Gebärmutterhalsinsuffizienz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heidi1201 13.11.10 - 06:49 Uhr

hallo bin zum 2. mal schwanger. hatte in der ersten ss ab der 28. woche eine gebärmutterhalsverkürzung und musste nur noch liegen. habe jetzt natürlich panik dass es wieder so kommt. wer hatte das gleiche problem und ist es immer so, dass man das, wenn man es einmal hatte, in jeder anderen ss ebenfalls bekommt? jemand dabei, der es in der einen ss hatte in der nächsten aber nicht mehr?

Beitrag von mightyfire 13.11.10 - 06:58 Uhr

Moin,
ich kann zwar nicht von einer Gebärmutterhalsverkürzung reden, aber von einer sehr schmerzhaften Symphysnlokkerung. Die habe ich jetzt in meiner 2. Schwangerschaft nicht. Da bin ich aber sehr froh drüber.
Ich kann sagen, ich hatte 2 vollkommen unterschoedliche Schwangerschaften.

Lg
Danny mit Robin inside(39.ssw)

Beitrag von baby-no-2 13.11.10 - 07:03 Uhr

Hi,

Nein das kann ich nicht bestätigen.

Ich hatte bei Celine auch eine Cervixinsuffizeinz, bei mir wurde damals in der 21. SSW eine Cerclage gemacht. Hatte aber keine Wehen o.ä.

Bei Romy hatte ich Nichts, es war eine Traumschwangerschaft.

Nun bei Baby Nummer 3 habe ich alles was es gibt: Fruchtwasserverlust, vorz. Wehen, Cervixinsuffizienz,Öffnung Muttermund, Blutungen, nur Infektionen und Entzündungen........

Kopf hoch, immer positiv denken

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und #ei inside (34.SSW)

Beitrag von patientinxy 13.11.10 - 12:43 Uhr

Hallo,
also bei mir war es in der letzten und in dieser SS bis fast auf den Tag genau identisch:
33. SSW: GBH stark verkürzt, Trichterbildung, Mumu weich und fingerdurchlässig, Kopf unten fest.
Ich habe anscheinend eine Neigung dazu und werde mich beim 3. Kind wohl für eine Cerclage entscheiden.
Am Besten sollten die Untersuchungen einfach etwas genauer und häufiger in kürzenren Abständen so ab der 25. SSW sein.
Liebe Grüße,
Sabrina

Beitrag von atti040 30.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo,
es kommt auf die Ursache an, weshalb sich dein Gebärmutterhals verkürzt hat.

Wenn es eine Infektion war, muß es sich nicht wiederholen. Wenn es genetisch eine Gebärmutterhalsinsuffizienz ist, wird es sich wahrscheinlich wiederholen und wird von Schwangerschaft zu Schwangerschaft schlimmer.

Bei meiner Großen habe ich eine Weile zuhause liegen müssen, aber erst in der 33 SSW.
Bei meinem Kleinen habe ich 3 Wochen im Krankenhaus gelegen und in der 27. Woche eine Cerclage bekommen. Mit viel Bettruhe haben wir trotzdem 37 Wochen geschafft. Meine Frauenärztin und der behandelnde Arzt in der Klinik wollten sich damals nicht festlegen woran es lag.
Jetzt ist das dritte Kind unterwegs und ich habe eine ausgeprägtere Insuffizienz. Ohne Auftreten von Wehen hatte sich der Gebärmutterhals auf 1,3 cm verkürzt und ich habe letzte Woche (24+0) eine Cerclage bekommen und soll nun liegen, liegen, liegen...
Meine Frauenärztin hat mir nun auch sehr nahe gelegt die Familienplanung hiermit abzuschließen!