Wie an Wasser, Tee etc. gewöhnen ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hanoi 12.11.10 - 21:31 Uhr

Guten Abend,

Julian, knapp 6 Monate, bekommt seit 14 Tagen Beikost in Form von Gläschen.

Da er ohnehin einen sehr breiigen Stuhlgang hatte, haben sich meine Befürchtungen bestätigt und es geht noch schwerer.

Ich gebe ihm Kürbis und mittags Birne, damit es besser wird.
Dennoch drückt er oft wie verrückt und das Ergebnis dafür ist nur sehr wenig :-(

Er liebt seine Beikost aber und trinkt am Tag lediglich ca. 700ml Milch in 24Stunden.

Denke, wenn er vielleicht noch mehr Flüssigkeit zu sich nehmen würde, vielleicht tut er sich dann leichter ? Was meint ihr ?

Leider verweigert er aber Wasser, ob lauwarm oder kalt ... Tee will er auch nicht . Er nuckelt an beidem ein bisschen, kommt aber über den Tag verteilt auf keine 30ml.

Würdet ihr in dem Alter schon einen Schuss Babyapfelsaft oder ähnliches dazu tun, vielleicht schmeckt ihm das ?

Oder ist das quatsch und durch mehr Flüssigkeit wird der Stuhlgang auch nicht besser ?

Dass er von den Nährstoffen nur seine Milch und keine andere Flüssigkeit braucht, das weiß ich .

Würde ihm gerne helfen.... :(( Er hat fast in jeder Windel ein kleines bisschen Kaka. Ich kann einfach nicht einschätzen, ob und wieviel noch in ihm ist .

Sorry, dass es so lange geworden ist !

Schönen Abend

Beitrag von woelkchen1 12.11.10 - 22:03 Uhr

Die meisten Kinder trinken erst später Wasser oder Tee dazu- wenn mehr Mahlzeiten ersetzt sind. Anbieten kannst du natürlich immer- er soll sich da dran gewöhnen.

Machst du Öl mit an den Brei?

Ich würd mit Saft ect. gar nicht erst anfangen. Meine Tochter ist 2, trinkt mittlerweile alles, was wir auch trinken. Aber nach wie vor kann ich ihr noch stilles Wasser oder Tee anbieten- weil sie es von klein auf so gewohnt ist.