Kann das eine Katzenallergie sein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maya2308 12.11.10 - 20:41 Uhr

Huhu zusammen!

Ich habe mal eine Frage!

Und zwar haben wir vorletzten Samstag eine kleine Katze gekauft! Alles gut und schön!

Eine Woche später bekommt unser Sohn eine Erkältung! Und ein bissel Husten! Die Lymphdrüsen sind auch angeschwollen!

Ich habe beim Arzt angerufen und wegen Katzenallergie nachgefragt. Der meinte, ich sollte es noch ein paar Tage beobachten!

Nun sind wir heute morgen aufgestanden, und Collin hat seine ganzen Hände und seine Wangen kaputt (ich muss dazu sagen, dass er Neurodemitis hat)! Ich hab sofort beim Arzt angerufen und nach einen Termin für einen Allergietest gefragt. Der ist allerdings jetzt erst Mittwoch!

ist ja eigentlich so ne Sache! Unsere Nachbarin meinte, dass wäre echt gefährlich wenn er wirklich eine Allergie gegen die Katze hat. Wegen Atemprobleme etc.!

Kann das denn überhaupt eine Katzenallergie sein? Ach ja, seine linkes Auge tränt auch ein wenig!

LG

Beitrag von sabine7676 12.11.10 - 20:49 Uhr

hallo,

wenn dein arzt nicht mehr sagen kann, dann wir wohl auch nicht. aber sind denn bei allergie die lymphdrüsen geschwollen?

und warum hast du denn vorher nicht getestet wenn dein kind eh schon etwas anfällig ist #kratz

gute besserung!

Beitrag von maya2308 12.11.10 - 20:54 Uhr

Puh,...warum so zickig!

Aber naja! Ich bin extra beim Arzt gewesen und habe nach einem Test gefragt!

Aber die Ärztin meinte, so lange er noch nie Kontakt mit Katzen hatte, kann man ihn nicht testen! Irgendwo logisch!

Und das mit den Lymphdrüsen habe ich gerade irgendwo im Netz gelesen!

Ach ja, und ich frage hier nach, weil das hier ein Forum ist und man nach Erfahrungsberichten fragen kann! Der Arzt wird mir dann am Mittwoch mehr erzählen!

Alles klar?

Beitrag von sabine7676 12.11.10 - 21:06 Uhr

nee nee, ich bin nicht zickig. auch ich frag doch nur - du hast die frage wohl anders aufgenommen....

sorry - wünsch alles gute

Beitrag von freyjasmami 12.11.10 - 21:43 Uhr

Ich bin selber Züchterin. Von mir hättest Du garantiert keine Katze bekommen ohne mehrmaligem Besuch der KOMPLETTEN Familie. Züchter die Termine zum Probekuscheln inkl. Kindern ablehnen sind unseriös. Das nebenbei erwähnt.
die symptome bei allergien sind ja nicht bei jedem gleich. hatte er denn echt noch nie zuvor kontakt zu katzen?

Beitrag von tweety12_de 12.11.10 - 23:00 Uhr

hallo,

also mit ein paar haaren deiner katze hätte jeder gute hautarzt mit deinem kind einen pricktest machen können um zu sehen ob er reagiert oder nicht.....

bei solch einer vorerkrankung hätte ich das im vorfeld abgeklärt, denn das kann gut sein, das dein kind eine allergie gegen katzen hat....

ich würde am mittwoch mal ein paar haare mit zum hautarzt nehmen.......

gruß alex

Beitrag von ne1985 13.11.10 - 08:52 Uhr

Hallo,

ich würde mal beim Züchter nachfragen, ob sie das Tier bei positivem Allergietest wieder zurücknehmen. Mein Patenkind hatte ähnliche Symptome, die Eltern wollten sich aber nicht vom der Katze trennen - bis halt noch ordentliches Asthma dazu kam.
Übrigens ist es nicht selten, dass sich Allergien erst noch entwickeln und erst nach Wochen/Monaten auftreten. Ich war früher (als ich noch kein Kind hatte und entsprechend mehr Zeit) im Tierschutz tätig, viele Katzen werden wegen Allergien abgegeben, die erst im Laufe der Zeit dazu kamen oder sich verstärkt hatten. Bei meinen Kindern hatte ich deshalb darauf geachtet, dass sie von klein auf viel Kontakt zu allen möglichen Tieren hatten. Was aber trotzdem keine Garantie ist, dass sie nicht trotzdem in 6 Monaten eine Allergie ausgerechnet gegen unsere Tiere bekommen.

Beitrag von maya2308 13.11.10 - 12:44 Uhr

Huhu!

Wir haben die Katze nicht vom Züchter, sondern aus einer Pflegefamilie des Tierheims! Den Bruder von unserer Sissi hat sie auch noch!

Vielleicht nimmt sie ja tatsächlich zurück!

Ich weiß das wäre wirklich blöd! Aber in erster Linie denke ich 100%ig erstmal an meinen Sohn! Und der tut mir wirklich total leid, weil seine Haut an den Händen momentan wie Leder ist und im Gesicht bekommt er es jetzt auch wieder (obwohl wir das so gut im Griff hatten)!

LG

Beitrag von littlemum86 13.11.10 - 11:13 Uhr

huhu

genau so fing es beu uns auch alles an bei meinem sohn, nur das wir einen hund hatten, und am ende musste ich leider unseren hund wieder abgeben....es war zwar schwer aber es ging leider gar nicht anderes...

Beitrag von littlemum86 13.11.10 - 11:16 Uhr

was ich noch vergessen habe....

der hund war vor unseren sohn da und die allergie hat sich erst nach einem jahr plötzlich entwikelnt, obwohl er mit unserenund und der hund meiner elter und schwigereltern groß geworden ist....