Meine Ärztin und ihr Babyfernsehen ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von specki1009 13.11.10 - 08:27 Uhr

Ich habe ne Ärztin die wohl sehr gerne US macht und mir wurde angeboten für 40 € Babyfernsehen zu bekommen d.h. jedes Mal US und nen Bild. Da ich von meiner ersten SS (anderer Arzt) keine brauchbaren US Bilder habe wollt ich drauf verzichten denn geschaut wird ja eh.

Als ich das sagte wurde - ich war zu regulären ersten US da - der Bildschirm so gedreht dass ich nix sah und meine Ärztin war regelrecht stinkig. Sie fragte dann - ziemlich angepißt - ob ich mir das richtig überlegt hätte dass ich keinen US mehr haben will. Sie meinte sie würde dann nur noch zu den vorgegebenen Terminen US machen und mehr nicht.

Als ich ihr erklärte warum ich das Geld nicht zahlen möchte wurde sie zunehmend freundlicher, drehte den Bildschirm um mir stolz eine gute Aufnahme zu zeigen... Ich habe mich überreden lassen die 40 € zu zahlen und ab da war sie sehr freundlich und meinte dass sie doch so gerne US macht und mir auch immer viele Bilder mitgeben wird... dazu muss man sagen dass ich in 2 Wochen ne FWU habe und wir ja noch gar nich wissen wie es weitergeht.

Ich war total hin und hergerissen und hoffe nun dass bei der FWU alles gut geht und positiv ausgeht. Ansonsten habe ich die 40 € für einmal US plus Bilder bezahlt.

Ich wollt es nur mal loswerden. Danke fürs Lesen.

Ich fand ihr Verhalten irgendwie doof. Wenn sie doch gerne US macht soll sie das doch tun - warum soll ich dann extra noch zahlen? Mein vorheriger Arzt hat auch immer geschaut und da gabs selten nen Bild - habe ich auch nicht gebraucht.

Beitrag von nadja.1304 13.11.10 - 08:31 Uhr

#rofl
Entschuldige, ich lach nicht über dich, sondern über die Ärztin. Klingt eher nach ner schmollenden Dreijährigen. Weil sie so gern US macht????? Ist ja ein Knaller. Ich hab auch nur die drei regulären US und einen 3d hab ich machen lassen, das wars.
Bist du sonst zufrieden mit ihr? Ansonsten würd ich die 40 Euro holen und nen anderen Arzt nehmen. Für die FWU wünsch ich dir alles Gute.

LG Nadja

Beitrag von lettie-lei 13.11.10 - 08:31 Uhr

??? ich habe für kein Ultraschallbild bis jetzt gezahlt und die FA hat auch nicht etwas von Zahlen gesagt???? Vertseh ich nicht?
Das Einzigste was ich bezahlen müsste, wäre ein 3D Bild! Aber das willl ich gar nicht.

Beitrag von nadja.1304 13.11.10 - 08:32 Uhr

Regulär von der Kasse gezahlt werden nur die 3 Screenings. Einige Ärzte machen bei jeder VU Ultraschall und verlangen nix, andere haben US-Flatrates, wo man dann bezahlen muss für. Von Arzt zu Arzt anders.

Beitrag von sweetstarlet 13.11.10 - 08:33 Uhr

ich zahl auch immer 40€ pro us mich würde es allerdings auch stören wenn sie ja so gern us macht für zahlen zu müssen

Beitrag von maike385 13.11.10 - 08:43 Uhr

Guten Morgen,

es ist immer wieder erstaunlich so etwas zu lesen...Wie unterschiedlich doch die Ärzte sein können!
Meine FÄ macht immer US und ich bekomm immer mein Bildchen!Finde ich auch irgendwie wichtig und gehört für mich dazu!Will ja auch meiner Familie zeigen,wie groß unser Würmchen geworden ist...
Ich habe aber auch schon überlegt,ob es nicht doch auch an der KK liegt? meine zahlt z.B. auch die Rufbereitschaft der Hebi...vllt dann auch US Untersuchungen?

LG

Maike mit Würmchen 13+4 #ei

Beitrag von dia111 13.11.10 - 08:52 Uhr

Hallole,

also ich bekomme jedesmal ein US und auch ein Bildchen,gut letztes Mal nicht,aber da ging es ja um was anderes. (hatte Blutungen und da schaute sie woher das kommt, das wir nicht an ein Bild dachten)
Aber sonst habe ich immer eins bekommen, und nie was bezahlt.

Leider ist meine FÄ jetzt in Mutterschutz,und eine andere ist jetzt da.Mal sehen wie sie das handhabt.

Hoffe das alles ok ist bei der FWU und nichts rauskommt.

LG
Diana

Beitrag von lisha7 13.11.10 - 09:50 Uhr

ich fände es spitze wenn ich für einmal 40€ jedesmal einen ultraschall bekomme!!
muss mich mal erkundigen ob es in meiner praxis sowas auch gibt

Beitrag von princess. 13.11.10 - 15:13 Uhr

Mensch da kommst du mit 40,- für die ganze Schwangerschaft aber gut weg!
Ich bezahle für jeden US EINZELN 30 €, das Komplettpaket bietet mein FA für 170 € an!
Aber ich zahle es gerne, und zwar weil ICH so gerne Baby schaue und nicht mein FA ;-) :-P

Beitrag von specki1009 13.11.10 - 19:02 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich weiß dass 40 € nicht sooo viel sind aber ich muss sagen bei meinem anderen Arzt war es so dass er eben jedes Mal kurz geschaut hat und gut. Bild gab es eher nur wenns sich anbietet - muss aber auch sagen dass ich als einziges gutes Bild vom Organscreening eins habe und die anderen nach 5 Jahren nur noch ein Raten ermöglichen ;-)

Ich fände die 3xUS die vorgeben sind erstmal ausreichend und hatte wirklich das Gefühl nen kleines Kind vor mir zu haben als sie dachte ich zahle nicht. Vor allem ist das doch immer noch ihre Sache wie oft sie US macht und wenn sie ihn gern macht kann sie das doch trotzdem tun und eben nur wenn man ein Bild will zahlt man?

Naja, jetzt habe ich das Geld gelöhnt wobei ich mich schon ärger denn wie gesagt habe ich noch FWU vor mir ... und das Geld hätte ich gern eher in Weihnachtsgeschenk für die noch ahnungslose werdende Schwester ausgegeben. Organscreening habe ich ganz kurz vor Weihnachten und da will ich sie mitnehmen. Spätestens dann soll sie es erfahren ...