Eiweiß im Urin-FA hats nicht erkannt!?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honey013 13.11.10 - 10:07 Uhr

Guten Morgen!

Nachdem ich letzte Woche von einem Arzt zum anderen gerannt bin weil ichs immer so mt dem Kreislauf habe,muss ich nun auch noch zum Urologen!:-[

Mein Hausarzt hat festgestellt,dass ich Eiweiß im Urin hab und geht davon aus,dass Zwergi mir die Harnleiter abdrückt.Also muss nun geklärt werden,ob ich Antibiotika bekomme-je nachdem wie heftig es ist,damit ich keinen Nierenstau bekomme!
Hätte meine FÄ das nicht auch sehen müssen???Bei der war ich 1 Tag vorher und die meinte,es wären alle Werte okay.
Ich war schon ganz schön erschrocken.Nun mach ich mir Sorgen um den Zwerg,wenn ich wirklich Antibotika nehmen muss.#zitter

Oh man..wird Zeit,dass wieder Ruhe einkehrt!Diese Rennerei u sämtlichen Ärzten ist echt belastend!

Lg honey013 mit #baby-Boy 29+3#verliebt

Beitrag von babys0609 13.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo #winke

Ich habe seitd er 5SSW Eiweiss im Urin und bei einem kreuz ist das nix schlimmes sonderne her Normal!

Wenn du aber regelmässig 3 Kreuze hast dann muss auch was getan werden!

Wenn du wenig Trinkst oder du wenig aufs Klo gehst ist die Konzentration im Übrigen auch Höher!

LG Maria #ei 12.SSW

Beitrag von honey013 13.11.10 - 10:12 Uhr

Also Trinken tu ich genug und auch aufs Klo renn ich ständig-geht gar nicht mehr anderes,weil meine Blase schon seit Wochen als Turnplatz freigegeben ist.#rofl

Mich ärgert nur,dass meine FÄ das nicht erkannt hat einen Tag zuvor.Wenn ich keine Überweisung wegen der anderen Beschwerden bekommen hätte,wärs gar nicht rausgekommen!#schock

Ich hoffe nun,dass es noch nicht so schlimm ist und mir Medikmente erspart bleiben!

Danke für deine Antwort!

LG

Beitrag von ephigenie 13.11.10 - 10:20 Uhr

Also, wegen einmaligem Eiweiß im Urin würd ich mir da keine Gedanken machen. Das kann ja auch andere Gründe haben. Hattest du z.B. vor dem FÄ-Termin mehr getrunken als vor dem HA oder warst öfter auf Klo. Vielleicht war ja am Tag vorher die Messung wirklich i.O.?

Ich hatte zwischenzeitlich sogar ++ bei Eiweiß im Urin, aber das war nur eine einzige Messung, die Messungen vorher und nachhher waren immer Eiweißfrei.

LG und alles Gute,

Sandra (31.SSW#verliebt)

Beitrag von honey013 13.11.10 - 10:22 Uhr

Ne,ganz normal wie sonst auch.
Mein Hausarzt meint eben,er ginge davon aus,das der Kleine die Harnleiter abdrückt.
Ich mach mir nur Sorgen,dass es dem kleinen irgendwie schadet.

LG

Beitrag von nadja.1304 13.11.10 - 10:46 Uhr

2 Möglichkeiten:
Hast du ein Kreuz bei Eiweiß? Dann hat er es erkannt und da es vielleicht vorher noch nie vorgekommen ist oder eben recht wenig war hat er es als nicht schlimm eingestuft. Dein HA sieht die Sache vielleicht einfach etwas strenger.
Oder aber du hattest beim FA schlicht und ergreifend kein Eiweiß im Urin! Und Antibiotika hilft nicht gegen einen Nierenstau. Nur gegen eine Blasenentzündung. Meine sitzt auch manchmal so blöd auf der Blase, dass ich mir vorkomm wie ein alter Mann mit Prostataleiden, aber genauso schnell ist sie auch wieder runter.
Solltest du Antibiotika nehmen müssen, dann wirst du eins bekommen, dass deinem Baby nicht schadet. Eine aufsteigende Infektion wäre gefährlicher. Also keine Grund zur Panik, so schlimm ist das alles nicht.

LG und alles Gute,

Nadja mit Bauchmaus 30+0

Beitrag von honey013 13.11.10 - 10:50 Uhr

Im Mupa ist kein Kreuz,da hat mein HA ja nix eingetragen und laut FÄ war ja alles okay.

Hm...naja,Blasenentzünung hatte ich nur vor meiner Schwangerschaft ab und an,aber da hab ich das immer gemerkt.Diesmal ahb ich dafür eigentlich keinerlei Anzeichen.

Naja,mal schaun was der Urologe am Montag sagt.

Danke dir!

Beitrag von nadja.1304 13.11.10 - 10:55 Uhr

Dann hattest du auch beim FA kein Eiweiß im Urin. :-) Und wie hier schon geschrieben wurde, es bedeutet nicht gleich was schlimmes, wenn man es mal hat. Also wird schon alles ok sein.

LG

Beitrag von julimond28 13.11.10 - 10:55 Uhr

Hallo,
also Eiweiß in geringen Mengen im Urin bei SS ist völlig normal!
Was ich mich nur ehrlich gesagt die ganze zeit frage, vielleicht bin ich da auch falsch informiert, aber was willst du mit Antibiotika wenn das kleine auf dem Harnleiter liegt???? Das Medikament wird es wohl kaum dazu bewegen vom Harnleiter fern zu bleiben!
Antibiotika ist ein Medikament gegen bakterielle Infektionen, sonst nix! Also hilft es auch nicht gegen Eiweiß um Urin!

Außer das Eiweiß wäre drin weil die Nieren aufgrund einer bakteriellen Erkrankung geschädigt wären! Aber dann müssten auch Leukos, evtl. Erys und Nitrit im Urin sein und nicht nur Eiweiß!!!
Ist das nicht der Fall kannst du dir das Anitibiotika schenken!!!!!
LG

Beitrag von honey013 13.11.10 - 11:01 Uhr

Na das das dagegen nicht hilft ist mir klar.Deshalb soll ich ja zum Urologen um abzuklären in wie weit die harnleiter und dadurch ja deren Funktion beeinträchtig sind und ob sich das nun schon auf die Nieren gelegt hat und ich Antibiotika brauche weil schon ne leichte Entzündung oder so besthet,ich es nur nicht bemerke bisher.

Ich hatte mich halt nur gwundert,dass von einem Tag auf den anderen Eiweiß im Urin ist.Ich hatte nicht gedacht das 24 Std. da so viel ausmachen.#kratz

Aber-wieder was dazu gelernt!:-)

Beitrag von julimond28 13.11.10 - 11:09 Uhr

Mhh, viell. hat deine FÄ da nicht so schnell reagiert weil sie es bei Schwangeren kennen und der Hausarzt ist einfach vorsichtiger!!
Aber den Termin beim Urologen kannst du ja einfach mal mitnehmen!
Kann ja nicht schaden!!

Viell. besorgst du die auch noch urinstix in der Apo, dann kannst du selber nochmal kontrollieren!
Viell. ist es ja wirklich nur ein ganz kleines bissl!!
LG

Beitrag von honey013 13.11.10 - 11:12 Uhr

Gute Idee.Das werd ich mal tun!

#danke und LG

Beitrag von tonip34 13.11.10 - 12:20 Uhr

Hi, es kann sein das die Eiweisskonzentration am Tag zuvor nicht so hoch war. Wuerde dem FA nicht unbeding einen Vorwurf machen . Ich hatte und habe einen starken Nierenstau, den hat der FA erkannt , 1 Stunde spaeter war ich beim Nephrologen, und der Nierenstau war so gut wie weg, am Tag drauf beim Urologen war er wieder da, sowas ist variablen, genau wie die Eiweisskonzentration.
Wegen Eiweiss im Urin musst Du keine Antibiose nehmen, wennDu Bakterien ...bzw Nitrit ...Blut....Leukos im Urin hast weisst dies auf eine Entzuendung hin.

Ich habe schon 3 Antibiosen hinter mir, wegen einer Nierenbeckenentzuendung, klar ist nicht toll, aber eine Infektion ist viel gefaehrlicher fuers Kind.

lg toni

Beitrag von hebigabi 13.11.10 - 13:14 Uhr

Selbst ohne Nierenstau haben reichlich Frauen E im Urin- ohne dass da was Schlimmes hintersteckt.

Ernähr dich eiweißreich, trink vor der nächsten Urinuntersuchung mal ne Flasche Wasser und geh viel auf´s Klo und dann ist´s bei den meisten Frauen schon wieder okay.

Ich würd da auch erst mal nicht vom Schlimmsten ausgehen- so wie dein Gyn und dein Kreislaufproblem könnte eine orthostatische Dysregulation sein:
http://www.netdoktor.at/krankheiten/fakta/hypotonie.htm

LG

Gabi