Sie fehlt mir Abends...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jaci84 12.11.10 - 21:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,
sicherlich ist dies ein Sinnlosposting, aber ich muss es mal los werden. Celenia entwickelt sich echt super und ich genieße die Zeit mit ihr. Aber der Tag ist immer sehr anstrengend und ich bin dann froh, wenn sie gegen acht ins Bett geht. Ich räume dann noch auf und tue was für mich. Aber dennoch fehlt sie mir. Es ist plötzlich so ruhig, keiner lacht mehr und albert mit mir herum. Ist das normal oder bin ich komisch? Jetzt wird sie auch bald zur Tagesmutter gehen und ich will gar nicht.#schmoll
Wo ist die Zeit nur geblieben, meine Maus ist schon 10 Monate alt und nicht mehr lange, wo wir den 1.Geburtstag feiern können.
So, sorry fürs #bla Aber es mußte mal raus...

Beitrag von tuttifruttihh 12.11.10 - 21:30 Uhr

Ich bin auch immer total hin- und hergerissen. Die letzten 2 Wochen mit Fiona waren sehr anstrengend. Sie hat ganz extrem gefremdelt und war 24 Stunden am Tag bei mir. Sie hat nur auf meinem Arm Mittagsschlaf gemacht und nachts musste ich auch bei ihr liegen, alleine hat sie garnicht geschlafen. Nichtmal auf Toilette konnte ich, ohne dass sie so getan hat, als wenn die Welt unter geht. Dazu kam, dass sie krank wurde mit 40 Fieber und dass anscheinend die nächsten Zähne kommen. Ich habe gesagt, ich mache drei Kreuze, wenn die anstrengende Zeit vorbei ist. Nunja, jetzt ist sie vorbei, Fiona geht wieder um halb acht alleine ins Bett und wird erst morgen früh wieder aufwachen. Mittagsschlaf macht sie auch wieder alleine. Und jetzt fehlt sie mir (außer wenn ich auf Klo will, da bin ich froh, dass sie nicht mehr so anhänglich ist ;-))

Eben hat sie kurz geweint, sich aber gleich beruhigt, als ich zu ihr gegangen bin. Hab echt überlegt sie nochmal raus zu nehmen und mit ihr zu kuscheln, weil sie so süß aussah und so niedlich meine Hand gehalten hat aber dann hat doch die Vernunft gesiegt. Ich muss mich wohl bis morgen gedulden mit Kuscheln :-)

Liebe Grüße Saskia mit Fiona (fast 7 Monate)

Beitrag von asyaarda 12.11.10 - 21:33 Uhr

Halli Hallo

mir gehts genau so dann müsste ich ja auch komisch sein :-)
aber wenn ich meine kleine (11Monate) unten bei der oma abgebe für 1-2std kann ich in ruhe aufräumen putzen oder was auch immer.
aber ich gucke jedesmal auf die uhr denk mir sie war schon soooo lange weg, obwohl es vielleicht 20min sind...
will sie dann gleich wieder holen sie fehlt mir ganz einfach ihr lachen, schreien, albern, weinen, spielen allessss...

bist nicht alleine

Beitrag von anitram2010 12.11.10 - 22:28 Uhr

Hallo,

das kenne ich auch!

Bin schon froh, wenn mein Kleiner abends eingeschlafen ist, dann habe ich Zeit für mich - denke ich, wenn er noch wach ist. Wenn er dann schläft denke ich auch, dass ich noch so gern mit ihm kuscheln würde und dann vermisse ich ihn.

Am Tag wünsche ich mir manchmal, dass er mal länger als einmal 20 Minuten schlafen soll... aber dann hätte ich in der Nacht wohl viel weniger Ruhe.

Ja... vermisse ihn jetzt auch aber eigentlich will ich ja, dass er schläft.

LG!
Martina

Beitrag von schwilis1 12.11.10 - 22:36 Uhr

ich bin froh wenn der zwerg schläft, da er nicht durschläft und wir nachts uns en bett teilen bin ich vll nur 2 std von ihm getrennt und die nutz ich für die partnerschaft oder für mich... so wie jetzt, obowhl ich glab ich gleich vor dem pc einpenn.

aber als der papa mit ihm unterwegs war, mei... da hat er mir tierisch gefehlt der zwerg :(