 Uhr

Hallo,

wir wünschen auch alles Liebe #herzlich

Kerstin mit Luiz *03.09.07

Beitrag von julia253 12.11.10 - 22:31 Uhr

Herzlichen Glückwunsch,
ich habe meinen Luis bereits im Februar 2010 entbunden, ebenfalls nach Einleitung mit Cytotec, aber über 2 Tage.

Wünsche euch alles Gute für die Zukunft!

LG Julia + Luis