Weniger Milch durch ausstreichen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von xyz74 12.11.10 - 21:21 Uhr

Hallo Zusammen,

leider hab ich einen ziemlich schwach ausgeprägten Milchspendereflex.
Aufgrund dessen kann ich keine Milch abpumpen.
Meine Brust reagiert überhaupt nicht auf diese Dinger.
Selbst mit einer Intervallpumpe brauche ich locker eine Stunde um mal 50ml zusammen zubekommen :-(
Ich hab schon etliche Tricks versucht die es so gibt.
Dann wollte ich mir Oxytocin als Nasenspray verschreiben lassen weil da den MRS anregt.
Leider gibt es das seit 2008 nicht mehr #schmoll
Wir haben bei uns eine sehr gut geführte Apotheke, die sich homöopathisch sehr gut auskennen auf alles rund um Mutter und Kind bzw. Stillen spezialisiert sind. Man wird dort wirklich sehr, sehr gut beraten.
Die Dame, die selber sehr stillerfahren ist, riet mir zu Agnus Castus C200.
Aber leider wirkt das auch nicht bei mir #heul

Ich bekomme Milch nur aus der Brust, wenn ich so ca. 2-3 Std nach dem letzten Stillen anfange die Milch heraus zu streichen.
Meistens auch dann nur wenn die Brust richtig prall ist.
Was nach so kurzer Zeit natürlich nicht der Fall ist.
Ich muss immer etwas tricksen.
Stille meine Kleine nachts immer nur mit einerBrust, so dass die andere morgens ganz prall ist und streiche dann die Milch raus.
So schaffe ich dann tatsächlich 50ml in 10min aus einer Brust zu streichen.
Für mich echter Rekord.
Ist auf Dauer natürlich schon anstrengend.
Außerdem hab ich auch das Gefühl, dass die Milch etwas weniger geworden ist, da es tatsächlich schon mal passiert, dass ich nachts nur rechts stille und die linke Brust am nächsten Morgen troztdem nicht voll ist.
Das war anfangs nicht der Fall.

So langsam weiß ich mir echt nicht mehr zu helfen.
Da ich 1x die Woche arbeiten gehe und die Maus beim Papa ist, muss natürlich genug Milch hier sein.
Ich muss mir schon ganz schön einen abrackern um hier wenigstens 200ml zusammen zu bekommen.
Manchmal kommen tatsächlich nur 10ml raus #heul.

Weiß vielleicht jemand einen Tipp der mir das Leben leichter macht?

Kunstmilch ist keine Alternative, da in der FAmilie meines Partners alle Allergiker sind mit Neurodermitis und/oder Asthma.
Daher will ich auf jeden Fal bei MuMi bleiben.

Schönen Dank fürs Lesen

Beitrag von steffi0413 12.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo,

die Milch kann natürlich weniger werden, wenn man anfängt damit zu "sparen". :-( Je öfters die Brüste prall sind, desto weniger Milch wird produziert. #zitter

Sehr viele Frauen können beim Ausstreichen, Abpumpen den Milchspendereflex nicht auslösen. Es gibt aber noch 1-2 Tricks.

Hast Du schon versucht die andere Brust abzupumpen, während dein Baby an der anderen Brust trinkt? Da löst das Baby den Reflex aus. ;-)

Vor dem Abpumpen/Ausstreichen kannst Du heisse Waschlappen oder mit heissem Wasser waschen oder duschen versuchen. Das muss aber so heiss sein, was deine Haut noch ertragen kann.

Bei mir hat es nicht geholfen aber viele finden die Marmet-Methode vor Ausstreichen sehr erfolgreich:
Mit zwei oder drei Fingern von außen nach innen zur Warze hin in kleinen kreisförmigen Bewegungen mit sanftem Druck massieren etwa 10 Sekunden lang jede Stelle => Durchblutungsförderung. Danach mit den Handflächen über die ganze Brust und über die Brustwarzen streichen => Brustwarzen richten sich auf. Dann Oberkörper vornüberbeugen und Brüste etwas schütteln => Milch fließt in die Milchseen.

Beim Abpumpen/Ausstreichen kannst Du C-Griff versuchen: drück (Daumen oben, andere Finger unten) deine Brust hinten dem Bruswarzenhof -zusammen und halte ein bisschen so. Stark, aber weh tun darf es nicht. Das stimuliert den Milchfluss und den Milchspendereflex.

LG
Steffi

Beitrag von sparklingrose86 13.11.10 - 00:12 Uhr

#huepf Super Antwort!!!!

Hat mir auch weitergehofen :-)

DAAAANNNKKKKEEE!!!

#winke

Beitrag von steffi0413 13.11.10 - 14:52 Uhr

Danke. #hicks
Ich freue mich, wenn ich helfen konnte. :-)

LG
Steffi

Beitrag von xyz74 15.11.10 - 10:57 Uhr

hallo steffi,

lieben dank für die ausführliche antwort.
werde es ausprobieren

schönre grüße