wie bringt ihr das trinken bei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von elke92 12.11.10 - 22:10 Uhr

Hallo

hatte hier schon mal nachgefragt (mit ner anderen Frage) aber leider nur wenige Antworten bekommen (danke nochmal an die, die geantwortet haben)

Im Moment geb ich ihm zu der Beikost immer Tee auf nem Löffel zu trinken. Becher schüttet er sich immer über, Trinklernflasche (wir haben die von NUK geschenkt bekommen) da kann man so schön drauf rum kauen und alles läuft aus dem Mund.

Muss ich mich einfach noch in Geduld üben? Denke die paar Löffel reichen ihm im Moment, den REst nimmt er sich wohl übers Stillen.

Bin trotzdem gespannt auf eure Erfahrungen, wie sich eure Kiddies mit dem Trinken angefreundet haben.

LG u. nen schönen Abend
Elke u. Matheo

Beitrag von schwilis1 12.11.10 - 22:15 Uhr

trinklernbecher ( ich steh auf den röhrchenbecher von dm) immer wieder anbieten und einen latz bereithalten :)

Beitrag von kleiner-gruener-hase 12.11.10 - 23:09 Uhr

Wir haben von Anfang an nen ganz normalen Becher genommen. Klar ist das am Anfang ne richtige Matscherei, aber dafür sind immer und überall Handtücher und Lätzchen im Einsatz. Mittlerweile geht es ganz gut...

Beitrag von schnuppelag 13.11.10 - 09:49 Uhr

Wir haben auch immer mal unterschiedliches probiert. So langsam hat unser Huschel den Dreh raus.
Wir haben normale Becher angeboten, aber klar - da war die Sauerei groß :-D
Dann haben wir eine Trinklerntasse (DM) gegeben - das hat er jetzt voll raus. Und er mag auch aus der Tommee Tippee Tasse trinken. Natürlich geht immer noch einiges daneben, aber es heißt ja nicht umsonst: Trinken lernen :-)

Beitrag von wunki 13.11.10 - 12:08 Uhr

Machst du denn den Becher voll oder hast du nur nen Rotz drinne? Ich bin zwar noch nicht soweit (möchte erst im Januar mit Beikost anfangen und selbst dann braucht Jonas (dann 7 Monate) noch keine zusätzliche Flüssigkeit) , habe aber mit einer Hebi/Stillberaterin gesprochen, ob man es hinbekommt ohne Flasche abzustillen. Sie sagte, das ginge, aber wenn man mit Becher übt, dann muss dieser voll gemacht werden, damit die Flüssigkeiten direkt die Unterlippe berührt. Bei fast leerem BEcher werden die Kleinen irritiert, weil nichts kommt und deshalb geht es dann immer/fast immer daneben. So erklärte sie es. Wie ich finde sehr logisch.

Gibt zwar anfangs vielleicht ein bisschen Matscherei, aber was solls.