Ich weiss nicht?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von nigi74 12.11.10 - 20:32 Uhr

Hallöchen ihr lieben.

Gehts euch gut?Mir nicht#zitter Ich bin schon Mama,mein Sohn ist mittlerweile 7 jahre und aus dem gröbsten raus-und jetzt eventuell schwanger?????

Ich bin geschieden seit jahren und ich habe seit knapp 2 jahren eine Beziehung und er ist nur am WE da sonst klappt das nicht.
Ich könnte zu ihm ziehen,aber mein sohn ist hier zufrieden mit der schule und Feunde.Wenn wir dann dahin ziehen würden,dann wäre das noch immer 2 jahre,weil er seine schule hier zuende machen soll.

Ich habe das komische Gefühl schwanger zu sein von meinem Freund.Ich müsste wenn am WE meine Regel bekommen,aber mir ist seit gestern kotz übel und ich habe so ein komisches Unterleibziehen.Weiss nicht mehr genau wie das bei meinem Sohn damals war.Dieses Ziehen hatte ich auch.
Ich meine er würde sich freuen über ein Baby,weil er keine Kinder hat.aber das würde bedeuten,das ich 2 jahre mit dem Baby alleine wäre,außer dann am WE.
Ich frage mich ob ich dann damit zurecht kommen würde und wie mein Großer Sohn das Baby aufnehmen würde.Ich weiß nicht ob ich das alles schaffe-Baby,Schule,und mein Großer brauch auch zuwendung.Ich kann das Baby doch nicht überall mit hin nehmen.
Ach menno ICH WEISS NICHT!!!!!Was soll ich machen und wie soll ich damit Umgehen wenn ich schwanger bin.........
Habt ihr vielleicht eine Iddee?????

Ich wünsche euch einen schönen Abend.
LG,Nicole

Beitrag von engelchen100 12.11.10 - 20:52 Uhr

Hallo!

Erstmal weißt du ja noch gar nicht ob du ss bist. Übelkeit kann aus vielen Gründen auftreten. Besteht denn außer deiner Übelkeit ein Grund für eine SS?

Und auch wenn du ss bist, laut deinem Text her, würdest du dich ja freuen. Du schreibst zumindest eher positiv darüber.

Schau mal, ich habe einen 2-jährigen Sohn und mein Freund und ich wollen nun für Baby Nummer 2 zu basteln beginnen.
Ich bin unter der Woche auch hauptsächlich allein mit meinem Kind und dann dem Baby. Mein Freund und ich wohnen zwar zusammen, aber er kommt jeden Tag erst um 7 am Abend heim. Und am Wochenende arbeitet er abends auch. Also da bin ich auch viel alleine.
Klar musst du das Baby überall hin mitnehmen, aber dein Sohn ist ja schon groß, da ist es dann auch viel leichter.

Wenn es wirklich so wäre, dass du ss bist, viel. könnte ja auch dein Freund zu euch ziehen?

Meiner Meinung nach ist das alles nicht so ein Problem, dass schaffst du ganz bestimmt. Und dein Freund würde sich ja über ein Baby freuen. Und du? So wie du schreibst, doch auch.
Bedenken und Sorgen wird man immer haben, dass habe ich auch, trotz das ich mir ja ein 2.Baby von ganzem Herzen wünsche.

Mach doch morgen einen Test! Der wird dir sicher schon ein zuverlässiges Ergebnis zeigen.

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute!

Beitrag von salida-del-sol 13.11.10 - 21:22 Uhr

Hallo, liebe Nicole,
es gibt keine grauseligere Situation, als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß, ob man schwanger ist oder nicht. Da kriechen die Stunden und Tage nur so dahin.
Es kann jedoch nicht darum gehen, dass Du irgendetwas tun sollst, wenn Du schwanger bist. Sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Es ist sicher nicht leicht, 2 Jahre alleinerziehende Mutter über die Woche zu sein. Aber es kann sein, dass die Aufarbeitung einer Abtreibung Dir mehr Kraft kosten würde, als das Kind zu bekommen. Denn Du würstest Dich über ein weiteres Kind freuen, und so könnte eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du fragst, wie Du Deinem Sohn und dem Baby gerecht werden könntest. Das erstaunliche an Mutterliebe ist. Egal in wieviele Stücke man sie schneidet, es wird dadurch kein Stück kleiner. Mit 7 Jahren ist Dein Sohn auch schon sehr selbständig. Und vermutlich wird er der große Beschützer des kleinen Babys. Kinder sind da manchmal gar nicht so kompliziert. Lass Dir die Freude von nichts und niemand nehmen.
Hast Du Freunde oder Verwandtschaft vor Ort, denen Du das Baby getrost ein paar Stunden anvertrauen kannst, wenn es irgend einen Termin gibt, wo das Baby nicht mit kann? Sonst kannst Du schauen ob es eine Schülerin gibt, die Babysitterin ist. Die dann manchmal für 1 -2 Stunden das Baby nehmen kann.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol