Expertenrat gefragt....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sumsebiene2004 13.11.10 - 10:39 Uhr

Guten Morgen,
das ist der erste Zyklus in dem ich messe.Liebe Experten schaut Euch doch mal bitte mein Zykluskalender an.Ich bin noch ganz unerfahren auf diesem Gebiet.Ich messe vaginal und habe vorher mit der Mirena Spirale verhütet.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/930523/548325

Vielen Dank
sumsebiene

Beitrag von zazazoo 13.11.10 - 10:47 Uhr

Ich messe auch noch nicht so lange, aber ich würde den ES am ZT 7 vermuten. Ab da geht die Kurve steil nach oben und bleibt auch über der Coverline - wann hast du die Spirale entfernen lassen?

Beitrag von sumsebiene2004 13.11.10 - 10:48 Uhr

Hallo,
letzten Monat

Beitrag von zazazoo 13.11.10 - 10:52 Uhr

Was mich irritiert ist, dass deine Temp bis AUF die Coverline fällt. Normalerweise soll sie OBERHALB der Linie bleiben in der zweiten Zyklushälfte. Können dann denke ich mal noch Anpassungsschwierigkeiten nach der Spirale sein

Beitrag von jacqueline.quis 13.11.10 - 10:55 Uhr

Laut Urbia war dein ES am 7.ZT.Bin der Meinung,das da eine Eizelle noch nicht reif ist.LG

Beitrag von jacqueline.quis 13.11.10 - 11:05 Uhr

Hab ich grad bei Frauenzímmer gefunden!!



Die monatlich wiederkehrenden Veränderungen des weiblichen Körpers folgen einem regelmäßigen Zyklus von 26 bis 32 Tagen, der mit der Monatsblutung beginnt. In den ersten zwei Wochen reift eine Eizelle in den Eierstöcken heran. In der zweiten Phase macht sich die Eizelle über die Eileiter auf den Weg in Richtung Gebärmutter, während diese sich auf das mögliche Einnisten eines Embryos vorbereitet. Dazu baut die Gebärmutter eine Schleimhaut auf, welche die Eizelle aufnehmen kann. Am wichtigsten ist etwa der 14. Zyklustag: Hier kommt es zum Eisprung, also der Freisetzung der reifen, empfängnisbereiten Eizelle. Nur um die Tage des Eisprungs herum ist die Frau fruchtbar – nur jetzt also kann sie schwanger werden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie diesen Tag berechnen können. Ohne erfolgreiche Empfängnis stößt die Gebärmutter die Eizelle zusammen mit der Schleimhaut nach rund zehn Tagen wieder ab: Die Monatsblutung setzt ein. Kommt es hingegen zur Befruchtung, so nistet sich die Eizelle in die Gebärmutter ein.

Beitrag von muttiator 13.11.10 - 11:26 Uhr

Die Eizelle braucht 3 Monate zum reifen. Das mit dem ZT 14 steht in sämtlichen Lehrbüchern und da gehen sie von einem 28 Tage Zyklus aus, vergesst das einfach! Den Tag kann man nicht berechnen, das ist unmöglich! Man kann ihn nur schätzen.

Beitrag von jacqueline.quis 13.11.10 - 13:33 Uhr

War immer der Meinung,das Samenzellen sich sozusagen alle drei monate erneuern und das stimmt auch!!


Die Eizelle der Frau

"Alles Leben entsteht aus der Eizelle".

Alle Eizellen (Oozyten) werden beim Mädchen bereits vor der Geburt in den beiden Eierstöcken (Ovarien) angelegt. Ab der Pubertät reift circa einmal im Monat (Zyklus) eine Eizelle zur Befruchtungsfähigkeit heran. Gleichzeitig baut sich in der Gebärmutter (Uterus) eine dicke Schleimhaut auf, welche bei ausbleibender Schwangerschaft monatlich wieder abgestoßen wird (Regelblutung).

Die Ausreifung einzelner Eizellen wird durch Geschlechtshormone gesteuert. Diese Hormone unterliegen im Zyklusverlauf typischen zeitlichen Konzentrationsschwankungen im Blut. Etwa 10-20 Tage nach der letzten Regelblutung erfolgt der Eisprung (Ovulation). Die Eizelle wird erst während des Eisprunges für etwa 24 Stunden befruchtungsfähig. Sie befindet sich dann normalerweise in einem der beiden Eileiter. Obwohl in den Eierstöcken zahlreiche Eizellen angelegt sind, erreichen die meisten Eizellen einer Frau nie den befruchtungsfähigen Zustand. Pro Zyklus wird normalerweise immer nur eine Eizelle reif für die Befruchtung, obwohl mehrere Eizellen zunächst zeitgleich mit der Ausreifung beginnen.

Frauen erleben ihre fruchtbarsten Lebensjahre etwa im Alter zwischen 16 und 28. Anders als bei Männern, deren Samenzellen lebenslang immer neu entstehen, nimmt bei Frauen der Vorrat an Eizellen ab der Pubertät ständig ab. Gleichzeitig verringert sich auch die Qualität der Eizellen. Über Jahrzehnte gealterte Eizellen führen zu einer Verminderung der Schwangerschaftschancen und zugleich zum Anstieg der Fehlgeburtswahrscheinlichkeit. Zwischen 40 und 50 versiegt die Eizellreifung dann völlig (Menopause).


Die Samenzelle des Mannes

Die Samenzelle (Spermatozyte) ist eine kleine, sehr bewegliche Zelle. Sie transportiert die väterliche Erbinformation (Gene) zur Eizelle. Im Gegensatz zu den Eizellen werden Samenzellen ab der Pubertät ständig neu gebildet. Die komplette Samenzellreifung dauert etwa drei Monate. Wesentlich für die Funktion ist die Beweglichkeit der Samenzellen, damit die weit entfernte Eizelle im Eileiter erreicht und befruchtet werden kann.

Die Samenreifung ist sehr temperaturempfindlich, daher sind die Hoden außerhalb der Bauchhöhle gelagert.
Während ihrer Reifung durchwandern die Samenzellen ein langes Gangsystem, bis sie schließlich durch den Penis nach draußen gelangen. Die Freisetzung der Samen erfolgt bei dem Samenerguss (Ejakulation) zusammen mit schützenden Sekreten der Geschlechtsdrüsen (z.B. Prostata).

Erst im weiblichen Körper werden die Samenzellen schließlich voll befruchtungsfähig.

Beitrag von muttiator 13.11.10 - 13:42 Uhr

Es stimmt auch das ca einmal im Monat eine Eizelle heranreift aber der Zeitraum bis zum springen dauert 3 Monate. Kannst du nachlesen in Buch "Natürliche Familienplanung heute" S.17/Follikelentwicklung beginnt bereits viel früher.

In dem Buch werden allerdings nur die Lebensdauer der Spermien beschrieben und unter welchen Umständen sie länger oder kürzer befruchtungsfähig sind.

Beitrag von muttiator 13.11.10 - 11:30 Uhr

Schaut noch nicht nach einem ES aus, nach Hormonen zackt so manche Kurve auch mal gerne.
Ich würde aber nicht zu 100% behaupten das da kein ES war! Mit der Mirena ist das so eine Sache! Hast du direkt mit dem Ziehen angefangen zu messen?

Beitrag von sumsebiene2004 13.11.10 - 13:24 Uhr

Ich habe am ersten Tag der Periode angefangen zu messen

Beitrag von muttiator 13.11.10 - 13:25 Uhr

Das ist klar aber ist das der direkte Zyklus nach dem Ziehen der Mirena?