Schwanger trotz Hashimoto?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tenya83 12.11.10 - 22:50 Uhr

Hallo Leute.

Ist von euch jemand trotz dieser dämlichen Krankheit SS geworden?

Mich zieht das jetzt gerade schon wieder so runter, weil meine beste Freundin da wieder mit angefangen hat...

Ich habe das seit ca. 2 Jahren und bin gut eingestellt, ist es also wirklich so schwer SS zu werden?

Ich könnt echt heulen. :-(

Beitrag von emma-1402 12.11.10 - 23:01 Uhr

hey habe auch hashimoto,hoffe auch das es bald klappt.mein arzt sagte das es nicht mehr schwierigkeiten macht ss zu werden sondern die ss zu halten.hatte nämlich schonmal eine fg.wenn du gut eingestellt bist dann hast du selben chancen wie alle anderen

LG#winke

Beitrag von zahlenhexe 12.11.10 - 23:13 Uhr

Ich habe auch Hashimoto, mein Doc sagte zu mir, wenn man gut eingestellt ist, ist eine ss überhaupt kein Problem.

Ne gute Freundin, hat genau ein mal ohne Kondom verhütet, sie dachte der ES käme nimmer. Kam dann doch und sie ist ss geworden und ihre Tochter wird im Januar 2 Jahre alt.

Beitrag von tenya83 12.11.10 - 23:16 Uhr

Danke ihr zwei... Ich habe gerade wieder soviel Zeug im Kopf deswegen, ich dreh noch durch...

Beitrag von zahlenhexe 12.11.10 - 23:20 Uhr

Wichtig ist nur, bist Du gut eingestellt und hast keine Begleiterkrankungen, die evtl. eine ss verhindern können bzw. erschweren.

Ich verhüte noch mit der Spirale, habe aber nen super Zyklus. Meine Werte TSH und freien Werte sind top. Mein FA meinte zu mir, Hashimoto sei von seiner Sicht aus kein Problem. Ich muss nur während einer ss eben alle 4 Wochen zur Blutkontrolle. Weil es zu einer verstärkten Unterfunktion kommen kann und in diesem Fall der Körper erstmal die Frau retten will. Daher das leicht erhöhte Risiko einer FG.

Ich wünsch Dir alles Gute und such Dir nen Arzt der sich gut mit Hashi auskennt und Dich voll unterstützt bei der Einstellung.

Beitrag von emma-1402 12.11.10 - 23:21 Uhr

ja kenne ich;-)ich habe mich auch lange damit beschäftigt.
das macht ja einen ganz kirre
kopf hoch wird schon#winke

Beitrag von losel 13.11.10 - 00:45 Uhr

Hallo,


ich habe Hashimoto schon länger und bin nun in der 14 woche schwanger.
Wichtig ist das man gut eingestellt ist und das der FA auch andere Hormone untersucht ob die in ordnung sind.

Ich z.B. hatte dazu noch eine Hormonstörung sodass ich keinen ES bekommen habe. Ich musste Clomi nehmen und der ES wurde dann ausgelöst vom FA.

Im zweiten Clomi zyklus hat es dann geklappt. Also JA man kann Schwanger werden. : )

Wünsche dir ganz viel Glück das es bald klappt. : ) #klee

Liebe Grüße Losel

Beitrag von micky771 13.11.10 - 08:17 Uhr

Hallöchen,

ich habe auch Hashi und meine Ärztin meinte es sei kein Problem schwanger zu werden wenn der TSH-Wert gut eingestellt ist. Bin jetzt im 2. ÜZ und denke einfach positiv #klee

Lass dich vorab nicht so runterziehen, das klappt schon!

LG
Micky

Beitrag von fay123 13.11.10 - 13:22 Uhr

Hallo

Ich bin Krankenschwester und hatte jetzt erst eine Patientin mit Hashimoto sie war in der 18Woche Schwanger, also es klappt. Kopf hoch und immer positiv denken.

VG
Anke

Beitrag von tenya83 13.11.10 - 16:27 Uhr

Danke euch, oh man, ich bin echt froh das zu lesen.

ich hab mich schon wieder so kirre gemacht... #zitter

Dann will ich da erst noch mal einen haken dran machen und es einfach weiter versuchen. :-)