Sind Erdnüsse blähend?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von beckie83 12.11.10 - 23:23 Uhr

Hallo Mamis #winke

Frage steht ja eigentlich schon oben :-)
Julian wird von mir voll gestillt und leidet jeden Tag bis jeden zweiten unter Blähungen. Kann es von den Nüssen kommen? Esse jeden Tag ca 2 Hände voll, es handelt sich um die in der Schale also nix Dose oder so.

Trinke jeden Tag ca 1 Liter Stilltee, der den Blähungen ja auch vorbeugen soll. Ich selbst leide auch vermehrt daran habe ich festgestellt.

Danke für Eure Antworten

Beitrag von lilly7686 13.11.10 - 07:27 Uhr

Guten Morgen!

Meines Wissens sind Erdnüsse eigentlich nicht blähend. Ich kann mich aber täuschen.
Und jedes Kind reagiert anders auf andere Lebensmittel.

Wie siehts denn mit Kohlensäure aus? Ich darf zum Beispiel keine oder nur wenig trinken, da meine Maus und ich von Kohlensäure Blähungen bekommen.

Stilltee beugt Blähungen eher weniger vor, sondern hilft, diese leichter abgehen zu lassen.
Warum Babies so schreien, wenn sie Blähungen haben, liegt ja nicht dran, dass sie Blähungen haben, sondern dass diese Luft im Darm bleibt und dort rumort. Wenn die Blähungen schön abgehen, dann tuts ja viel weniger weh. Und der Stilltee hilft hauptsächlich, die Blähungen leichter abgehen zu lassen (korrigiert mich, wenn ich falsch liege).

Stilltee übrigens nie mehr als 4-6 Tassen täglich, sonst kann er die MIlchproduktion hemmen!

Alles Liebe und schönes Wochenende!

Beitrag von lucaundhartmut 14.11.10 - 21:49 Uhr

Hi Du Liebe,

ja, alles, was "nuss" am Ende hat, KANN zu Blähungen/Magendarmproblemen führen. Als Brustmutter sollte man darauf lieber verzichten, wenn das Kind schon darauf reagiert hat.

Von dem Tee solltest Du nicht mehr als 4 bis 6 Tassen trinken, könnte sonst kontraproduktiv sein.



LG
Steffi